[E87] Auffahrunfall - Was nun?

Dieses Thema im Forum "BMW 116i" wurde erstellt von rwefan, 27.03.2012.

  1. #1 rwefan, 27.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2012
    rwefan

    rwefan 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Velbert-Neviges
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2006
    Vorname:
    Marcel
    Moin,

    Ich hoffe hier ist es richtig...

    auch wenn ich mittlerweile 8 Jahre am Straßenverkehr Teilnehme hab ich bisher, zum Glück, noch keinen Unfall gehabt.
    Gestern war es dann soweit.

    Mir ist jemand hinten drauf gefahren.

    Wie ists passiert?

    Ich stand an der Ampel einer großen Kreuzung und vor mir waren 2 weitere Fahrzeuge. Hinter mir stand ein 7,5t LKW einer Firma.
    Die Ampel wurde Grün und alle sind angefahren. Nach ein paar Metern ca. 30-50 mussten meine Vorgänger abrupt bremsen. Warum weiß ich nicht. Ich bin natürlich auch in die Eisen um meinem Vordermann nicht aufzufahren.
    Der LKW hinter mir schaffte es aber nicht mehr zu bremsen und nutzte statt dessen mein Fahrzeug zum Stillstand.

    Polizei kam und hat die Aussagen aufgenommen und mein Unfallgegner hat die Schuld eingestanden und 35€ Bußgeld bezahlt.
    Ich habe die Adresse Tel etc. alles aufgeschrieben.
    Woran ich leider nicht gedacht habe bei der Aufregung waren Fotos was mich im nachhinein ein bissel ärgert da ich alleine war und der Gegner zu dritt.

    Der Schaden hält sich soweit offen sichtbar in Grenzen.
    Die Stoßstange hinten ist auf der Fläche unter dem Kofferraum gerissen. Außerdem sind ein Kratzer drin. Soweit ich es bisher feststellen konnte könnte auch das PDC betroffen sein da dies m.M. nach etwas verzögert reagiert.

    Nunja what ever. Frage ist nun was mach ich jetzt.
    Die Firma wollte sich heute melden und mir die Versicherungsdaten durchgeben da gestern Abend keiner mehr da war. Bisher hat sich noch niemand gemeldet...aber ich wollte denen bis spätestens 14 Uhr Zeit geben danach steh ich bei denen auf der Matte...

    Aber was flogt dann?
    Was muss ich dann machen?
    Muss ich deren Versicherung anrufen?
    Was muss ich denen dann alles erzählen und was besser nicht?
    Sollte ich einen Sachverständigen einschalten?
    Fragen über Fragen...
    Hat jemand vielleicht Tipps für mich?
    Ich will eigentlich nur das der Schaden ordentlich repariert wird und das dafür die Versicherung des Gegners aufkommt weil er hat ja schuld.


    Danke für eure Hilfe!

    Grüße
    Marcel
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 trottel, 27.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2012
    trottel

    trottel 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Da Dich laut Deiner Schilderung keine Schuld trifft:

    Geh mit dem Unfallbogen der Polizei zu einem Anwalt Deines Vertrauens und lass den machen. Die Kosten trägt der Schädiger/Unfallgegner.

    Netterweise könntest Du vorher einmal kurz bei einer BMW-Werkstatt vorbeifahren und die mit einem Blick eine unverbindliche grobe Schadenschätzung abgeben lassen. Dessen ungefähre Höhe ist für den Anwalt interessant.

    Ach ja, falls Du noch nie einen Anwalt hattest und keinen kennst (Du Glücklicher...), regelmäßig können Dir Vertragswerkstätten Anwälte nennen, mit denen sie häufig zusammenarbeiten. Die sind vielleicht nicht immer die beste Wahl, da gerne mal Verwandte und Bekannte der Werkstattmitarbeiter, sind aber sicher auch allein durch ihre Erfahrung nicht die schlechteste.
     
  4. #3 schranzbird, 27.03.2012
    schranzbird

    schranzbird 1er-Profi

    Dabei seit:
    05.12.2006
    Beiträge:
    2.263
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Die Schuldfrage ist klar, zudem wurde der unfall polizeilich aufgenommen.
    Da brauchste keine Fotos.

    Wenn du den schaden in einer BMW Werkstatt reparieren lassen möchtest dann geh zu deinem Händler und mach ne Abtretungserklärung, die kümmern sich um alles weitere und schicken den KVA/Gutachten an die gegenerische Haftpflicht.

