Abgasmanipulation

Diskutiere Abgasmanipulation im Laberecke Forum im Bereich ... und was gibt's sonst noch ?; In den Nachrichten ist es nicht zu überlesen: VW hat den Prüfstand via Software einen niedrigen Schadstoffausstoß als im Alltag suggeriert. Unter...

  1. #1 mehrfreudeamfahren, 22.09.2015
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    687
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    In den Nachrichten ist es nicht zu überlesen: VW hat den Prüfstand via Software einen niedrigen Schadstoffausstoß als im Alltag suggeriert.

    Unter uns: Ich habe mit vielen Entwicklern in den letzten Jahren gesprochen und so gut wie jeder wusste es. Es war ein offenes Geheimnis, dass es ein Programm gibt, das einen Prüfstand, anhand der anliegenden Lastprofils, erkennt und ein spezielles Programm aktiviert, das ähnliche wie ECO-Pro funktioniert - nur aggressiver. Das gilt nicht nur für Diesel, sondern auch für alle anderen Modelle - international. Daher sind (unter anderem) die Prüfstand-Messungen nicht ansatzweise vergleichbar mit realen Bedingungen.

    Mein 1erchen braucht gerade die ersten 10km so viel, dass es selbst bei längeren Strecken fast 1L am Gesamtverbrauch ausmacht. Warum? Komfort! Jeder will dass es im Winter schön kühl und im Sommer kalt wird. Der Motor muss spritzig sein und sich nicht wie 2001 anfühlen. Damit die 2-Tonnen Brummer auf dem Papier das ähnlich viel verbrauchen wie ein 1,2 Tonnen VW wird "optimiert".

    Grundsätzlich sehe ich das als normalen Wirtschaftlichen Wettbewerb, bei dem der Kunde immer das Nachsehen hat. Ich wünsche mir jedoch, dass wenn es um unsere Gesundheit und Umwelt geht, gewisse Spielregeln gelten, die nicht von der Automobil-Industrie gestaltet werden. Machbar ist alles, man muss nur die richtigen Leute und den Willen dazu haben. Letztendlich natürlich auch das notwendige Kleingeld, das man aber über Umwelt-Auflagen ausgleichen kann.

    Wie seht ihr das?

    PS: Ich muss BMW n bissl in Schutz nehmen. Mein M135i ist mit ~8L auf Langstrecke (Autobahn, 130) fahrbar. Mit anderen Reifen und besserer Übersetzung wären auch 7L drin. Das verbraucht ein 2000er 1.4L Golf auch. Warum macht mann dann das downsizing, wenn man mit der Motor-Steuerung auch viel hinbekommt - nicht nur über den (statischen) Hubraum. Wie viel macht das wirklich aus?
     
  2. #2 Sixpack66, 22.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2015
    Sixpack66

    Sixpack66 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    3.916
    Zustimmungen:
    2.972
    Ort:
    Rheinbach
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2014
    Vorname:
    Ralf
    Spritmonitor:
    Auf Langstrecke schaffe ich auch die veranschlagten 7,8ltr.
    Der Drittelmix ist aber ein ganz anderes Märchen.

    Solange sich Wirtschafts-Lobbyisten Volksvertreter nennen dürfen und mehrfach abkassieren, ist nicht die Frage ob man über den Tisch gezogen wird sondern nur wie.
     
  3. #3 mehrfreudeamfahren, 23.09.2015
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    687
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
  4. #4 Andy_E87, 23.09.2015
    Andy_E87

    Andy_E87 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    16.08.2013
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    1
    Äh, ist das jetzt ein Fred zu "Wie blöd muss man als (hier kann jeder die Firma seiner Wahl aus dem Industriezweig seiner Wahl einsetzen) sein, eine Behörde des (Industriezweiges seiner Wahl) verarschen zu wollen..." oder nur der dezente Hinweis, das der TE einen M135i fährt und nicht unter 8l kommt und Hilfe braucht...
     
  5. Roy

    Roy Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    4.793
    Ort:
    Eifel und Rhein-Main-Region
    Vorname:
    Chris
    Spritmonitor:
    Verschoben in die Laberecke
     
  6. #6 Sickel-Pete, 23.09.2015
    Sickel-Pete

    Sickel-Pete 1er-Fan

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Rhein-Main Gebiet
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Baujahr:
    08/2017
    Vorname:
    Roland
    Spritmonitor:
    7.8 oder 8 Liter auf 100 mit nem 135?

