Allgemeine Fragen zum Thema Felgen

Dieses Thema im Forum "Felgen" wurde erstellt von tom., 27.01.2010.

  1. tom.

    tom. 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    13.03.2009
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    ich habe ein paar Fragen zu Felgen (für mich kommt nur 17 Zoll in Frage). Bei den originalen Komplettradsätzen von BMW sind die vorderen Reifen schmäler als die hinteren. Ich möchte aber keine Mischbereifung fahren. Kann ich mir 4 Felgen kaufen und dort einfach 205 oder 225 rundum drauf ziehen ohne es eintragen zu müssen? Muss man bei dem Felgenkauf etwas beachten bezüglich der Reifenbreite?
    Ist die Reifenbreite von der Felge abhängig? Also kann ich auf einer Felge auf der von BMW 225er Reifen montiert wurde ein 205 Reifen drauf machen?
    Brauch man für RFT bzw. non RFT besondere Felgen oder hat das mit den Felgen nichts zu tun?
    Ist es optisch und fahrtechnisch ein großer unterschied ob man 205 oder 225 breite Reifen rundum montiert? Je breiter der Reifen ja ist, desto größer ist der Rollwiderstand -> mehr Verbrauch, schlechtere Beschleunigung.

    Ich weiß das sind einige Fragen aber freue mich über hilfreiche Antworten J
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Geronimo, 28.01.2010
    Geronimo

    Geronimo 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    4.479
    Zustimmungen:
    0
    Ja die Reifenbreite ist von der Felge abhängig.

    205 oder 225: je breiter desto größer der rollwiederstand, je nach motor dann entweder bessere oder schlechtere beschleunigung ... kauf dir doch einfach viermal die gleichen felgen - wenn du felgen mit mischbereifung kaufst dann bekommst du i.d.r. auch zwei verschiedene felgenbreiten.
     
  4. #3 BMW-Racer, 28.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.2010
    BMW-Racer

    BMW-Racer 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    28.05.2008
    Beiträge:
    12.092
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Amberg
    Motorisierung:
    220d
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    02/2014
    Vorname:
    Stephan
    Spritmonitor:
    Richtig. Einfach 4 gleiche Felgen kaufen, bei 17" müsstest du sogar 4x die HA (7,5x17) mit rundum 225 fahren können. Wenn du lieber rundum 205 fährst, dann kauf dir 4x die Felgen für die VA (7x17). Das müsste dann aber beides auf jeden Fall eingetragen werden.

    Fahrtechnisch gilt, wie Geronimo schon gesagt hat, je breiter, desto höher der Rollwiderstand. Optisch merkt man es natürlich auch, da die hintere Felge weiter im Radkasten drin ist, kann man aber z.B. durch ne Spurverbreiterung wieder ausgleichen.

    Zum Thema Runflat: du kannst auf BMW-Felgen natürlich auch problemlos nonRFT montieren.
     
  5. #4 Frank_DC, 28.01.2010
    Frank_DC

    Frank_DC 1er-Profi

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    2.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Das ist nicht bei allen 17"-Radsätzen von BMW für den 1er so, Styling 141 und 256 kommen ab Werk bzw. als Originalzubehör in 7Jx17 E47 auf 205/50 R17 für alle 4 Räder.

    Hier findest du weitere Informationen und Bilder:
    Felgen-Katalog - BMW-Treff - der Treffpunkt für alle BMW-Fans und -Fahrer

    Styling 98 ist übrigens auch für den 1er freigegeben (obwohl sie ursprünglich auf dem 3er E46 angeboten wurde).

    Styling 73 und 79 (vom 3er E46) haben identische Abmessungen und passen auch auf den 1er, allerdings nur ohne Runflat-Reifen. Diese beiden Felgen müssen abgenommen und eingetragen werden, da es für sie keine Werksfreigabe von BMW für den 1er gibt. Mit einem Tragfähigkeitsgutachten ist dies jedoch kein Problem (kundenbetreuung@bmw.de).
     
  6. tom.

    tom. 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    13.03.2009
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Vielen dank für die Antworten. Wenn ich mir also die Felge M207 hole und sie rundum mit 205 bereife muss ich es eintragen lassen? Geht das nur beim TÜV oder auch bei BMW?
     
  7. #6 BMW-Racer, 28.01.2010
    BMW-Racer

    BMW-Racer 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    28.05.2008
    Beiträge:
    12.092
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Amberg
    Motorisierung:
    220d
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    02/2014
    Vorname:
    Stephan
    Spritmonitor:
    Zu meinem BMW-Händler kommt zwei mal die Woche der TÜV, musst halt mal abklären wie das bei deinem ist. Grundsätzlich machts aber keinen Unterschied, ob du das bei BMW abnehmen lässt, oder ob du selber zum TÜV fährst. Ein Tragfähigkeitsgutachten brauchst du in jedem Fall, bekommst du von der BMW-Kundenbetreuung.
     
