[E88] Ansaugbrücke gereinigt - was für ne Sauerei!

Diskutiere Ansaugbrücke gereinigt - was für ne Sauerei! im BMW 120d Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Hallo, da ich schon oft gehört habe, dass die die Ansaugbrücke mit der Zeit immer mehr zusetzt wegen dem AGR, habe ich mir mal die Mühe gemacht,...

  1. #1 Asbach69, 24.12.2020
    Asbach69

    Asbach69 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.05.2020
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Renchen
    Fahrzeugtyp:
    120d Cabrio
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Hallo,

    da ich schon oft gehört habe, dass die die Ansaugbrücke mit der Zeit immer mehr zusetzt wegen dem AGR, habe ich mir mal die Mühe gemacht, das Teil auszubauen und zu reinigen. Ich war echt geschockt, wie das Teil aussah. Zum Testen habe ich vor 2 Wochen mal den speziellen Ansaugbrückenreiniger von Liqui Moli getestet - wie man auf den Bilder erkennen kann, hat der aber mal gar nichts gebracht.
    Hier ein paar Fotos. Ich habe auch noch ein vorher und ein nachher Video, leider sind beide zu groß, um sie hier hochzuladen. Wenn ihr mir dafür eine Lösung habt, kann ich die gerne noch hochladen :)

    Allen ein frohes Weihnachtsfest!
     

    Anhänge:

    malte87, UPZ, 790FX und 3 anderen gefällt das.
  2. Flo95

    Flo95 Moderator

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    13.560
    Zustimmungen:
    4.646
    Ort:
    Ludwigshafen
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    Wie viel hattest den an KM?

    Überlege auch, ob ich das mal mache. Inzwischen 249tkm drauf, aber noch kein Ruckeln oder andere Symptome, die auf Probleme hindeuten.
     
  3. #3 Asbach69, 24.12.2020
    Asbach69

    Asbach69 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.05.2020
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Renchen
    Fahrzeugtyp:
    120d Cabrio
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Meiner hat 180.000 km runter. Ich habe auch kein Ruckeln gemerkt, habe aber mal mit nem kleinen Schraubenzieher in der kleinen Öffnung (10er Schraube oben auf der Brücke) in der Brücke rumgestochert und der war danach total verschmodert.
    Da dachte ich mir, dass eine Reinigung keine schlechte Idee ist.
     
    Flo95 gefällt das.
  4. #4 Sixpack66, 24.12.2020
    Sixpack66

    Sixpack66 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    3.796
    Zustimmungen:
    2.813
    Ort:
    Rheinbach
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2014
    Vorname:
    Ralf
    Spritmonitor:
    Ich dachte eigentlich, dass die Kohlekraftwerke außer Betrieb gehen sollen. :mrgreen:
    Immer schön zu sehen dass sich noch nicht alle davor scheuen schmutzige Fingerchen zu bekommen.
    :daumen:
     
    790FX und Asbach69 gefällt das.
  5. 790FX

    790FX 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.04.2017
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Halle (Saale) & Zwickau
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2009
    Vorname:
    Martin
    Sowas macht der geneigte Motorverrückte auch ohne jegliche Anzeichen für Probleme. :weisheit:
    Die Reinigung des gesamten Ansaugtraktes brachte bei mir immer einen deutlichen Verbrauchsvorteil und brachte teilweiße verlorene Leistung zurück oder zumindest ein besseres Ansprechverhalten.

    @Asbach69
    Ich glaube meine Ansaugbrücke sah bei meiner ersten Reinigung (~ 180.000 km) nicht ganz so schlimm aus.
    Das Reinigen mache ich mittlerweile einmal pro Jahr, da ich davon überzeugt bin und es mit jedem Mal schneller geht.

    Die ganzen Mittelchen, die den Ansaugtrakt reinigen sollen, finde ich quatsch, wenn vorher noch nie eine Reinigung stattgefunden hat.
    Wie soll denn das bisschen Aerosol den mehrere Millimeter dicken (!) Schmock wegbekommen, der sogar im ausgebauten Zustand teilweise schwer zu reinigen ist?
    Wenn dagegen der gesamte Ansaugtrakt frisch ist, finde ich als eine Art "Vorbeugung" ein Liqui Moly P000073 Ansaug System Reiniger durchaus sinnvoll.

