Abzocke beim Sprit

Dieses Thema im Forum "Der 1er BMW" wurde erstellt von welle68, 28.11.2007.

  1. #1 welle68, 28.11.2007
    welle68

    welle68 1er-Fan

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Jetzt ist die Katze aus dem Sack! Nach neusten Erkenntnissen ist die Beimischung von Ethanol ins Benzin nicht ohne.Bei einer Steigerung von jetzt 5% auf 10% wie vogesehen können an älteren Fahrzeugen Motorschäden auftreten.(Bekannt war dieses ja vom Biodiesel,der bei der Verbrennung sogar Krebserrregende Stoffe produziert) Weiterhin kommen Leistungseinbusen sowie Mehrverbrauch hinzu.Alternativ sollte man Superplus tanken.(War eigentlich auch der Meinung,das hier Bioethanol beigemischt wird?)
    Was für ein Betrug.Wenn man nicht den teuren Sprit danken will, muß man dafür mehr tanken oder mit Schäden rechnen.Die Industrie kommt zu ihren Gewinn.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thorsten33, 28.11.2007
    Thorsten33

    Thorsten33 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bodensee
    absoulter blödsinn was du da schreibst

    bin mit meinem e36 compact fast 150.000 km mit e50 bzw. e85 als entsprechendes mischungsverhältnis gefahren, ohne irgendwelche schäden oder sonst was - leider waren mir dann 3 wildschweine im weg
    ansonsten wird bioethanol im europäischen ausland schon lange beigemischt - moderne benzinsteuergeräte regeln das ohne daß du was merkst
     
  4. Miles

    Miles Guest

    Was ich viel "schlimmer" finde:

    "Normal" und "Super" kosten mittlerweile bei Aral cent-genau gleich viel! (o.k. - war ja bekannt, dass "Normal" sterben wird)

    Aber was mich zunehmend nervt: Diesel wird im Vergleich zu Benzin immer mehr preislich angeglichen!
    Früher war der Unterschied bei ca. 20 Cent - jetzt waren es heute morgen nur noch 6 Cent Unterschied!

    Diesel Ultimate ist sogar teurer als Super :shock:

    Ich frage mich allen ernstes, ob dann die teurere Diesel-KFZ-Steuer noch gerechtfertigt ist.
    Früher hat man sich durch die höhere KFZ Steuer den günstigeren Sprit erkauft.
    ....aber heute?!?!? :roll: :evil:

    Mittlerweile muss man sich echt überlegen, ob sich ein Diesel überhaupt noch lohnt!
    Höherer Anschaffungspreis, höhere KFZ Steuer, meist höhere Versicherung (da viele Vielfahrer im Dieselbereich unterwegs sind). Und wenn nun die Spritkosten sich so sehr annähern, dann steht für den Diesel nur noch der geringere Verbrauch auf der "positiven" Seite!


    Gruß

    Miles
     
  5. #4 Chris123, 28.11.2007
    Chris123

    Chris123 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.11.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    118d Coupé
    Vorname:
    Christian
    Generell zockt und melkt der Staat bei jeder Spritsorte ca. 80-90 Cent pro Liter von uns ab. :evil:
    Desweiteren halte ich es immer so, daß ich min. Superplus (98 Okt.)
    tanke, da mein Wagen sonst ( mit 95 Okt,Super) etwa einen Liter
    pro Hundert Kilometer mehr braucht! Typisch BMW eben!
    Nach der Bekanntmachung, daß bei 95 Okt. Sprit Zusätze vorhanden sind,
    ist diese Sorte eh für mich gestorben! :thumbsdown:
    Kein Mensch weiß, was für Langzeitschäden bei den Motoren und Einspritzpumpen auftreten können ( nicht müssen!!! )
    Sollte in naher Zukunft auch bei 98 Okt. Sprit irgendein Fusel begemischt werden, bleibt immer noch der Edelsprit (100Okt.) wie V-Power oder Konsorten :!:

    Gruß Chris123
     
  6. M@x

    M@x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Spritmonitor:
    Quelle dieser Behauptung?

    Bei Benzin und Super kommt das hin (allerdings nur inkl. der MwSt., ob man die reinrechnen sollte, naja), bei Diesel sehe ich das nicht. Diesel hat imo eine Mineralölsteuer von 45 oder 48 Cent pro Liter, da biste selbst mit 24 Cent MwSt noch nicht bei 80-90 Cent pro Liter.

