Ärger mit BMW 116i - Schrottkiste + Unfähiger Händler

Dieses Thema im Forum "Der 1er BMW" wurde erstellt von Quiksilver1976, 10.09.2009.

  1. #1 Quiksilver1976, 10.09.2009
    Quiksilver1976

    Quiksilver1976 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    22.06.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich hab ein BMW 116i Bj. 2005 und hab nun echt die Schnauze voll von dem Bock:

    KM 47.117:
    Motormanagement leuchtet auf - BMW Service kommt, da nur noch 3 Zylinder aktive --> Zündspule defekt = 42Euro

    KM 48.100:
    Motormanagement leuchtet immer mal wieder auf - BMW Händler macht Diagnose ...temporärer Fehler Lamdasonde ..."geht wieder weg - Lämpchen ist ja jetzt aus" O-Ton BMW Händler
    Reklamiere hohen Spritverbrauch von fast 11l/100km.

    KM 49.066:
    Kd. Dienst. Habe nochmal dem Händler gesagt, dass er eine gescheite Diagnose durchführen soll, da die Motormanagement Lampe immer mal wieder aufleuchtet.
    Resultat: Übergangswiderstand Kabelbaum zu hoch. Kabelbaum wurde getauscht
    Kosten die abzgl. BMW "Kulanz" ich noch tragen musste: 135Euro
    Spritverbrauch geht um 1,5-2,0l/100km zurück

    KM 50.591:
    Erneut leuchtet Motormanagment Lämpchen auf.
    18:30Uhr beim BMW Händler angerufen - Serviceleiter: "Hab eigentlich schon Feierabend - kommen sie morgen vorbei..."
    BMW Service angerufen.
    Diagnose um 21:00Uhr - Lambasonde vor KAT defekt.
    Am nächsten morgen BMW Händler angerufen und Dampf abgelassen.
    Wollten mir angesichts der Fehlerodysee nichtmal einen kostenlosen Ersatzwagen geben. Egal zum Schluss wollte der Händler die Diagnose nochmal machen und hat das Auto bei mir vorm Geschäft abgeholt.
    O Ton Händler "War bestimmt ein Marder". Ich "Schwachsinn, mein Auto hat einen Marderschutz bei dem das Vieh einen Stromschlag bekommt wenn es in den Motorrraum geht bzw. mein Auto steht in der Garage und außerdem hat der BMW Service die Lambasonde angesehen"
    Nach 5h hat der Händler mein Auto wieder vorbeigebracht.
    Händler "Lamdasonde defekt - kein Marder"
    Ich:"Toll, was für ne Überraschung".

    Dann meinte der Händler nur, fahren Sie mit der defekten Lambdsonde mal weiter - wir haben ne neue bestellt und einen Kulanzanztrag beim BMW gestellt.
    Ich "Glauben Sie nur nicht, dass ich angesichts der Fehler auch nur einen Euro bezahle..."

    Frage: Kann durch die defekte Lamda Sonde der KAT kaputt gehen?

    Wenn ja, lasse ich meinen tollen Händler gleich nach dem Einbau auch nochmal eine ASU machen....

    Egal wie das Ganze ausgeht, das war mein letzter BMW. So geht man nicht mit Kunden um - schon gar nicht bei ner "Premiummarke".

    Das ist der pure Frust am fahren..... so schlimm war nur mein erstes Auto - ein 11 Jahre alter FIAT UNO I

    Grüße....
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 einfachbodo, 10.09.2009
    einfachbodo

    einfachbodo 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.04.2009
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    116d (FL)
    Spritmonitor:
    Liegt eher am BMW-Service als am Wagen

    Weiß jetzt nicht wie bei BMW die Statistik ausschaut, aber dass ne Lambasonde keine Signale mehr sendet kann schon mal vorkommen. Bei dem KM-Stand eher ne Produktionspanne. Aber die Werkstatt hätte es sofort erkennen müssen.

    Als Folge schaltet sie auf Notlauf um und fettet das Gemisch automatisch an. Sprich: Sie gibt mehr Kraftstoff zu, als nötig wäre. So garantiert sie die abgefragte Leistung und schützt Bauteile vor Überhitzung.

    Das hat negative Konsequenzen: Zum einen steigt der Verbrauch des Autos spürbar – um bis zu 15 Prozent im Durchschnitt, im Stadtverkehr sogar erheblich mehr. Zudem kann der Katalysator nicht mehr richtig arbeiten, mehr Schadstoffe gelangen in die Umwelt.
     
