aus dem Nähkästchen...........

Dieses Thema im Forum "Der 1er BMW" wurde erstellt von Warsteiner, 21.12.2011.

  1. #1 Warsteiner, 21.12.2011
    Warsteiner

    Warsteiner 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    21.12.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen.

    Da ich noch keinen 1er BMW habe, und somit auch keine Problemfrage an euch richten kann, habe ich mir diese Betreffzeile ausgesucht.:daumen: :mrgreen:

    Ich will das Vorwort nicht ZU langatmig ausfallen lassen. Gleich zur Sache. :stammtisch:

    In diversen Tests und Pannenstatistiken ist mir der 1er schon öfter aufgefallen. Hatte ihn aber nie wirklich auf der Rechnung, von wegen Wintertauglichkeit, Kosten und die Innenraum Platzverhältnisse für große Menschen.

    Zum Thema Winter habe ich mich hier schon eingelesen...........positiv abgehakt. :wink:

    Kaufpreis? Hm, ja na, bis 20 Tsd würde ich ausgeben für das Vorgängermodell. Hab` da bei mobile.de schon was gesehen zu dem Preis.

    Bleibt noch der Innenaum. Dazu gleich eine Rhetorische Frage. Verdammt, warum sind die BMW`s nur so eng geschnitten? :motz: Werde ich mit meinen 1.88 Probleme kriegen? Muss ich nach Weihnachten mal checken.


    Kommen wir zu meiner Betreffzeile. Unabhängig von Einzellfällen.........

    Ist Rost grundsätzlich ein Problem? Thema A-Klasse z.B.

    Wurden die 1er Konservierungsmäßig gut auf den harten Alltag vorbereitet? Ich frage dass, weil viele Hersteller hier schlampig........öhm, ich meine aus Kostengründen sparsam damit umgehen, einige Modelle sogar schon im show-room rosten.

    So im großen und ganzen, wie gut arbeiten BMW Werkstätten?

    Ein ganz wichtiges Thema ist der Bereich Garantie und Kulanz. Weil ich mich in den letzten Monaten auch für andere Hersteller interessiert habe........Kia z.B. Von Einzelfällen war schon nicht mehr zu reden, so oft habe ich gelesen, wie Kia Deutschland seine Kunden behandelt.

    Ein Problem ist erst dann ein Problem, wenn Kia es auch so sieht, ganz egal wie viele Kunden schon Garantie- oder Kulanzanträge gestellt haben. Welche Firmenpolitik verfolgt BMW in dieser Richtung.

    Okay, das war`s schon. SO lang war es doch gar nicht. :daumen:

    Gruß, warsteiner
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Flob

    Flob 1er-Guru

    Dabei seit:
    06.07.2007
    Beiträge:
    6.919
    Zustimmungen:
    29
    Also von Rostproblemen hab ich beim 1er noch nix gehört, nichtmal von frühen Modellen von 2004/2005.
     
  4. #3 R1-Rider, 21.12.2011
    R1-Rider

    R1-Rider 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Wedel
    Vorname:
    Olli
    Spritmonitor:
    Willkommen im Forum! :winkewinke:

    Ich bin 195cm groß und habe trotz Schiebedach keine Platzprobleme beim Fahren. Beim 100.000km Autobild Dauertest hat man beim 1er (E87) keinen Rost finden können. Kulanz ist immer von mehreren Faktoren abhängig: Alter des Fahrzeuges (< 5 Jahre), Kilometerstand (i.d.R. < 100tkm) regelmäßige Wartung beim BMW Vertragshändler, sowie um welche Art von Problem es sich handelt. Bekannte Sachen sind sicher kein Problem, wenn es um andere Mängel geht, muss man damit rechnen, je nach Alter auch größere Anteile selber zu bezahlen. Was man so liest, ist BMW beim Thema Kulanz aber recht großzügig, verglichen mit anderen Herstellern.

