AMS Heft 11

Diskutiere AMS Heft 11 im BMW 1er M Coupé Forum im Bereich Informationen zu M-Modellen; Heute in der AMS, Vergleichstest zwischen Audi RS3, Porsche Cayman R, 1er M Coupé. Audi gewinnt vor Porsche, BMW letzter :motz::motz:

  1. #1 JimPanse, 05.05.2011
    JimPanse

    JimPanse 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.06.2010
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    07/2008
    Vorname:
    Olli
    Heute in der AMS, Vergleichstest zwischen Audi RS3, Porsche Cayman R, 1er M Coupé.
    Audi gewinnt vor Porsche, BMW letzter :motz::motz:
     
  2. #2 sash-men, 05.05.2011
    sash-men

    sash-men 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    22.10.2008
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Kein Grund zur Sorge. War doch klar. Mit Geld lässt sich halt alles kaufen, außer Gesundheit. Es ist schon sehr deprimierend wenn man immer wieder Millionen in den gewünschten Erfolg buttert, der Selbige aber ausbleibt. :lach_flash:



    Audi

    Abfall Unserer Deutschen Industrie
     
  3. #3 munzi70, 05.05.2011
    munzi70

    munzi70 1er-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    6.855
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münchner Süd-Osten
    Kannstn mal scannen und einstellen? Bei so einem Test von AMS oder AutoBlöd oder was weiß ich, muss man auch immer sehr genau auf die Gewichtung der einzelnen Kapitel schauen. Wenn z.B. der RS3 in Summe nur wegen dem Platzangebot gewinnt.... wäre bei einem sportlichen Auto nicht wirklich ein Kriterium für mich. :wink:
     
  4. #4 JimPanse, 05.05.2011
    JimPanse

    JimPanse 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.06.2010
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    07/2008
    Vorname:
    Olli
    Hab keinen Scanner zur Hand. Platzangebot wurde in dem Test nicht berücksichtigt.
    Der RS3 punktet gegen den 1er in Sachen Leistungsentfaltung, Schaltung, Verbrauch, Sitze, Federung, Fahrsicherheit, Rundenzeit Handlingskurs (obwohl die Vorderreifen wegen höherem Verschleiß nach dem Kurs hin waren, aber das wäre nicht so wild), Lenkung, Traktion, Bremsweg, Grundpreis (gut, ist ja 600,- EUR billiger), Wartungskosten.
    Der 1er punktet gegen den RS3 in Sachen Durchzugskraft, Elastizität, Fahrdynamik-Test, Handling.
     
  5. #5 chris6N, 05.05.2011
    chris6N

    chris6N 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln/Bonn
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Bin vor dem 1er seit 2006 A3 gefahren.
    Bei Schaltung, Lenkung und (Standart-)Sitzen ist der A3 wesentlich besser.
    Von daher kann ich einige Punkte schon nachvollziehen.

    Rundenzeiten, Bremsweg, Elastizität sind ja objektiv.
    Traktion ist klar, da Allrad.
     
  6. Mav

    Mav 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.05.2011
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ABG
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Vorname:
    Nick
    man muss ja auch mal die konzepte beachten das der porsche in der sportwertung gewinnt ist kein wunder mit mittelmotor und der kompromisslosen sportabstimmung aus dem hause Porsche.
    und ja der audi ist schneller aber ebend nur in alltags situationen das was in aller regel jeder von uns auch erfahren kann. rein auf einem rundkurs sollte der BMW in kundiger hand das dynamischere auto sein. und ausserdem kommt er bei den testern garnicht schlecht weg es sei das auto was richtig spass macht.Ja und die reifen des Audis wohlbemerkt vorderachse sahen wirklich nicht mehr gut aus :baehhh:
     
  7. #7 Holk1ng, 05.05.2011
    Holk1ng

    Holk1ng Guest

    Gerade die Lenkung finde ich beim 1er überragend..Schaltung kann man diskutieren...aber Lenkung ist Top beim 1er!
     