    @Sixpack66
    Guck du hier. :)
     
    Asbach69 gefällt das.
  6. #6 Asbach69, 24.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 24.12.2020
    Asbach69

    Asbach69 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.05.2020
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Renchen
    Fahrzeugtyp:
    120d Cabrio
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    @790FX: die Reinigung ging mit dem Dampfstrahler einfacher als gedacht. Das größte Problem war die Ansaugbrücke abzubauen. Die war extrem am Motor festgebacken. Ich musste mehrere Minuten rumrütteln, dachte zwischenzeitlich, dass noch irgendeine Schraube fest ist. Beim nächsten Mal geht’s bestimmt schneller. Durch Stage1 (210/450) ging er vorher schon gut, mal schauen, ob ich jetzt etwas merke...
    BTW: wechselst Du dann jedes Jahr die Dichtungen?
     
  7. 790FX

    790FX 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.04.2017
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Halle (Saale) & Zwickau
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2009
    Vorname:
    Martin
    Das ist normal, dass die Ansaugbrücke beim ersten Demontieren fast nicht abgehen will, siehe mein verlinkter Beitrag.
    Nein, das ist meiner Meinung nach Quatsch bei jeder Reinigung die Dichtungen zu wechseln, also sofern nicht 5 Jahre dazwischen liegen. :D
    Vor allem die scheiß 2 O-Ringe am AGR-Rohr sind unverhältnismäßig teuer. :roll:

    Du könntest noch die gesamten Adaptionswerte löschen, das könnte etwas bringen, bzw. ist nie verkehrt wenn man den Ansaugtrakt inkl. der Sensoren reinigt.
    Siehe hier
     
    Asbach69 gefällt das.
  8. #8 Asbach69, 24.12.2020
    Asbach69

    Asbach69 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.05.2020
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Renchen
    Fahrzeugtyp:
    120d Cabrio
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Alles klar. Ich habe jetzt nur die roten Dichtungen gewechselt und dabei die Drallklappen entfernt und diesen Schließzylinder dafür eingesetzt. Komischerweise ist der etwas länger, sodass ich nur 2 Schrauben fest anziehen konnte, die Schraube beim Zylinder hängt etwas in der Luft. (Bild folgt morgen)
     
  9. 790FX

    790FX 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.04.2017
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Halle (Saale) & Zwickau
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2009
    Vorname:
    Martin
    Ich hoffe du meinst die Schrauben des Drallklappenstellmotors und nicht die der Ansaugbrücke.
    Persönlich bin ich aber eh kein Freund vom Entfernen der Plastikdrallklappen.
     
  10. #10 Asbach69, 24.12.2020
    Asbach69

    Asbach69 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.05.2020
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Renchen
    Fahrzeugtyp:
    120d Cabrio
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Die des Stellmotors. Eingebaut habe ich sie noch nicht wieder, da das Wetter echt mies ist und der E88 im Freien steht.
     
  11. #11 Asbach69, 25.12.2020
    Asbach69

    Asbach69 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.05.2020
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Renchen
    Fahrzeugtyp:
    120d Cabrio
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    @790FX so sieht der Zylinder im Stellmotor aus
     

    Anhänge:

  12. 790FX

    790FX 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.04.2017
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Halle (Saale) & Zwickau
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2009
    Vorname:
    Martin
    Hm, sieht nicht so prickelnd aus. Dürfe aber keine anderen Auswirkungen haben.
     
  13. Flo95

    Flo95 Moderator

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    13.560
    Zustimmungen:
    4.646
    Ort:
    Ludwigshafen
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    Ist der Blindstopfen vielleicht zu lang?
    Das würde erklären, warum der Motor nicht mehr bündig drauf geht.
     