    Ob du noch zusätzlich nen Anwalt einschaltest bleibt dir selbst überlassen. I.d.R. muss das nicht unbedingt sein bei solch geringen schäden. Den Anspruch könntest du gegenüber dem Verursacher ebenfalls geltend machen.
     
  5. #4 trottel, 27.03.2012
    trottel

    trottel 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Die Werkstatt kann den Schaden sicherlich auch regulieren, Rechtsberatung darf sie aber keine betreiben (...von der fehlenden fachlichen Qualifikation mal abgesehen...). Von daher kriegst Du dann absolut nur den Sachschaden ersetzt, nicht aber noch andere mögliche Kleinigkeiten...
     
  6. #5 ancientLEGEND, 27.03.2012
    ancientLEGEND

    ancientLEGEND 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    06.07.2011
    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Baujahr:
    11/2011
    Vorname:
    Lars
    Spritmonitor:
    Jepp... Anwalt muss nicht sein. Deine BMW Werkstatt kümmert sich normalerweise um alles. ;)
     
  7. rwefan

    rwefan 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Velbert-Neviges
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2006
    Vorname:
    Marcel
    Ich benötige für die Zeit der Reparatur aber einen Ersatzwagen da ich Pendler bin und auf mein Fahrzeug angewiesen bin.
    Kann das BMW auch gleich klären oder dann doch besser ein Anwalt?
     
  8. #7 MarcoBe, 27.03.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.03.2012
    MarcoBe

    MarcoBe Guest

    Hast du denn einen Personenschaden erlitten z.B. Nackenschmerzen oder Rückenschmerzen? Wenn ja ab zum Arzt wird dir wenn du dir einen Anwalt nimmst der auch raten.

    Dann solltest du auch über Schmerzensgeld nachdenken. Bei einem guten Bekannten ist auch jemand hinten drauf gefahren. Der hat noch Schmerzensgeld bekommen. Du solltest dann allerdings auch wirklich was haben.
     
  9. #8 trottel, 27.03.2012
    trottel

    trottel 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Der Anwalt kostet Dich nichts. Nimm ihn. Ansonsten trittst Du mit einer F-Jugend (Werkstatt) gegen Bayern München (Rechtsabteilung Versicherung) an...
     
  10. #9 schranzbird, 27.03.2012
    schranzbird

    schranzbird 1er-Profi

    Dabei seit:
    05.12.2006
    Beiträge:
    2.263
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Man könnte ja fast denken du bist selber anwalt :wink:
    Wenns um Schadenersatzansprüche (Schmerzensgeld) geht, geb ich dir recht, aber einen normalen HP-Schaden wird so ein BMW Händler so gerade eben noch abgewickelt kriegen....
     
  11. #10 Schnukums, 27.03.2012
    Schnukums

    Schnukums 1er-Fan

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    VIC
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    da wird aber gleich scharf geschossen. ist das wirklich so extrem in d-land dass man gleich mit dem rechtsverdreher daherkommen muss?

    Hier in österreich ruft man schnell bei der eigenen versicherung, faxt den unfallbericht, fahrt zur werkstatt und kriegt wenige tage später sein auto wieder (wenn alles ganz eindeutig ist und keine fragen offen sind)
     
  12. #11 trottel, 27.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2012
    trottel

    trottel 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Keine Frage, aber der BMW-Händler wird Dir vermutlich weder die in Deinem Gerichtsbezirk übliche pauschale Aufwandsentschädigung verschaffen noch für die Ersetzung des Nutzungsausfallschadens sorgen.

    Ein Anwalt ist in dem Fall echt kein Zahnarzt, vor dem Besuch braucht man keine Angst zu haben...

    Edit: Im Übrigen wird Dir ein BMW-Händler niemals offen mitteilen, dass Du den Schaden besser woanders günstiger reparieren lassen solltest, da sich die fiktive Abrechnung für Dich dabei lohnt und der Schaden außerdem von jedem Trottel fachgerecht zu beseitigen ist.

    Der von Deinem Anwalt beauftragte, völlig unabhängige Sachverständige gibt Dir dazu ganz anders Auskunft...
     