    Mir gefallen die Preise auch überhaupt nicht, aber bei der Wahrheit sollte man schon bleiben :wink:
     
  7. #6 schnaki, 28.11.2007
    schnaki

    schnaki Guest

    also ich bin schon fast froh nen 118i zu haben... ich brauch ca. 7,5 Liter, also ca. 1 Liter mehr als nen Diesel Fahrer ( jaaaaaaa, einige ham weniger auf der Uhr, aber daum gehts nicht... ) nen 118d bei gleicher Ausstattung ist 1550 Teuro teurer.... ich spare also pro 100 km ca. 1,50 Euros, macht bei 25tsd km p.a. 375,00 pro Jahr Ersparnis beim Benzin..... bin also erst nach 4 Jahren bei +/- 0 .... ohne Versicherung und Steuer zu berücksichtigen..... :shock: :shock: :shock: :shock:

    Ich mag mein Auto 8) .....
     
  8. M@x

    M@x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Spritmonitor:
    7,5 schaff ich auch mit'm Diesel, nur würde ich auch bei einem 118i über 10 brauchen :D

    Daher ist der Diesel zwar nicht wirklich sparsam, für den schweren Gasfuss aber vielleicht doch günstiger als ein Benziner...
     
  9. #8 Chris123, 28.11.2007
    Chris123

    Chris123 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.11.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    118d Coupé
    Vorname:
    Christian
    Diesel hab ich leider gar nicht auf der Rechnung gehabt, sorry :oops: .
    Hab halt Benzin im Blut!
    Aber das ist eh eine Glaubensfrage bzw. eine Frage der Kilometerleistung pro Jahr.
    Die MwSt. sollte man, denke ich, mit einberechnen, da es um den Verdienst des Staates geht.

    Gruß Chris123
     
  10. #9 nspacex, 28.11.2007
    nspacex

    nspacex 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Hi,

    Miles hat ganz recht, das der Diesel so unverhältnismäßig steigt ist die Oberfrechheit, naja war aber eigentlich klar. Nachdem immer mehr Dieselfahrzeuge zugelassen wurden, kann man da ja ein wenig an der Preisschraube drehen um die Gewinne noch weiter zu steigern.

    Im Prinzip hat ein Diesel nur noch den Vorteil des geringeren Verbrauchs,
    wobei wenn ich einen 335d neben einen 130d stelle (ähnliche Leistung, wenn auch durch Gewicht etc. doch nicht wirklich vergelichbare Fahrzeuge) ist der Verbrauch auch gar nicht mehr so unterschiedlich. Der höhere Wiederverkaufswert eines Diesels wird durch die Spritpreise wahrscheinlich auch nicht wirklich gefördert und somit bleiben nur noch viele Nachteile übrig:

    - höhere Anschaffungskosten
    - höhere Steuer
    - höhere Versicherungskosten (waren die Dieseln nicht mal teuerer in der Versicherung?)
    - IMHO geringere Lebensdauer als ein Benziner (Meiner Meinung nach fahre ich auf einen 120i mehr km als auf einen 120d mit Turbo, das ist natürlich nicht unbedingt immer so aber eben mein rein subjektives empfinden :))

    LG,
     
  11. #10 Westallgaeuer, 28.11.2007
    Westallgaeuer

    Westallgaeuer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lindenberg im Allgaeu
    Also, ich bin immer wieder froh, das ich an der österreichischen Grenze wohne. Da fährt man einfach mal schnell zum Tanken rüber. Obwohl, da kostet Super auch schon 1,25 €.
    Aber mir ist es am wichtigsten, das unser blöder Staat von mir keine Steuern mehr fürs Benzin bekommt. :yeah: Die schenk ich doch glatt lieber den Österreichern.
     
  12. #11 Turbo-Fix, 28.11.2007
    Turbo-Fix

    Turbo-Fix 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    10.879
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lemgo
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    03/2013
    Vorname:
    Ingo
    ist ne Milchmädchenrechnung, die sich beim Wiederverkauf auflöst :wink:
     
  13. Miles

    Miles Guest

    Das glaube ich mittlerweile auch nicht!
    Wie nspacex geschrieben hat, werden sich auf Grund der wenigen Vorteile eines Diesels die bisher höheren Wiederverkaufspreise relativieren!