  4. Ombre

    Ombre 1er-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    2.934
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    -----
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Baujahr:
    01/2016
    Erst mal ein kleiner Ext. Kurs damit Du die Technik besser verstehst, Du hast ja da ein paar Kardinalfehler drinnen.

    Mit der ASU stellt man gar nicht fest, die gibt es nämlich seit 1993 nicht mehr, wurde durch die AU ersetzt :wink:

    Die Lambdasonde vor Kat ist eine Breitbandsonde, ist die defekt schaltet die DME auf einen Lambda 1 Vorhaltewert, die Sonde nach Kat ist eine Monitorsonde, eine Sprungsonde die eigentlich den Kat überwacht, zur Not aber auch Aushilft wenn die Sonde 1 defekt ist.
    Dein Kat ist also in bester Ordnung, kannst Du ja mal bei der ASU prüfen lassen :wink:

    Die Fehler haben auch keinen direkten Zusammenhang, sicher Blöd wenn innerhalb kurzer Zeit was defekt wird, aber das kommt in den besten Familien vor.
    Ob Nun ein Händler nach Ladenschluß einen Check machen muss oder nicht, ist seine Sache, schön ist es sicher nicht, aber Du kannst gerne mal versuchen bei der Post eine Minute nach Feierabend was zu bekommen :wink:

    Ansonsten bleibt mir nur die viel Spaß mit einer anderen Marke zu wünschen, auf manche Kunden kann BMW dank steigender Verkaufszahlen sicher verzichten.
    Ich wäre mir aber an deiner Stelle nicht so sicher das man dort auf Händen getragen wird, der Händler 24Std offen hat u. man jedes mal wenn man vorbei kommt das neueste Modell als Vorführwagen bekommt.
    Solltest Du allerdings so einen Hersteller finden, gib Bescheid, dann wechsle ich auch
     
  5. #4 elsadso, 11.09.2009
    elsadso

    elsadso 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Also ich sehe es nicht so, dass BMW auf "manche" Kunden verzichten kann.

    Wenn man wegen einem Fehler öfter in die Werkstatt muss weil dieser Fehler nicht behoben wird, dann ist das nicht in Ordnung.

    Da das Autohaus dein Fahrzeug aber bei dir in der Arbeit hat abholen und wieder hinbringen lassen, denke ich, dass du den Service auf Grund von aktuellem Frust als schlechter empfindest als er wirklich ist.

    Vielleicht solltest du das ganze jetzt einfach mal reparieren lassen und ein paar Nächte drüber schlafen...dann kann man das ganze Thema meistens besser beurteilen.

    Das Autohäuser keinen perfekten Service bieten ist leider bei jedem Hersteller so.

    Wenn es dir also darum geht BMW eins auszuwischen, dann musst du dir wirklich ein Auto einer anderen Marke kaufen. Bedenke aber, dass dein Auto von 2005 ist und trotzdem noch vieles über Kulanz läuft sobald es auch wirklich bei BMW direkt aufschlägt.
    Ich denke dieses Kulanzverhalten ist vollkommen zufriedenstellend für einen Premiumhersteller.

    Die logischere Konsequenz wäre es, den Händler zu wechseln...denn Service der deine Ansprüche erfüllt lässt sich nicht bei einer Marke, sondern bei dem richtigen Händler finden.

    Ansonsten wünsche ich dir nach der Reparatur eine Problemlose Fahrt :driver:
     
  6. #5 Berentzenkiller, 11.09.2009
    Berentzenkiller

    Berentzenkiller 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    16.07.2007
    Beiträge:
    5.721
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    DDorf
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2004
    Vorname:
    Rainer

    Bei allem Verständnis für Deinen Ärger, deswegen willst Du jetzt nie wieder BMW fahren? Wenn jetzt Dein nächstes Auto ähnlich mies ist, ist die Marke auch tabu oder wie?
     