  13. #12 Ben 120dA LCI, 27.03.2012
    Ben 120dA LCI

    Ben 120dA LCI 1er-Fan

    Dabei seit:
    10.07.2011
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    35km südwestlich von Bremen
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    05/2007
    Vorname:
    Ben
    Spritmonitor:
    Du als Geschädigter hast freie Sachverständigenwahl also kannst dir irgendeinen Gutachter aussuchen. Wenn der Stoßfänger schon gerissen ist, ist daunter vermutlich noch mehr beschädigt wie Crashbox oder Abschlussblech. Bargatellschadensgrenze liegt bei 750 Euro alles was darüber liegt erfordert ein richtiges Gutachten. Vorteil daran ist, dass eventuell ein merkantiler Minderwert reingerechnet werden kann sowie Nutzungsausfall oder Leihwagenkosten. Da hat die gegnerische Versicherung aber sicher was gegen, weil ein Gutachten ca. drei mal so teuer ist wie ein KVA wobei sie nicht mal einen Minderwert bezahlen müssen. Mein Tipp, fahr einfach mal zur Dekra oder zum Tüv oder zu einer sonstige Organisationen und lass dich beraten. Da kannst du auch deine Rechte abtreten und bezahlen MUSS die gegnerische Versicherung. Wichtigste Daten für ein Gutachten sind: wenn möglich eine Schadennummer, gegnerische Verischerung, Kennzeichen Unfallgegner und dein Fahrzeugschein. Hoffe das hilft ein bisschen.
     
  14. rwefan

    rwefan 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Velbert-Neviges
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2006
    Vorname:
    Marcel
    Also mal zusammengefasst:

    1. Ich wende mich nun an einen unabhängigen Sachverständiger
    2. Ich reiche das Gutachten bei der gegnerischen Versicherung ein
    3. Ich bekomme die Kohle für Reparatur, Minderwert und Nutzungsausfall von der Versicherung
    4. Ich lasse alles beheben und hab mein schönes Auto wieder
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 MarcoBe, 27.03.2012
    MarcoBe

    MarcoBe Guest

    Richtig
     
  17. #15 trottel, 27.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2012
    trottel

    trottel 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Spätestens bei 3. habe ich meine Zweifel.

    Dein Fahrzeug ist doch Baujahr '06, da wird man Dir wohl zunächst mal mit dem Verweis auf die gleichwertige aber kostengünstigere Reparatur in der freien Fachwerkstatt kommen...

    Noch zwei Sachen zum Abschluss:
    1. Dies wäre eine kostenlose Gelegenheit, mal einen Anwalt auszutesten. Solltest Du später mal aus welchem Grund auch immer einen brauchen, kann das hilfreich sein...
    2. Nichts ist schlimmer, als wenn Du mit einer zunächst selbst in die Hand genommenen Angelegenheit bei später auftretenden Problemen doch noch zum Anwalt gehen musst. Womöglich zusätzlich vermeidbare Fehler für dasselbe (oder sogar weniger!) Geld zunächst beseitigen zu müssen, macht Anwälte nicht glücklich. Vergleich es mit dem Fliesenleger, der auch kein Bock hat, privaten Pfusch zu retten.
     
Thema:

Auffahrunfall - Was nun?

Die Seite wird geladen...

Auffahrunfall - Was nun? - Ähnliche Themen

  1. [E87] Auffahrunfall, Haftpflichtschaden

    Auffahrunfall, Haftpflichtschaden: Hallo zusammen, mein Auto hat vor ein Paar Wochen leider einen Schlag von einem Schneeräumfahrzeug mit einer dreieckförmigen Schaufel von hinten...
  2. Auffahrunfall...wer ist jetzt Schuld?

    Auffahrunfall...wer ist jetzt Schuld?: Hallo, Zu meinem Problem...ich hatte vorhin einen Auffahrunfall...von meiner Seite aus gab es keine Vergehen wie erhöhte Geschwindigkeit oder...
  3. [E87] Neue Scheinwerfer nach Auffahrunfall / BMW E87 120D BJ. 09/2005

    Neue Scheinwerfer nach Auffahrunfall / BMW E87 120D BJ. 09/2005: Hallo Freunde, hatte gestern einen Auffahrunfall und ich brauche dadurch neue Scheinwerfer. Jetzt meine Frage: Ich hatte bisher die...
  4. [E87] Leichter Auffahrunfall, PDC insgesamt ausgefallen

    Leichter Auffahrunfall, PDC insgesamt ausgefallen: Hallo zusammen, ich hatte kürzlich einen leichten Auffahrunfall (ich bin aufgefahren), bei dem im Grunde nicht viel passiert ist. Allerdings ist...
  5. Kleiner Auffahrunfall - Reparatur selbst möglich?

    Kleiner Auffahrunfall - Reparatur selbst möglich?: Hallo Zusammen, mich hat es heute früh leider erwischt. Bin meinem spontan bremsenden Vordermann mit ca. 10 km/h drauf gefahren. Nun ist...