    790FX gefällt das.
  14. #14 Asbach69, 25.12.2020
    Asbach69

    Asbach69 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.05.2020
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Renchen
    Fahrzeugtyp:
    120d Cabrio
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
  15. #15 alpinweisser_120d, 25.12.2020
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Motorenorakel

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    19.191
    Zustimmungen:
    2.997
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Info: Die Drallklappen sind nur in der unteren/mittleren Teillast aktiv.
    In der Diskussion mit den Drallklappen gibt es zwei mögliche Konstellationen.
    Fall 1: AGR aktiv
    In diesem Fall haben die Drallklappen eine Daseinsberechtigung. Die Ladungsbewegung sorgt für eine bessere Homogenisierung und damit für eine bessere Verbrennung in Verbindung mit Restgas.
    Fall 2: AGR inaktiv
    Generell erzeugen die Drallklappen einen Druckverlust in der Ansaugung. Ein Druckverlust verursacht bei konstanten Umgebungsparametern und konstantem Volumenstrom auch immer einen reduzierten Massenstrom.
    Mithilfe des Luftaufwands kann man diese Theorie sehr deutlich nachweisen. Beispielsweise liegt der Luftaufwand im mittleren Drehzahlbereich bei einem n57 ohne Drallklappen ca. 5% Punkte höher als mit Drallklappen.
    Baut man sie aus, dann ergibt sich bei gleichem Ladedruck eine höhere Zylinderfüllung und somit ein höheres Kraftstoffumsetzungspotential bei konstantem Lambdawert. Oder aber bei konstanter Einspritzmenge ein höherer Lambdawert.
     
    790FX und Flo95 gefällt das.
  16. #16 Asbach69, 25.12.2020
    Asbach69

    Asbach69 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.05.2020
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Renchen
    Fahrzeugtyp:
    120d Cabrio
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Dann war es ja kein Fehler, dass ich sie ausgebaut habe, da Fall2
     
  17. 790FX

    790FX 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.04.2017
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Halle (Saale) & Zwickau
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2009
    Vorname:
    Martin
    Das weiß ich. :) Ab ~2300 u/min oder 30 mg pro Hub Einspritzung werden sie komplett geöffnet.
    Das ist interessant. Ich dachte immer, dass es um die Verwirbelung der Luft mit dem eingespritzten Diesel geht. Dass es aber hauptlichsächlich um die Verwirbelung mit der Frischluft mit den Abgasen geht, leuchtet natürlich ein. Ist denn die Verwirbelung der Frischluft mit dem Diesel zu vernachlässigen?
    Wenn die Drallklappen geschlossen sind, wird die Frischuft doch ausschließlich über den Drallkanal in den Brennraum geleitet. Nach meiner Logik müsste sich doch der Druck in der Ansaugbrücke erhöhen, da der Querschnitt der Einlässkanäle verringert wird. Wieso entsteht dann ein Druckverlust?
    Also ich glaube dir das dem N57 Beispiel, aber mit fehlt hier die Logik warum der Druck fällt, statt zu steigen.

    Das heißt, wenn ich mit verringerter AGR-Rate (70 % Frischluft via ISTA) oder sogar mit einer AGR-Deaktivierung fahre, bringen die Drallklappen keinen Vorteil?
    Wie sieht es eigentlich während der DPF-Regenerationsphase aus, werden da die Drallklappen "aktiv" benutzt?

    Muss der Drallklappenstellmotor eigentlich auscodiert werden, oder bleibt alles beim alten und der Motor kann nur die Welle nicht mehr bewegen?
     
  18. #18 alpinweisser_120d, 25.12.2020
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Motorenorakel