    Das schaff ich nichtmal wenn ich ihn schiebe. Nachfolgende Verbräuche über 33.000km:

    [​IMG]


    Und ich denke man sollte die an den Eiern aufhängen - es gibt da nichts zu entschuldigen oder schön zu reden. Regeln sind dazu da um sie einzuhalten. Und wenn die (sicher nicht nur deutschen) Autohersteller nun einen auf den Sack bekommen ist das in Ordnung. Nur weil ich bescheißen kann, muss ich das nicht tun. Schön ist nur das Leute wie Quandt / Winterkorn usw. schön die fette Kohle eingestrichen haben und die Rechnung von den Angestellten mit Aktien bezahlt wird. Im extremsten Fall steht VW dann bei Frau Merkel auf der Türschwelle und bettelt um Hilfe. Sind diese Trottel sich eigentlich ihrer Verantwortung bewusst? Hach, ich reg mich schon wieder auf.
     
  7. #7 alpinweisser_120d, 23.09.2015
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Motorenorakel

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    19.677
    Zustimmungen:
    3.506
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    da die leistung ja nun meine kupplung geschafft hat, fahre ich seit ca einer woche sehr drehzahl und lastarm.

    die letzten 300 km bin ich mit 7,8l gefahren. 100 außerorts 50 km innerorts hochschalten bei 2000 rpm.

    normal fahre ich ihn immer um die 10l.
     
  8. #8 eisheilig, 24.09.2015
    eisheilig

    eisheilig 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    09.05.2012
    Beiträge:
    1.993
    Zustimmungen:
    515
    Ort:
    bei Oldenburg
    Vorname:
    Torsten
    Der Gipfel an allem ist mal wieder die Heuchelei, keiner hat was gewusst oder geahnt...ja nee, is klar! Sowohl und gerade Winterkorn wusste Bescheid und selbst die Regierung hatte seit einem Jahr Kenntnis davon. Aber was soll's, schert doch einen VW-Konzern mit Niedersachsen als Anteilseigner nicht, man ist ja quasi das Gesetz und genießt Immunität.
    Echt lächerlich, was da als Volksverarsche gerade läuft. Und wer zahlt's?

    Es wäre nur mehr recht und billig, wenn die USA Herrn Winterkorn tatsächlich persönlich verklagt. Das wäre mal ein Zeichen für alle da draußen!!

    Zudem: Ein Schelm der böses denkt, wenn man das als Rache von Piech betrachtet...einen Hinweisgeber gab es ja!
     
  9. #9 alpinweisser_120d, 24.09.2015
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Motorenorakel

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    19.677
    Zustimmungen:
    3.506
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    sehe ich genauso.

    gestern in den nachrichten:

    winterkorn übernimmt verantwortung in diesem fall "er tritt zurück"
    mir ist die kinnlade auf den boden gefallen?? inwiefern übernimmt man so verantwortung?
     
  10. #10 Hansemann, 24.09.2015
    Hansemann

    Hansemann 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.04.2015
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Neu-Anspach
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2015
    Mich ärgert es in erster Linie für die Gesamtheit der deutschen automobilkunst und der deutschen Wirtschaft.

    Gut dass ich meinen 2011er a3 mit 2l tdi noch verkauft habe genau wie meine Freundin ihren 2008er.

    Nun ich denke so gut wie jeder diesel überschreitet im realen fshrbetrieb eunrichtlinien. Solange BMW nicht dersrt beschissen hat......

    Bin ja mal gespannt wie sich künftige VAG diesel so fahren. Die richtigen Maßnahmen sind doch bestimmt nicht leistungsfördernd. Oder?
     
  11. QP125i

    QP125i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.04.2014
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Kitzingen
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    10/2018
    Vorname:
    Stefan
    Glaubst du ernsthaft das nur VW bescheisst? Ich arbeite selber beim einem Automobilzulieferer, das ist Gang und Gebe in der gesamten Branche, im großen wie auch im kleinen Stil. Hier war es halt im großen Stil und das 11. Gebot nicht eingehalten: Nicht erwischen lassen!

    Grundsätzlich hat aber jeder Hersteller diverse Leichen im Keller und in anderen Branchen wird das nicht anders sein.
     
  12. #12 Matthias91, 24.09.2015
    Matthias91

    Matthias91 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    3
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2008
    Da wird noch einiges mehr passieren denke ich.. Gerade ist ja bekannt geworden, dass auch VW's in Europa betroffen sind.
    Dauert nicht mehr lange dann werden denke ich auch unsere N47 Motoren davon betroffen sein und irgendwann gibts wieder eine nette Rückrufaktion für uns.
     