  7. #6 shakur88, 11.09.2009
    shakur88

    shakur88 1er-Profi

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    2.095
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Essen
    Vorname:
    Marco
    Scheint bei ihm wohl so zu sein ..

    ich hatte bisher nur eine reifenpanne, dah ich die M+S reifen drauf hatte konnte ich weiter fahren, bis ich den reifen gewechselt hab
     
  8. MB

    MB 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Meinst wohl RunFlat-Reifen, oder? M+S steht doch für Matsch und Schnee, also Winterreifen :shock:

    Ich finde den Service bei BMW, war schon in drei verschiedenen Werkstätten, auch nicht sonderlich gut. Ich weiß schon das es auch anders geht, aber man ist ja ein subjektives Wesen und da wird man von sowas beeinflusst.
    Irgendwann ist das Fass halt übergelaufen. Und das BMW dafür nichts kann sehe ich ein wenig anders. Die geben jemand ihren Namen und sind dann auch dafür verantwortlich, dass alles nach Vorgabe läuft, ist das nicht der Fall geht es auch auf BMW zurück, ganz einfach!
     
  9. #8 elsadso, 11.09.2009
    elsadso

    elsadso 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Und du meinst es ist BMW möglich jeden Vertragshändler oder jeden Servicepartner dazu zu zwingen, dass die dortigen - nicht bei BMW angestellten Mitarbeiter - nie nen scheiss Tag haben weil sie z.B. von ihrer Frau verlassen wurden und das dann zum Teil durch demotivation an den Kunden weitergeben?

    BMW ist keineswegs dafür Verantwortlich dass in einer Vertragswerkstatt alles zu deiner Zufriedenheit verläuft.
    Dafür ist das Autohaus verantwortlich und wenn es das missachtet kann BMW in ausnahmefällen sicherlich das ganze über den Bereichsleiter eskalieren.

    Und selbst dann brauchst du nicht glauben, dass das Autohaus vor BMW kuscht. Man sollte mal nicht vergessen wie stark der Autohandel momentan am Boden ist...da merke ich bei vielen Vertragshändlern dass keine großartigen Sympathien gegenüber BMW bestehen.
     
  10. Ombre

    Ombre 1er-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    2.934
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    -----
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Baujahr:
    01/2016
    Das die Händler manchmal genervt, überfordert sind ist menschlaich, natürlich soll der Kunde immer wie einer behandelt werden.
    Wer aber schon mal beim Service gearbeitet hat u. mitbekommt wie sich so mancher Kunde aufführt, der kann verstehen das die Leute nicht immer ruhig u. höfflich sein können.

    Da kommen Kunden die reklamieren Teile, die sie selber irgendwo aus u. in dem eigenen Fahrzeug eingebaut haben, weil das noch GW hat, da taucht plötzlich eine E46 Batterie in einem neuen dreier auf, Kunde besteht auf Garantiefall.
    Da kommen Kunden u. suchen irgendeinen Fadenscheinigen Grund damit sie eine Wandlung androhen können, nur weil sie überraschend ein anderes Fahrzeug wollen, oder wie so oft, plötzlich vom Arbeitgeber ein Firmenfahrzeug bekommen u. dann ihr Fahrzeug nicht mehr benötigen.
    Dann wird selber geschraubt u. getunt was das Zeug hält, gibt es ein Problem, ist BMW Schuld u. soll das auf Garantie richten.
    Da gab es einen Fall da hat einer eine 800Watt Endstufe an Elektronik Masse angeschlossen, hat sich dann auch noch gewundert das seine Kombi wie ein Christbaum geleuchtet hat.
    Abschleppkosten, Tausch von 4 Steuergeräten wollte er natürlich nicht zahlen, Schuld ist ja BMW.
    Dann kommen welche mit dem kleinsten Motor mit irgendwelchen kleinen Problemen u. wollen gleich mal übers WE einen M3, oder zumindest einen N54 haben, natürlich ohne Kilometer u. der erste Tank frei.

    Sicher sind nicht alle Kunden so, auch nicht alle Händler sind nur Scheixxx, eher im Gegenteil, man sollte nicht vergessen, die Guten Erlebnisse schreiben die wenigsten irgendwo ins I-Net, die schlechten aber sofort.

    Man sollte sich immer so benehmen u. handeln, wie man selbst behandelt werden möchte, dann hat man mit anderen auch die wenigsten Probleme.
     
  11. MB

    MB 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Jeder darf mal nen sch*** Tag habne, is doch logo. Wenn es aber wie in meinem Fall wiederholt so ist, dann spricht es für sich.
    Das mit nem Vertragshändler sehe ich anderes, wenn ich jemanden meine Produkte anvertraue brauche ich bestimmte Standards. Werden die auf Dauer nicht erfüllt, habe ich wohl dem falschen meinen Namen anvertraut und muss handeln. Gnaz einfach!
    Das man sich gegenseitig anständig und respoktvoll begegnet, das setze ich mal voraus :wink:
     
  12. #11 elsadso, 11.09.2009
    elsadso

    elsadso 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hast du dich deswegen an BMW gewandt? Was kam dabei raus?
     
