[E88] Abgasgegendrucksensor Korrelationsfehler - wie nachprüfen?

Diskutiere Abgasgegendrucksensor Korrelationsfehler - wie nachprüfen? im BMW 120d Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Hallo, ich habe einen BMW 120d N47 aus 2008. Trotz viel Autobahn und Landstraße habe ich anscheinend immer wieder einen stark beladenen...

  1. #1 BMWenthusiast, 02.04.2021
    BMWenthusiast

    BMWenthusiast 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.06.2017
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    25
    Hallo,

    ich habe einen BMW 120d N47 aus 2008.

    Trotz viel Autobahn und Landstraße habe ich anscheinend immer wieder einen stark beladenen Partikelfilter:
    Motor brummt deutlich tiefer, Motor / Abgassystem stinkt, Getriebe schaltet sehr spät. Aktuell bei jeder Regeneration.

    Ich kenne das ansonsten nur, wenn meine Freundin ihn lange Zeit für Ihre 8Km Arbeitsweg hatte...

    Beim Fehlerspeicher kamen mehrere Fehler, unteranderem:

    P14a3 Abgasgegendrucksensor Korrelationsfehler
    P0471 Abgasdrucksensor - Leistungsproblem, Druck vor DPF zu hoch
    480A DPF zu stark beladen
    P2002 DPF Wirkungsgrad unter Schwellenwert, Minimaler Differenz druck unterschritten.

    Anbei auch nochmal als Bilder.

    Soweit so gut, ich hatte den Fehler früher auch ab und zu mal, daher hatte ich vor 2 Jahren mal auf Verdacht den hinteren kleineren Sensor (Abgasgegendrucksensor) gegen Hella getauscht, was keinen unterschied brachte. Regenerationen liefen die letzten 2 Jahre auch normal, ohne Symptome ab.
    Dieser ist auch noch verbaut.

    Jetzt wollte ich mal wegen der Korrelation den Umgebungsdrucksensor und Abgasgegendrucksensor prüfen, indem ich bei kalten Motor Ohne das der Motor läuft die Werte gegeneinander prüfe.

    Mit R****gold steht beim Umgebungsdrucksensor 991,99mBar und beim Abgasgegendrucksensor -22,02mBar, wobei der gerne auch kurz auf -27 gesprungen ist. In I**A konnte ich garkeinen Wert in Bezug auf den Abgasdruck prüfen.
    Normal müsste doch hier der Abgasgegendrucksensor den Atmosphärendruck anzeigen oder?

    Jetzt die Frage wie kann ich den Abgasgegendrucksensor mit den beiden Programmen richtig prüfen?

    Letzte Frage, was macht denn der Sensor vor dem Abgasgegendrucksensor? (Im Bild Lila markiert)
     

    Anhänge:

  2. #2 790FX, 02.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 02.04.2021
    790FX

    790FX 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.04.2017
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    511
    Ort:
    Halle (Saale) & Zwickau
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2009
    Vorname:
    Martin
    Zur Sachlage vorab:
    Es gibt beim N47 ab Baujahr xx/2008 zwei Abgasdrucksensoren. Einen vor DPF, das ist dein türkis markierter und einen vor Turbo, dein magenta farbener.
    Letzterer ist nicht bei allen N47 vorhanden, sondern eben erst ab Datum ↑, wahrscheinlich fand dies im Zuge der Euro 5 statt. Im Ähnlichen Zeitraum wurde das pneumatische AGR-Ventil gegen ein elektrisches getauscht.
    Der Drucksensor VOR Turbo misst den Abgasstrom vor Turbo und damit vor AGR-Abzweigung. Zusammen mit dem AGR-Ventil kann damit die AGR noch besser gesteuert werden.

    Der Drucksensor NACH Turbo, also vor DPF gibt Ausschluss darüber wie hoch der Abgasgegendruck ist.
    Hier wird auch zwischen einem Absolutwert, den der Sensor ja liefert und einem Differenzwert, der sich aus Abgasgegendruck [minus] Umgebungsdruck errechnet, unterschieden! Der Umgebungsdrucksensor sitzt übrigens in der DDE.

    Wenn du einen Differenzdruck angezeigt bekommst, sollte dieser logischerweise immer im Positiven sein.
    Bei einem Absolutdruck muss dieser ÜBER dem Umgebungsdruck sein.

    Es sollte in ISTA bestimmt eine ABL zum Prüfen der Drücke geben. Wenn der Abgasgegendruck aber im Minus ist, heißt das für mich, dass der Sensor defekt ist oder die Verkabelung einen Schuss hat.
    Ich habe auch schlechte Erfahrungen mit Drucksensoren von anderen Herstellern gemacht. Deswegen beiße ich in den saueren Apfen und nehme bei Sensoren nur die von BMW.

    Ein nicht korrekt arbeitender Drucksensor kann den DPF stärker beladen oder die Regeneration beeinflussen.
    Zusätzlich (!) kann es trotzdem sein, dass dein DPF auch einfach das zeitliche gesegnet hat. ;)
     
    Randberliner, Flo95 und UPZ gefällt das.
  3. #3 BMWenthusiast, 13.04.2021
    BMWenthusiast

    BMWenthusiast 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.06.2017
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    25
    Erstmal danke dir für die ausführliche Antwort, echt top :daumen:

    Schön Blöd das ich damals den teuren BMW Sensor gegen den Hella getauscht hatte, obwohl es nicht nötig war...