  8. #8 Holk1ng, 05.05.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.05.2011
    Holk1ng

    Holk1ng Guest

    Lest lieber den Test in der sportauto zum 1er M, kommt durchweg gut weg. Dass in der AMS zwei Fahrzeuge aus der VAG gewinnen wundert doch keinen wirklich oder.

    btw. hätte erwartet dass der cayman letzter wird, allein durch das Kostenkapitel.
     
  9. #9 wissensdurst, 05.05.2011
    wissensdurst

    wissensdurst 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    10.01.2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    bei München
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    06/2017
    bei den 1er m coupe's, die ich bis jetzt gesehen habe, waren alle reifen ziemlich platt...egal ob vorne oder hinten...ausserdings nur aussen, in der mitte waren sie noch gut...somit hatten die fahrer wohl viel spass ,o)
     
  10. #10 skyphab, 05.05.2011
    skyphab

    skyphab 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    31.12.2010
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Ich find den Test doch recht objektiv?
    Das Endergebnis mit Punkten ist doch immer Käse, aber die Fahreindrücke sind doch entscheidend.
    Der RS3 hat eben das Manko mit der schlechten Gewichtsverteilung und ist steriler. Dafür eben enorme Traktion und das mit dem längeren Federweg und dem Lämpchenblinken beim 1M glaube ich auch aufs Wort. Dass er sehr hoch sitzt sieht man doch schon von weitem, das war von Anfang an nicht schön.

    Und emotional gewinnt der Cayman R, der als echter Sportwagen eben auch genau das vermittelt. Das lässt sich Porsche ganz einfach überproportional bezahlen und die haben auch kein Interesse daran, mit so einer Kiste in der Preisliga 1M und RS3 mitzuspielen. Warum auch.

    Von daher passt für mich der Test. Den Cayman R hätte man aber rauslassen können, denn er passt weder preislich noch vom Konzept her zu 1M oder RS3.
     
  11. #11 Holk1ng, 05.05.2011
    Holk1ng

    Holk1ng Guest

    Die Kernaussage im Test zwichen RS3 und 1er M ist doch:
    Mit dem RS kann jede Hausfrau schnell fahren, mit dem 1er können auch Profis Spaß haben.
    Darf sich dann jeder für sich raussuchen, welches Auto er präferiert ;-)
     
  12. MullH

    MullH 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Hmm, als großer 1er M Fan und Besteller bin ich vom Test sehr enttäuscht. vielleicht könnt Ihr mich ja ein wenig wieder aufpeppen bzw. beruhigen :cry:

    Der RS3 sowie Cayman fahren Ihm ziemlich um die Ohren und das Fahrwerk scheint schlecht abgestimmt (weich, weil das Auto erst eine Zeit braucht um sich zu sammeln und trotzdem unruhig auf welliger Straße :crybaby:)...

    Dazu kommt noch, dass er die schlechtesten Bremsen im Vergleich hat und noch langsamer, sowohl im Trockenem sowie Nassen, als der RS3 ist...

    Da haben Sie so viel Werbung mit dem Fahrzeug gemacht und es als "Piraten" gepriesen und nun lässt er sich vom RS3 (noch nicht mal TT) schlagen?! Ich fühle mich echt sehr in die Irre geführt (so langsam verstehe ich auch, warum man so früh bestellen musste)... naja, mal schauen was wie er sich fährt...

    Also meines Wissens steht dies im Test :... jede Oma kann den RS3 im Gegensatz zum 1er M schnell fahren und egal wie gesegnet man mit Können ist, der RS3 bleibt das schneller Fahrzeug... vom Cayman muss man gar nicht reden, der scheint ja Welten vor dem 1er zu sein (auch was das Verhalten auf schlechten Straßen betrifft) , aber gehört (zum Glück!?) nicht in diese Preisklasse...