  13. lisped

    lisped 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann die ganze Aufregung nicht verstehen. Sicher ist es ärgerlich wenn etwas nicht funktioniert, aber deswegen gleich alles was damit zu hat mit schlecht machen? Die selben Probleme kannst du bei jedem anderen Auto auch haben. Und immer dieses geschimpfe auf "Premiummarke", BMW baut auch nur Autos. Und wenn sie als Premium bezeichnt werden, dass kommt dann auch nicht von ungefähr. Aber bitte, kannst ja zu Opel und Co. wechseln, aber dann nicht wundern, wenn das Design nicht so stimmig ist. :D
     
  14. #13 doug1987, 11.09.2009
    doug1987

    doug1987 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    18.10.2008
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberfranken
    Also ich muss sagen ich kann Quiksilver1976 sehr gut verstehen.
    Wenn man einmal saure Milch getrunken hat, nimmt
    man doch nicht noch einen weiteren Schluck, oder?.
    Das Problem ist einfach dass man Fehler ab Werk einfach nicht ausschließen kann, egal welcher Hersteller.
    Ob man jetzt ein neues oder gebrauchtes auto hat, entweder Glück oder Pech.
    Wenn man allerdings aber schon Pech hat, dann wünscht man sich eben dass der zuständige Händler alles in seiner Macht möglich tut um dieses Problem zu beseitigen.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. lisped

    lisped 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    0
    O.K. der Vergleich mit der Milch ist gut. Aber wenn wir jetzt mal bei der Milch bleiben, dann ist die saure Flasche ja jetzt bei BMW weg. Und in ein paar Wochen taucht bei Audi oder Mercedes wieder eine auf. Und 2. wenn ich ne saure Flasche erwischt habe, dann nehm ich mir ne neue. Und die wird dann schon gut sein. Oder glaubst du ich trinke zum Frühstück Bier :prost:
     
  17. #15 doug1987, 11.09.2009
    doug1987

    doug1987 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    18.10.2008
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberfranken
    Nicht schlecht, nicht schlecht.
    Muss jetzt mal was überlegen wo du dich nicht mehr rausreden kannst :-k
     
Thema: Ärger mit BMW 116i - Schrottkiste + Unfähiger Händler
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ärger mit werkstatt forum

    ,
  2. ärger mit bmw

    ,
  3. Bmw e87 kat kaputt

    ,
  4. wer hilft mir bei ärger mit bmw,
  5. nur ärger mit bmw
Die Seite wird geladen...

Ärger mit BMW 116i - Schrottkiste + Unfähiger Händler - Ähnliche Themen

  1. [Verkauft] Original BMW Performance LLK

    Original BMW Performance LLK: Verkaufe meinen Performance Ladeluftkühler aus meinem 123d da ich auf Wagner LLK umsteige. LLK ist 2 Jahre alt und hat ca. 12 Tkm runter. Mein...
  2. BMW 116d Tuning äußere Karosserie auf Urban Line (Schwarz)

    BMW 116d Tuning äußere Karosserie auf Urban Line (Schwarz): Moin Moin! Seit ca. einem Monat bin ich ganz stolzer Besitzer eines BMW 116d in schwarz. Habe lange nach dem passenden Auto zu einem maximal...
  3. BMW 1er 3er E81 E82 E87 E90 E91 E92 E93 HiFi Lautsprecher System

    BMW 1er 3er E81 E82 E87 E90 E91 E92 E93 HiFi Lautsprecher System: Hallo Ich verkaufe Hifi-Lautsprecher im Top Zustand: Hifi-Lautsprecher Viel Spaß beim bieten! Grüße
  4. SUCHE BMW e87 M Front

    SUCHE BMW e87 M Front: Guten Abend, ich suche eine BMW M Front für den E87. Die Farbe ist egal nur der Zustand ist wichtig(keine dellen oder gebrochene Halter) :) MfG...
  5. BMW 116i E87 vFL

    BMW 116i E87 vFL: Hallo Zusammen, mein Name ist Fynn, 18 Jahre alt. Ich bin seit Ende August (2016) stolzer Besitzer eines BMW 116i E87 vFL mit 115ps und hab meine...