    Gruß
    Olli
     
  5. #4 fliese50, 21.12.2011
    fliese50

    fliese50 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    3.947
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Vorname:
    Jörg
    stimmt, ich habe nach 5 jahren auf meine elektische heckklappe, nach einem brief an bmw noch 100% kulanz bekommen:daumen:
     
  6. #5 Warsteiner, 21.12.2011
    Warsteiner

    Warsteiner 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    21.12.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke sehr für die Begrüßung und für die aufschlussreiche Antwort. Dank auch an die anderen hier im meinem Thread.

    Erst wollte ich noch nach DER perfekten Motorisierung fragen, aber bei meinem Budget von 20.000 hat sich das wohl erübrigt. Wenn, dann eben den 316i. :roll:

    Zugegeben, diese Frage geht mir nur sehr zögerlich über die Tasten. Vielleicht schildert mir einfach mal eure Meinung dazu, wenn ihr möchtet.

    Wenn ich bei mobile.de die Autos nach Kilometerstand auflisten lasse, kommen natürlich zu erst die mit 0 Km, dann weiter mit 10, 20, 100, aber auch 1000 oder 2000 Km.

    Sicher, es gibt Tageszulassungen, Vorführwagen, Jahreswagen usw. Trotzdem klingelt bei mir bei 1000 oder 2000 Km die eine oder andere Alarmglocke.

    Ich nenne euch mal meinen Gedankengang. Jemand hat ein Montagsauto erwischt und ist damit überhaupt nicht zufrieden. Nach einigen erfolglosen Reparaturversuchen entscheidet sich der Käufer, den Wagen nach einem halben Jahr, mit einem Kilometerstand von 1000 oder 2000 Km, wieder abzugeben.

    Und ich möchte bestimmt nicht DER sein, der so einen Wagen angedreht bekommt. Was meint ihr, wie kommen diese vergleichsweise niedrigen Kilometerstände zustande?
     
  7. #6 groening, 21.12.2011
    groening

    groening 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    19.06.2010
    Beiträge:
    5.416
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Bottrop
    Vorname:
    Stefan
    116i


    Naja ich glaube nicht das das alles schlechte Autos sind und ich würde mal von Tages zulassungen ausgehen, außerdem kann man auch einfach mal beim Händler nachfragen , der kann da schon was zu sagen!
    Ich denke man sollte nich all zu pesimistisch daran gehen!
     
  8. #7 Warsteiner, 21.12.2011
    Warsteiner

    Warsteiner 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    21.12.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    verdammt, stimmt. :mrgreen:
     
  9. #8 R1-Rider, 21.12.2011
    R1-Rider

    R1-Rider 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Wedel
    Vorname:
    Olli
    Spritmonitor:
    Die mit wenig Kilometern sind häufig ehemalige Vorführwagen.

    Gruß
    Olli
     
  10. #9 Tim_Taylor, 21.12.2011
    Tim_Taylor

    Tim_Taylor 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    15.05.2011
    Beiträge:
    1.776
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Tim
    Das sind doch quasi Neuwagen die aus den verschiedensten Gründen auf dem Markt landen.

    Meinen 118d habe ich gekauft mit 2 1/2 Jahren und 5.300 km auf der Uhr.
    Ein Vorbesitzer, Rentner und ehemaliger BMW Mitarbeiter der alle zwei Jahre nach Ablauf der Garantie sein Auto wechselt.
    Das Auto wollte irgendwie auch keiner kaufen, weil ein zwei Jahre alter Diesel mit so wenig Kilometern suspekt erscheint.
    Glück für mich, denn ich habe nicht einen einzigen der im Forum berichteten Mängel gefunden, es klappert und knarzt nichts, Steuerkette rasselt nicht usw.

    Alarmglocken schrillen bei mir wenn ich Ex-Mietwagen oder Leasingrückläufer aus Geschäftsleasing lese.
     