    Bin auch ein wenig von der Beschleunigung im Vergleich zu den beiden anderen enttäuscht... 3L Bi-Turbo (und mehrfacher Gewinner des Engine of the Year Contests) und dann kommt da so ein schwergewichtiger 2,5 Single Turbo und ein Sauger und sind schneller (naja, bis auf den Durchzug ...hoffe das liegt nicht an einer kurzen Übersetzung was mit einem hohen Verbauch auf der Autobahn einhergehen würde) ... zum Glück sind 16,6 auf 200 auch noch schnell :icon_smile:

    Naja, muss ich halt zum Driftkönig werden und mehr Reifen pro Jahr einplanen :mrgreen: ... und zumindest die 255/225er Kombi wird ja mal mega lächerlich aussehen :narr: ... oder doch gleich ein Fahrwerk einplanen, denn auf den neusten Fotos sieht er schon arg hochbeinig aus :wink:

    Naja, ich kram mal den C&D Test raus, der macht mehr Spaß :nod: :daumen:

    euer nachdenklicher Helmut
     
  13. #13 munzi70, 06.05.2011
    munzi70

    munzi70 1er-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    6.855
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münchner Süd-Osten
    Trackzeiten sind zwar interessant, aber nicht alles.

    Nach den Infos aus dem Test wäre mein persönliches "haben-will-Ranking":

    Cayman, 1er (dann großer Abstand)... A3
     
  14. #14 skyphab, 06.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.2011
    skyphab

    skyphab 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    31.12.2010
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    @MullH: Den Cayman R muss man ausklammern, der kostet fast die Hälfte mehr und dann hast du noch nichtmal eine Klimaanlage. Will man den besten Sportwagen in dieser Klasse, geht aber kein Weg dran vorbei. Aber ich verstehe immer noch nicht, warum man (die Zeitschriften) einen Sportwagen mit Sportlimousinen vergleicht. Nur weil die die selben Fahrwerte haben, macht es sie noch lange nicht zu vergleichbaren Autos.

    Der Verlgeich 1M zum RS3 ist da realistischer. Ich muss sagen, dass der Audi sicher ein grossartiges Auto ist. Der Motor ist Zuckersahne und nach dem 2.0 TFSI von damals (Auftakt im 5er GTI) der nächste Hammermotor im VAG. BMW baut sicher die besten Reihensauger, aber den Turbothron hat VAG seit dem V5 für mich zurück.

    Der RS3 ist verdammt schnell, ist ja auch ein spitzen Auto. Aber, er verkörpert ein anderes Konzept als der 1M. Audi baut auf elektronische Helferlein, damit wirklich jede Oma das Auto extrem schnell bewegen kann. Alleine die Tatsache mit den breiteren Reifen vorne ist doch nun wirklich lächerlich.

    Der RS3 gewinnt für mich gegenüber dem 1M im Autoquartett auf dem Schulhof. Besser, schneller, blabla. Für mich ist der 1M aber puristischer, näher am Kern sportlicheren Fahrens. Der RS3 soll primär schnell sein und das ist er auch, der 1M soll Fahrdynamik und Spass vermitteln und das macht er auch.

    Der 1M mag mehr Rollbewegungen haben, aber schau auf die Slalomwerte des Tests: Beim 18 Meter und beim Wedeltest für der 1M und das vor dem Porsche! Für mich ist damit klar: Das Fahrwerk und die Abstimmungen im 1M sind erste Sahne, es fühlt sich aber auf den ersten "Blick" vielleicht nicht so an. Mehr Rollbewegungen im Fahrzeug suggerieren eine langsamere Kurvengeschwindigkeit. Muss aber nicht so sein.
    Für mich war der 1M immer zu hoch. Den etwas tiefer und das reduziert sicher auch die negativen Einflüsse.

    Bezüglich den Bremsen würde ich mir da keinen Kopf machen. Der Audi hat die fettesten Schlappen vorne, klar steht dieses 1590Kg (!) Monster kürzer.
     
  15. BMWUA

    BMWUA 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    4.496
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Nordeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Willst Du ein tolles Auto oder einen Egoverstärker?
    Ich könnte auch ein noch drastischeres Wort finden.