    Kann man sich den Absolutdruck anzeigen lassen in einer von beiden Softwares?

    Ich besorge mir jetzt einen neuen BMW Sensor und mache mal eine Zwangsregeneration. Und dann prüfe ich mal die Sensoren gegeneinander. Ich berichte dann wieder.
     
  4. 790FX

    790FX 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.04.2017
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    511
    Ort:
    Halle (Saale) & Zwickau
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2009
    Vorname:
    Martin
    Also ob man sich in ISTA den Absolutdruck anzeigen lassen kann, weiß ich nicht.
    Es gibt diesen Wert aber, das weiß ich, siehe Messwerttabelle N47.

    Genau, hier würde ich ansetzen. Tausch den Drucksensor vor DPF und schaue auch unbedingt (!) ob der Textil-/Gummischlauch vom Sensor zum DPF keinen Riss hat. Wenn du dich traust, ziehst du ihn ab und prüfst das mit Druckluft, OHNE angesteckten Sensor. Der Schlauch geht am DPF etwas schwer ab, hier hilft es ihn zu drehen und vorsichtig zu ziehen, am Sensor sollte er leichter abgehen.

    Schon ohne eine manuelle Regeneration sollte, wenn alles andere stimmt, der Abgasgegendruck vor Partikelfilter nun wieder im plausiblen Bereich sein.
    Sollte das der Fall sein, stößt du eine Zwangsregeneration an und fährst diese durch. Danach kannst du den Abgasgegendruck noch einmal messen.
    Folgende Drücke sollten nicht überschritten werden:
    • Leerlaufdrehzahl: 35 mBar
    • 2000 Umdrehungen: 75 mBar
    • 4000 Umdrehungen: 200 mBar
     
  5. #5 driver_M240i, 14.04.2021
    driver_M240i

    driver_M240i 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    14.04.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,

    nachdem du den Sensor eingebaut hast, wäre eine Abgasgegendruckprüfung sinnvoll, so wie es "790FX" schon geschrieben hat.
    Aufgrund der hohen Laufleistung von knapp 300000km wird dein Partikelfilter einen hohen Aschegehalt haben und die Kanäle könnten Sie dadurch "verstopft" haben.
    Deswegen denke ich wird dein Abgasgendruck bei deinem Partikelfilter trotz Regenerationen und Autobahnfahrten schnell ansteigen.
    Weil wenn du zu viele Regenerationen durchführst, kann es zu einer thermischen Überbelastung kommen und deine Monolith-Kanäle könnten sich verschmelzen, das könnte nämlich auch die Ursache sein.

    Abhängig von den Werten, würde ich den Partikelfilter von einer spezialisierten Firma überprüfen und reinigen lassen.
     
    790FX gefällt das.
  6. 790FX

    790FX 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.04.2017
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    511
    Ort:
    Halle (Saale) & Zwickau
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2009
    Vorname:
    Martin
    Stimmt, das habe ich gar nicht gesehen. Es wäre ein Wunder, wenn bei der Laufleistung und dem Problem der DPF nicht an seinem Lebensende wäre. :wink:
    Wenn du das Auto noch eine Weile fahren möchtest und es im Verhältnis zum sonstigen Motorzustand steht, würde ich definitiv die 300 bis 400 EUR investieren um den DPF gegen einen Instandgesetzten auszutauschen oder ihn bei z.B. der Firma Barten reinigen zu lassen.
     
    Flo95 gefällt das.
  7. #7 driver_M240i, 14.04.2021
    driver_M240i

    driver_M240i 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    14.04.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    4
    RPF 24 aus Augsburg, kann ich auch sehr empfehlen.

    Bei dieser Laufleistung sind wahrscheinlich auch die Einlasskanäle, sowie die Ansaugbrücke verkokt.... wäre eine Reinigung bestimmt auch sinnvoll, nicht das unbemerkt die Drallklappen ihren Geist aufgeben...
     
    790FX gefällt das.
  8. #8 BMWenthusiast, 17.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.2021
    BMWenthusiast

    BMWenthusiast 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.06.2017
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    25
    Hallo,

    ja bei der Laufleistung wundert mich das auch. Der F11 530d meines Vaters hat auch schon so eine Laufleistung, da meckert aber nichts. Da zeigt der Sensor übrigens auch mal minus Werte an.

    Ich hatte jetzt hier die Tage 2x die Regeneration angefordert, danach einen DPF Reiniger rein und nochmal die Regeneration angefordert und kurze die Straße mit schwarzem Rauch eingenebelt. Alle Regenerationen waren an verschiedenen Tagen, also nicht hintereinander.

    Jetzt habe ich einen Original BMW Gegendrucksensor und einen von Hella gekauft zum Prüfen.
    Gleich vorne weg, ich habe doch den Original BMW Abgasgegendrucksensor verbaut, ich hatte mal einen HELLA gekauft, aber anscheinend nie eingebaut.