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    19.191
    Zustimmungen:
    2.997
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Abgase nehmen nicht an der Verbrennung Teil. Homogenisierung bedeutet lokale Bereiche mit fettem Gemisch aufzulösen. Etwas einfacher ausgedrückt versucht man mit der Ladungsbewegung durch die Drallklappen die Dieseltröpfchen mit dem Frischgas zu vermischen um eine möglichst gleichmäßige und restlose Verbrennung darstellen zu können. Da mit AGR Restgas vorhanden ist, wird mehr Ladungsbewegung benötigt, weil prozentual weniger Frischgas vorhanden ist und die Tröpfchen statistisch schwerer Sauerstoffpartner finden.
    Der Querschnitt verringert sich, damit erhöht sich die Strömungsgeschwindigkeit was einen Druckverlust gegenüber der Rohrwandung erzeugt. Generell möchte man im Bereich der Strömung aus Sicht des Druckverlusts möglichst geringe Strömungsgeschwindigkeiten, also hohe Querschnitte.
    Baut man eine Versperrung in eine Strömung, dann liegt der Druck vor Versperrung höher als danach, denn die Strömung muss dieses Hindernis überwinden. In diesem Fall ist der Druck die "treibende Kraft" die sich aufzehrt.
    Keinen Vorteil würde ich nicht sagen, aber der Vorteil verliert sehr deutlich an Gewicht.
    Ja, allerdings gibt es an dieser Stelle mehrere Mechanismen, die eine Regeneration unterstützten. Die Drallklappen auszubauen ist aus dieser Sicht unkritisch.
    Durch die erhöhte Frischluftkonzentration belädt sich der DPF weniger stark.
    Auscodieren muss man nichts. Drallklappen raus, Achse raus, ASB Öffnung mit Stopfen abschließen.
     
    Flo95, 790FX und Asbach69 gefällt das.
  19. 790FX

    790FX 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.04.2017
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Halle (Saale) & Zwickau
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2009
    Vorname:
    Martin
    @alpinweisser_120d
    Es ist wie immer eine Freude, wenn jemand mit fundiertem Fachwissen kommt. :daumen:
     
  20. Flo95

    Flo95 Moderator

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    13.560
    Zustimmungen:
    4.646
    Ort:
    Ludwigshafen
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    Mal was zum AGR, was ja der hauptsächliche Übeltäter des Drecks ist.

    Bei höherer Last und Vollllast wird es ja geschlossen.

    Wie sieht es denn auf der Autobahn außerhalb es Messzyklus aus?
    Also geht es zB ab 130km/h auch bei konstanter Fahrt mit dem Tempomat irgendwann zu bzw fast zu?
    Wenn man Tempomat 140 oder gar 160 fährt? Drehzahl ist ja dann bei zB 2800U/min (Tempomat 160)
     
Thema:

Ansaugbrücke gereinigt - was für ne Sauerei!

Die Seite wird geladen...

Ansaugbrücke gereinigt - was für ne Sauerei! - Ähnliche Themen

  1. 8603914 BMW 1' 3' 4' 5' 6' 7' X3 Ansaugbrücke Sauganlage Ladeluftkühler 36.789km

    8603914 BMW 1' 3' 4' 5' 6' 7' X3 Ansaugbrücke Sauganlage Ladeluftkühler 36.789km: [IMG] EUR 219,00 End Date: 10. Jul. 16:49 Buy It Now for only: US EUR 219,00 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  2. Ansaugbrücke Drallklappen

    Ansaugbrücke Drallklappen: Hey! Brauche mal euer Schwarmwissen. Hab die Fehlermeldung Drallklappen: Mechanisches Problem bei meinem F20 LCI 116d ed mit B37 Motor... bei...
  3. 11618603914 BMW 330i 2' 3' 4' 5' 6' 7' X3 Ansaugbrücke Sauganlage Ladeluftkühler

    11618603914 BMW 330i 2' 3' 4' 5' 6' 7' X3 Ansaugbrücke Sauganlage Ladeluftkühler: [IMG] EUR 289,00 End Date: 17. Jun. 13:16 Buy It Now for only: US EUR 289,00 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  4. 8603914 BMW Ansaugbrücke 120i 125i 220i 230i 330i 420i 430i 520i 530i 7.582km!

    8603914 BMW Ansaugbrücke 120i 125i 220i 230i 330i 420i 430i 520i 530i 7.582km!: [IMG] EUR 239,00 End Date: 17. Jun. 13:08 Buy It Now for only: US EUR 239,00 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  5. 11618603914 BMW 1 2' 3' 4' 5' 6' 7' X3 X4 Ansaugbrücke Sauganlage Ladeluftkühler

    11618603914 BMW 1 2' 3' 4' 5' 6' 7' X3 X4 Ansaugbrücke Sauganlage Ladeluftkühler: [IMG] EUR 349,00 End Date: 03. Apr. 14:33 Buy It Now for only: US EUR 349,00 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...