  8. #7 HavannaClub3.0, 28.01.2010
    HavannaClub3.0

    HavannaClub3.0 1er-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2006
    Beiträge:
    6.902
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    abgewandert!
    das wäre der Sollzustand. in Realität ist es aber so dass eher kritische Abnahmen bei BMW ohne Einwände durchgehen, wenn du selber vorfährst sieht das dann ganz anders aus.

    keine Angst, was du vorhast ist Lichtjahre von kritisch entfernt... :mrgreen:
     
  9. #8 Frank_DC, 29.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 29.01.2010
    Frank_DC

    Frank_DC 1er-Profi

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    2.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Wenn du die M207er-Felgen in verschiedenen Breiten für die Vorderachse und Hinterachse nimmst, dann müssen die 205er Reifen abgenommen und eingetragen werden. Ein Tragfähigkeitsgutachten benötigst du in diesem Fall nicht, da diese bereits Felgen ab Werk für den 1er freigegeben sind.

    Wenn du alternativ 4 VA-Felgen der M207er-Felgen kaufen kannst (in 7Jx17), dann geht es mit 205er Reifen rundrum ganz ohne Abnahme, da es dafür eine Werksfreigabe gibt:

    [​IMG]
     
  10. #9 tom., 29.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 29.01.2010
    tom.

    tom. 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    13.03.2009
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    vielen dank, jetzt weiß ich bescheid :)
    Ich werde mir wohl die Sternspeiche 256 holen (die sind von Werk aus fuer 205 rundum vorgesehen) und diese dann mit non RFT bereifen lassen. Ein Frage noch: Die Bereifung muss ja nicht eingetragen werden? (BMW sieht für die Felgen ja RFT Reifen vor)

    //edit

    gibt es irgendwo eine komplette Liste in der steht welche Felgen/Rad kombination für den e87 (116i) von BMW freigegeben ist?
     
  11. tom.

    tom. 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    13.03.2009
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ein Frage noch: Die Bereifung muss ja nicht eingetragen werden? (BMW sieht für die Felgen ja RFT Reifen vor)
     
  12. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 1ercruiser, 01.02.2010
    1ercruiser

    1ercruiser 1er-Guru

    Dabei seit:
    14.01.2009
    Beiträge:
    9.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luxemburg / Zürich
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Ben
    Spritmonitor:
    nein muss nichts eingetragen werden :D
    sie sind nur der Meinung dass das bessere Reifen sind *räusper....*
     
  14. #12 Frank_DC, 01.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2010
    Frank_DC

    Frank_DC 1er-Profi

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    2.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Beispiel: 205/50 R17 89V

    Relevant für die Werksfreigabe sind:
    - die Dimension der Reifen (Breite: 205 mm, Querschnittsverhältnis: 50%, Durchmesser: 17 Zoll)
    - die Reifenart ("R" für radial)
    - der Lastindex (z.B. 89).
    - Kombination mit der richtigen Felge:
    ---> bei org. BMW-Felgen: Styling-Nr. gemäß Tabelle oben
    ---> bei Drittanbieterfelgen: ABE für genau deinen Fahrzeugtyp
    - nur bei Sommerreifen: der Geschwindigkeitsindex (z.B. V)

    Bei Winterreifen (mit M+S Kennung) darf man jeden beliebigen Geschwindigkeitsindex nutzen, solange man eine entsprechende Kennzeichnung im Sichtfeld des Fahrers anbringt und nicht schneller fährt, als der Speedindex erlaubt (siehe StVZo).

    Last- und Speedindex dürfen natürlich auch höher sein.

    Nicht relevant für die Werksfreigabe sind:
    - ob der Reifen ein RFT oder ein nonRFT ist
    - Hersteller und Modell des Reifens

    -> 205/50 R17 89V als nonRFT darfst du auf der Felge 256 ohne Abnahme fahren
     
Thema:

Allgemeine Fragen zum Thema Felgen

Die Seite wird geladen...

Allgemeine Fragen zum Thema Felgen - Ähnliche Themen

  1. Felge innen verbogen

    Felge innen verbogen: Servus zusammen, Habe vor ein paar Tagen meine Winterreifen montiert, gestern beim Bremsen hat mein Auto leicht das Schlingern angefangen,...
  2. styling 108 felgen

    styling 108 felgen: Wer von euch künslern ,kann mir die 108er Felge Faken?. [IMG] Schüssel in Schwarz. ( Das geschraubte teil ) Felgenhorn in Alpinweiss. ( schmaler...
  3. 4x BBS CH-R Felgen 8x18 ET40 5x120 Schwarz matt

    4x BBS CH-R Felgen 8x18 ET40 5x120 Schwarz matt: Hallo, verkaufe einen Satz BBS CH-R Felgen (OHNE Reifen) in der Größe 8x18 ET40 in schwarz matt. Die Felgen sind in einem sehr guten Zustand,...
  4. Frage zum Steuerkettenproblem

    Frage zum Steuerkettenproblem: Guten Abend, habe per SuFu noch nichts dazu gefunden, daher hier meine Frage: Ich wollte einen e87 von 2007 als 118i kaufen. Der motor ist der...
  5. Suche: 1 Satz BMW Felgen 18'' für 135i Coupé

    Suche: 1 Satz BMW Felgen 18'' für 135i Coupé: Hallo :-) Ich suche für einen BMW Coupé originale BMW Felgen. Beim Design habe ich mich nicht festgelegt, die Farbe darf aber gerne Anthrazit...