    Also Sensor drauf, Schlauch zum DPF ab, folgende Werte ohne laufenden Motor gemessen:

    Neuer BMW Sensor: 4,99mbar. Pendelte zwischen 2,97-6mbar
    Hella Sensor: 28,98-32mbar :lach_flash:

    Alter BMW Sensor. 4,99mbar. pendelte ebenfalls zwischen 2,97-6mbar.

    Dann habe ich zur Abgasgegendruckprüfung wieder den neuen BMW Sensor dran gemacht, auch ohne Schlauch und die Werte waren plötzlich anders: -2,02mbar. Pendelte zwischen -5,01 bis +0,96mbar. Die Werte sind auch dann so geblieben, auch nach der Abgasgegendruckprüfung.

    260KM gefahren seit letzter Regenertion.
    Gegendruckprüfung laut Prüfplan:

    Alter Sensor: 26mbar Standgas, 46mbar bei 2000U/min, 78mbar Abregel Drehzahl
    Neuer Sensor: 5mbar Standgas, 14mbar bei 2000U/min, 46mbar Abregel Drehzahl

    Würde ja bedeuten, mein alter Sensor würde früher eine Regeneration starten, was sich eigentlich erstmal gut anhört. Der neue Sensor hat aber die geringere Abweichung zum Umgebungsdruck.

    Fehlerspeicher ist gelöscht mal sehen ob er wieder kommt.
     
  9. #9 BMWenthusiast, 17.04.2021
    BMWenthusiast

    BMWenthusiast 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.06.2017
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    25
    Die Drallklappen sind schon bei 230TKM rausgekommen, die sind mir bereits in die Ansaugung gefallen und haben ein Ventil blockiert bzw den kompletten Zylinder lahm gelegt. Kanäle, ASB sind gereinigt.
     
  10. #10 driver_M240i, 19.04.2021
    driver_M240i

    driver_M240i 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    14.04.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    4
    Okay krass das der Hella-Sensor so hohe Werte im Stand anzeigt.
    Du wirst nun wahrscheinlich wieder für eine gewisse Zeit deine Ruhe haben, aber längerfristig gesehen, wirst du denk ich wieder einen Fehlerspeichereintrag erhalten.
    Nur Zwangsregenerationen werden auf Dauer keine Lösung sein.
    Werte sehen momentan sehr gut aus.
     
  11. 790FX

    790FX 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.04.2017
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    511
    Ort:
    Halle (Saale) & Zwickau
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2009
    Vorname:
    Martin
    Erst einmal danke für deinen ausführlichen Bereicht.

    Mir ist es nicht bekannt, dass der Sensor auch Minuswerte liefert, das sollte meines Wissens nicht sein.

    Die ganzen "DPF-Reiniger" helfen nur dabei den Ruß zu verbrennen. Die gesamte Asche bleibt unangetastet. Letzteres ist aber ausschlaggebend für die Restlebensdauer des Partikelfilters.

    Im Forum hatte glaube ich @saibot003 auch mal ein Problem mit dem Hella-Abgasgegendrucksensor. Damals hies es bei ihm, der Hella-Sensor liefert einfach "einen falschen Basiswert".

    Die Drücke sehen soweit ganz gut. Hattest du auch den Schlauch auf Dichtheit geprüft.
    Schaue mal die nächsten 3 Regenrationen ab in welchem Intervall die stattfinden und ob nochmal Fehler gespeichert werden.
     
  12. #12 driver_M240i, 26.04.2021
    driver_M240i

    driver_M240i 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    14.04.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    4
    Hat ich eigentlich noch nicht, das ich einen defekten Schlauch hatte...
    Wenn dann musst du nur beim demontieren vom Sensor und Schlauch aufpassen, das er nicht einreißt.
     
  13. #13 BMWenthusiast, 26.04.2021
    BMWenthusiast

    BMWenthusiast 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.06.2017
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    25
    Ich bin jetzt 600KM gefahren seit der letzten Regeneration und Sensortausch. Vor 50Km war wieder eine Regeneration. Im FS steht bisher nichts mehr drin.
     
  14. 790FX

    790FX 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.04.2017
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    511
    Ort:
    Halle (Saale) & Zwickau
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2009
    Vorname:
    Martin
    Na das ist doch schön. :)
    Manchmal ist es leider ratsam die teuren BMW Sensoren zu kaufen.
    Ich habe so manchen Sensor auch 3x gekauft. Hätte ich von Anfang an gleich den teuren BMW Sensor genommen, wäre ich sogar günstiger gekommen. :roll:
     
Thema:

Abgasgegendrucksensor Korrelationsfehler - wie nachprüfen?

Die Seite wird geladen...

Abgasgegendrucksensor Korrelationsfehler - wie nachprüfen? - Ähnliche Themen

  1. HILFE!! Fehlercode 41BA - Abgasgegendrucksensor

    HILFE!! Fehlercode 41BA - Abgasgegendrucksensor: Sorry, ich möchte das Thema nochmal im allgemeinen Forum eröffnen, da es denke ich nichts speziell mit meinem 123D zu tun hat sonder alle...