    Ich habe es häufig auf der Rennstrecke gesehen:
    die Leute kauften sich die tollsten und schnellsten Motorräder und
    sind dann von anderen verheizt worden, die mit 100 statt 170PS
    antraten.

    Schnell ist der Fahrer! Das Material macht dann die letzten
    paar % aus. Willst Du ein Auto, in dem Du Dich wohlfühlst
    oder ein auf dem Papier schnelles Auto, bei dem Du 3x
    überlegen musst, ob Du überhaupt einsteigen willst?

    Wenn Du für dem Track ultimative Zeiten brennen willst,
    dann kaufst Du keinen der Drei!!! Dann kaufst Du Dir
    sowas wie den XBow.

    Also, nicht so sehr auf irgendwelche Rundenzeiten schielen,
    sondern auf das, was Dir Spass bereitet!
    Richtig Spass kann man auch mit sowas wie einem E30 325i haben
    und der hat fast nur 50% der Motorleistung. Aber bei ausreichend Ego
    reicht das, um auch am Stammtisch zu bestehen.

    Und wer sagt, dass DU mit einem Audi so schnell bist, wie der Testfahrer? In etlichen Motorrad-Supertests haben sie verschiedene
    Rennfahrer auf verschiedenen Motorrädern gegeneinander fahren lassen
    und da war nicht jeder auf der gleichen Maschine am schnellsten,
    sondern jeder recht individuell. Vielleicht bist Du mit dem M1 am schnellsten und nicht mit dem RS3, Cayman R oder TTRS.

    Und: Es gibt immer einen Schnelleren!
    (ansonsten hiessest Du Schumi, Vettel oder Button ...)
     
  16. #16 Holk1ng, 06.05.2011
    Holk1ng

    Holk1ng Guest

    ihr habt mit allem absolut recht was ihr schreibt.
    Und mal ganz profan:
    Der Audi ist einfach hässlich. So ein plumbes, klobiges Prolldesign, der 1er kommt wenigstens noch elegant und muskulös daher.
    Ich würde mir wegen dem Test gar keinen Kopf machen.
    @ MullH mich verwundert schon, dass so ein par hingeschriebene Zeilen dich in Beunruhigung stürzen.
    Kauft sich jemand ein Auto für über 50k, geht man eigentlich davon aus, dass er sich das gründlich überlegt hat, die Markenphilosophien kennt und seine Gründe für den Kauf hat. Daran sollte eigentlich auch ein Artikel in der AMS nichts ändern.
    Keine Sorge. Nach der ersten Fahrt mit deinem Neuen ist der Test gaaanz weit weg ;-)
     
  17. RacerJ

    RacerJ 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.08.2010
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ich fand den Artikel auch etwas seltsam... ist doch die ams von der Motor Presse Stuttgart, genau wie die SA, in der er besser als jeglicher M3 aktueller Baureiche (ausgenommen GTS) sein soll. Ich kann es mir nur so erklären, dass die ams tendenziell eher für "Otto-Normalfahrer" konzipiert ist und für jene is der RS3 wahrscheinlich auch das bessere/sicherere Fahrzeug. Und die SA für sehr sportliche Fahrer. Im Blick durch die reine Sportbrille kommt der 1M dann auch besser weg. Wobei in diesem Fall die Headline der AMS etwas daneben liegt.

    Auch hinken die Vergleiche ein wenig. Im RS3 sind die aufpreispflichtigen Sitzschalen verbaut, der 1M kommt mit der Serie daher. Hätte man hier die Performance Sitze verbaut, wäre man sichlerlich mindestens auf Augenhöhe oder gar drüber.

    Aber unterm Strich sind alle drei getesteten Fahrzeuge richtige Spaßmacher, jedes halt mit seinem eigenen Charackter. Und das wiederrum kommt aus dem Artikel unterm Strich für mich auch wieder rüber.
     