  11. #10 1ercruiser, 21.12.2011
    1ercruiser

    1ercruiser 1er-Guru

    Dabei seit:
    14.01.2009
    Beiträge:
    9.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luxemburg / Zürich
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Ben
    Spritmonitor:
    nach einem halben Jahr 1000 oder 2000km? Also ich als Privatmann habe die locker im Monat zusammen. Ich kaufe mir kein Auto um 2000-4000km im Jahr damit zu fahren ;)
     
  12. Flob

    Flob 1er-Guru

    Dabei seit:
    06.07.2007
    Beiträge:
    6.919
    Zustimmungen:
    29
    Schau nach Werksdienstwagen. Die werden meist ca. 1 Jahr von der BMW AG genutzt (also Dienstwagen für Mitarbeiter) und haben dann teilw. noch recht wenig km.

    Extrem: meinen 120d mit EZ 4/08 habe ich 6/09 mit 1.600 km gekauft mit gut 40% Nachlass. Probleme hatte ich damit absolut keine.
     
  13. zieri

    zieri 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Was den Innenraum angeht:

    Ich bin 1,93 groß und ja, es ist knapp ;) ABER durchaus ausreichend. Über meinem Kopf sind noch 1-2 Zentimeter Platz und ich sitze sehr bequem. Klar, es gibt Autos mit mehr Kopffreiheit, aber auch welche mit weniger. Solange mein Kopf nicht anstößt ist mir viel wichtiger, dass ich meine langen Beine irgendwie im Fussraum verstaut bekomme, was sehr gut funktioniert. :daumen: Der Sitz hätte auch noch etwas Potenzial nach sich nach unten schieben zu lassen - d.h. es sollten keine Problemen auftreten. Ein Kollege von mir hat auch einen 1er, jedoch ohne Schiebedach - hier habe ich nochmal 1-2 cm mehr Platz - danach könnte man also auch schauen.

    Von Rost habe ich bei meinem 2005er 1er noch überhaupt gar nichts gesehen - scheint also nicht so das Problem zu sein. Bei meinem ersten Auto, einem Fiat Punto, fielen die ersten Teile schon nach 2,5 Jahren ab... :eusa_doh:
     
  14. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Sutti

    Sutti 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.11.2011
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Olching
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    07/2008
    Vorname:
    Flo
    Herzlich willkommen :)

    Zum Thema Größe kann ich auch etwas beisteuern. Ich bin 2,04 Groß und habe mich unter anderem wegen der angenehmen Sitzposition und dem Platzangebot im 1er dafür entschieden. Ich habe einen 2008er Hatch 3-Türer, weil der 5-Türer ... naja. die B-Säule war beim einsteigen ständig im Weg :)

    Beim Durchfliegen des Forums ist mir auch noch nie etwas mit Rost untergekommen - zumindest nicht, dass es mir aufgefallen wäre. Es gibt ein paar andere Wehwehchen die der 1er hat :)

    Grüße
     
  16. #14 Warsteiner, 22.12.2011
    Warsteiner

    Warsteiner 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    21.12.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß Jungs, die letzte Frage war in der Tat höchst subjektiv. Aber mein letzter Neuwagenkauf liegt bereits 18 Jahre zurück. Da wollte ich einfach mal eure Einschätzung hören. Damit wäre diese Frage beantwortet.

    Was die Innenraumgröße angeht. Da muss ich meine Anfrage ein wenig modifizieren. Das Wort hört sich in diesem Zusammenhang komisch an, aber es geht mir in erster Linie um den Spreizwinkel meiner Beine.

    Ich saß in den letzten Monaten schon in so vielen unterschiedlichen neuen Autos. In keinem hatte ich den Platz, den ich von meinem Alten gewöhnt bin. D.h. ICH kann den Spreizwinkel selbst bestimmen. Er wird nicht von wuchtigen und überbreiten Mittelkonsolen bestimmt. Und in Hecktrieblern geht es vermutlich noch enger zu.

    Ein Sitzprobe beim Händler wird es ja zeigen. Wie dem auch sei, ich werde wohl grundsätzlich bei fast allen Fabrikaten, in Punkto Innenraumbreite, Zugeständnisse machen müssen.
     
Thema:

aus dem Nähkästchen...........