  13. #13 citi, 24.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.2015
    citi

    citi (R)audi

    Dabei seit:
    01.06.2012
    Beiträge:
    2.703
    Zustimmungen:
    713
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2006
    Vorname:
    Toni
    so wie ich das verstanden habe geht es doch nur um die abgas-norm5-6, oder? und im gegensatz zu anderen fahrzeug marken soll BMW die werte einhalten. es heisst sogar das BMW ziemlich allein diese norm erfüllt. irgendwo habe ich das gestern abend gelesen. weiss aber nicht mehr genau wo ?
     
  14. #14 eisheilig, 24.09.2015
    eisheilig

    eisheilig 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    09.05.2012
    Beiträge:
    1.993
    Zustimmungen:
    515
    Ort:
    bei Oldenburg
    Vorname:
    Torsten
    Es ging darum, dass VW den Diesel in den USA als Wunderauto mit geringsten Emmissionen angepriesen hat, nannte ihn sogar "Clean Diesel"! Und dann kam halt raus, dass die genannten Modelle nur auf dem Prüfstand durch Manipulationssoftware die Sollwerte erfüllen...

    Es rappelt gerade bei allen Herstellern, wir sind erst am Anfang vom dicken Ende!
     
  15. Bacard

    Bacard 1er-Fan

    Dabei seit:
    06.09.2014
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    154
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    10/2011
    Vorname:
    Patrick
    Wird die Regierung sicher wieder dazu nutzen die betroffenen Autos in der Euro Einstufung runter zu setzen um mehr Steuern abzukassieren statt einzugestehen das ihre Prüfverfahren einfach nix taugen..
    Wertverfall der Gebrauchten ist der tolle Nebeneffekt!
    Kauft halt neue sauberere Autos! Ist das die Abwrakprämie 2.0?
     
  16. #16 Sickel-Pete, 24.09.2015
    Sickel-Pete

    Sickel-Pete 1er-Fan

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Rhein-Main Gebiet
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Baujahr:
    08/2017
    Vorname:
    Roland
    Spritmonitor:
    Nun ist mit dem X3 xdrive 20d ja auch der erste BMW aufgetaucht - Euro 6 Werte 11x höher als erlaubt...
     
  17. Bacard

    Bacard 1er-Fan

    Dabei seit:
    06.09.2014
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    154
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    10/2011
    Vorname:
    Patrick
    Sagt die BILD...
     
  18. #18 Calandy, 24.09.2015
    Calandy

    Calandy 1er-Profi

    Dabei seit:
    10.01.2014
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    1.436
    Ort:
    auf der Sonnenseite
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Vorname:
    Andreas
    da werden noch ganz andere Modelle und Hersteller auftauchen, wartet ab...

    was mich nur nervt, ist das die Autolobbypolitik Deutschland mal wieder scheinheilig ein Fass aufmacht und natürlich nichts gewusst hat
     
  19. #1er

    #1er 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    24.01.2015
    Beiträge:
    3.552
    Zustimmungen:
    2.016
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2016
    Spritmonitor:
    Als VW in den USA untersucht wurde, haben die auch einen X5 getestet, dort war alles in Ordnung!
     
  20. #20 Alex_306, 24.09.2015
    Alex_306

    Alex_306 1er-Fan

    Dabei seit:
    04.06.2012
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    SH
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Vorname:
    Alex
    Beim VW geht es auch darum, dass die Software einen Prüfstandslauf erkennt (was auch völlig normal ist) und dann mehr Adblue einspritzt, um den Abgaswert zu verbessern. Da ist der Punkt, um den es geht. Das VW hier absichtlich und bewusst manipuliert.

    So wie ich es verstanden habe, geht es beim Blöd-Artikel "nur" darum, dass der x3 im fahren mehr ausstößt, als angegeben. Das ist mMn was völlig anderes, passt aber zum Bild-Nieveau. Hauptsache ne Schlagzeile...
     
Thema: Abgasmanipulation
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Abgasmanipulation BMW

    ,
  2. motormanipulation bmw

    ,
  3. dieselmanipulation bmw

    ,
  4. BMW Abgasmanipulation,
  5. dieselmanipulation erfahrungen,
  6. abgasmanipulation bei bmw,
  7. leistungsfördernder komfort bmw