  18. #18 petergabriel, 06.05.2011
    petergabriel

    petergabriel 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.02.2011
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Hi Hellmut,

    ich kann Dich beruhigen, Du hast Dich in meinen Augen richtig entschieden. Ich bin vor dem 1er M (seit 550km) mehrfach u.a. kpl Wochenende TT-RS gefahren und insg. 4 Jahre RS-4, aso echter Audianer. Ein RS-3 KANN nicht so agil sein wie das M-QP, Papier ist halt geduldig, das Audi die Autos gerne mit etwas mehr Leistung zu Tests schickt, ist auch ein offenes Geheimnis.
    Der 1er hat definitiv kein schwammiges Fahrverhalten, der Motor geht im Vergleich zum TT-RS ungefähr gleich (max. 5.000 U/min bis dato) RS-3 wiegt ca. 100kg mehr, die Physik lässt sich nicht beschumsen...
    Ich habe auf meiner Hausrunde auf Anhieb sensationelle Kurventempi erreicht (Deister/Weserbergland), der TT war ähnlich, hatte aber weniger Feedback in der Lenkung (19" PS2).
    Zum Thema Bremse verstehe ich die Welt nicht mehr: ähnliche Bremsleistung wie im RS-4 mit Keramik, aber Druckpunkt und Progression um Längen besser, was wohl auch mit dem relativ niedrigen Gewicht zusammenhängt.

    Und btw: ne 1:14,1 hat kein TT-RS im Serientrimm in Hockenheim erreicht. Nimm den SA Test, er scheint mir deutlich fundierter zu sein.

    Und vor allem: FREU DICH ENDLICH AUF DEIN GEILES 1ER M-QP!!!

    Greetz, Thomas
     
  19. #19 Holk1ng, 06.05.2011
    Holk1ng

    Holk1ng Guest

    @ petergabriel

    Dem ist nichts hinzuzufügen.
     
  20. #20 mpowerII, 06.05.2011
    mpowerII

    mpowerII 1er-Fan

    Dabei seit:
    26.10.2010
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2006
    ICH KANNS KAUM ERWARTEN .... BIS ER ENDLICH DA IST :daumen:
     
Thema:

AMS Heft 11

Die Seite wird geladen...

AMS Heft 11 - Ähnliche Themen

  1. Verkaufe E87 116i Bj.11

    Verkaufe E87 116i Bj.11: Hallo Leute, ich biete hier schweren Herzens meinen treuen Begleiter, da der Wunsch nach mehr Leistung da ist. Er hat einiges an SA wie: -Navi...
  2. [E87] 123d 06/11 166tkm, Vollausstattung, M-Performance, ms-chiptuning, KW V2 uvm.

    123d 06/11 166tkm, Vollausstattung, M-Performance, ms-chiptuning, KW V2 uvm.: Verkaufe meinen weißen, gepflegten BMW 123d mit Vollausstattung, EZ 06/2011 mit ca. 166000km -Navigationssystem Professional (Stand 01/2016) mit...
  3. Neue Gewährleistung 2+1von BMW ab 11/2016

    Neue Gewährleistung 2+1von BMW ab 11/2016: Gewährleistung 2+1 von BMW ab 01.11.2016 BMW erweitert sein Qualitätsversprechen. Ab 1. November erhalten die Käufer von BMW Neuwagen in...
  4. Suche Orginal M135i xDrive Downpipe 11/2012

    Suche Orginal M135i xDrive Downpipe 11/2012: Hallo Zusammen Suche eine Orginal Downpipe zum bearbeiten. Hat jemand noch eine übrig? Kann auch schon eine bearbeitete orginale sein. Ist für...
  5. AMS: M2 vs. RS vs. A45

    AMS: M2 vs. RS vs. A45: Guten Morgen, bin 46 J., komme aus Nähe Düsseldorf und fahre seit 10 Tagen einen neuen F21 M135iAX. Habe bei AUTO-MOTOR-und-SPORT.de einen neuen...