    O.k. - es dauert vielleicht noch 1-2 Jahre, bis alle schnallen, dass der Diesel mittlerweile keine "günstigere Alternative" mehr ist.....

    So sehe ich das derzeit!

    Gruß

    Miles
     
  14. WIILLI

    WIILLI 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    4.429
    Zustimmungen:
    1
    Moin,

    so schön ich das Dieseln auch finde, aber bei anhaltender Entwicklung der Preise, denke ich beim nächsten Autokauf sicherlich nicht nur noch an Dieselfahrzeuge :?

    Als ich meinen ersten 1er bestellt habe (Serienstart) lag der Dieselpreis bei 0,89 € und das ist ja nun nicht so lange her. Und genau wie Miles schon angeführt hatte wird der Dieselpreis ganz langsam nach oben geschraubt und die Ersparnis wird immer geringer :cry:

    Einzig der geringe Verbrauch (bei mir im Schnitt 5,9 l) ist für mich noch ein Argument zum Diesel zu greifen.

    Gruß,
    Frank
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 FireFighter2501, 29.11.2007
    FireFighter2501

    FireFighter2501 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.08.2006
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kirkel
    es ist eigentlich egal ob Benzin oder Diesel, was die ölmultis und er Staat machen ist Abzocke.
    Wenn ich sehe dass mein Arbeitskollege sein gesamtes Weihnachtsgeld opfer muss und noch was drauflegt um Heizöl bestellen zu können, frage ich mich wohin das noch führen soll.

    Meiner Meinung nach muss der Staat die Sache in die Hand nehmen und etwas gegen die OPEC unternehmen, die heben doch die Preise wie sie wollen. Ich verstehe nicht dass ein Kartellamt Wellen macht wenn sich 2 Fernsehsender verbinden wollen und bei den Benzinpreisen munter zuschaut. Wofür haben wir denn die EU?

    Sorry wenn ich das etwas dramatisch sehe. Nur man erkennt überall eine Teuerung, das einzigste was nicht steigt ist mein Gehalt. Muss hier grad mal Dampf ablassen
     
  17. #15 Mirswurscht, 29.11.2007
    Mirswurscht

    Mirswurscht 1er-Fan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    738
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Nachdem inzwischen mehr Dieselfahrzeuge wie Benziner zugelassen werden war es völlig klar das die Ölmultis den Dieselpreis langsam aber sicher nach oben schrauben.

    Ich kann mich noch an Zeiten erinnern als der Diesel 35% günstiger wie Benzin war und ich wette gerne um eine Tankfüllung das wir spätestens im Sommer 2008 für Diesel genauso viel bezahlen werden wie für Benzin! Abzocke pur! Kapitalismus pur!
     
Thema:

Abzocke beim Sprit

Die Seite wird geladen...

Abzocke beim Sprit - Ähnliche Themen

  1. Pfeifen/piepen im Innenraum beim bremsen?!

    Pfeifen/piepen im Innenraum beim bremsen?!: Hallo Community Nicht wundern ich bin ein Neuling... Ich brauche sehr gerne eure kompetente Hilfe! Ich bin stolzer Besitzer eines BMW E87 - 116d...
  2. Ruckeln beim Anfahren, NOX Sensor?

    Ruckeln beim Anfahren, NOX Sensor?: Moin Leute, ich habe meinen Wagen (E87, 118i BJ 01/2009) letztens in einer freien Werkstatt den normalen Service machen lassen. Es wurde dabei...
  3. Hilfe beim Kauf in Potsdam

    Hilfe beim Kauf in Potsdam: Hallo liebe 1er M Coupe Freunde, Ich möchte mir in Potsdam einen 1er M Coupe kaufen und bräuchte Fachmännische Unterstützung. Ich möchte mir das...
  4. Kennzeichenbefestigung beim F21/F20 Facelift

    Kennzeichenbefestigung beim F21/F20 Facelift: Hi, ich habe hier schon diverse Fotos von F21/F20 Userfahrzeugen gesehen, wo die vorderen Kennzeichen direkt auf die M Frontschürze geschraubt...
  5. Ab wann Selective Beam beim adaptiven Kurvenlicht

    Ab wann Selective Beam beim adaptiven Kurvenlicht: Hi, seit wann gibt es beim F22 eigentlich "Selective Beam" beim adaptiven Kurvenlicht? Der Hinweis in der Preisliste taucht erst in der...