Abdichtung Bi-Xenon Scheinwerfer / Vorbeugung eines Defekt's durch Feuchtigkeit

Dieses Thema im Forum "Tipps & Tricks beim 1er BMW" wurde erstellt von mckardinal, 05.01.2015.

  1. #1 mckardinal, 05.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.2015
    mckardinal

    mckardinal 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.03.2012
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Eifel
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    07/2007
    Vorname:
    Christian
    Hier gibt es eine kleine Anleitung, damit man keinen Defekt und somit teure Reparaturen durch beschlagene Scheinwerfer hat.

    Ausgangssituation waren jetzt in der kalten Jahreszeit ständig beschlagene Scheinwerfergläser. Hier und da wird im Forum berichtet, dass es durch die Luftzirkulation mal passieren kann. Was aber bei mir komisch war, hatte ich das Abblendlicht an während einer Fahrt bei nassem und kaltem Wetter, waren sofort die Gläser beschlagen. Habe ich das Auto abgestellt / Licht aus, hat es kurze Zeit gedauert und der niedergeschlagene Wasserdampf war verschwunden. Irgendwie komisch, eigentlich sollte das doch genau anders rum passieren? :swapeyes_blue:
    Naja egal, Motorhaube auf und nachgesehen was Sache war. Beim Abmontieren der Scheinwerfergehäuse-Deckel ist mir aufgefallen, dass die Dichtungen feucht waren und auf der Innenseite des Deckels Ablagerungen / Spuren von Wasser zu sehen waren. Höchste Zeit zu handeln! :roll:

    Voran muss ich erwähnen, ich habe meinen E81 im Mai 2014 auf Bi-Xenon umgebaut und damals zum Schutz des Xenon-Steuergerätes folgende Modifikation vorgenommen:

    Wie auf den Bildern zu erkennen, wurde das Steuergerät und die Kontakte komplett mit Silikon abgedichtet, um ein Eindringen vor Nässe / Feuchtigkeit zu verhindern.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Dieses Vorhaben geht leider nur bei ausgebauten Scheinwerfern. Hierzu ist die Frontstossstange zu demontieren. Später im Anschluss müssen die Scheinwerfer noch in einem Fachbetrieb auf die richtige Ausleuchtung eingestellt werden.

    Weiter geht es mit dem oben erwähnten Gehäuse-Deckel.

    Bei mir war zu erkennen, dass die Schaumstoffdichtung "ausgeleiert" ist und sich der Schaumstoff nicht mehr richtig an das Gehäuse andrückt.

    Dichtung aus der Form herraus nehmen, alles mit einem Heißluftföhn trocknen und anschließend die "Fuge" mit Silikon auffüllen.

    [​IMG]

    Links die Dichtung ohne Silikon, rechts die Dichtung mit Silikon unten drunter. Dadurch, dass der Schaumstoff jetzt weiter herraussteht, wird er von den Halteklammern wieder ordentlich an das Gehäuse angedrückt.

    [​IMG]

    Zwischenzeitlich die Scheinwerfer mit dem Föhn trocknen. VORSICHT ! Mindestens 50 cm oder mehr Abstand halten !

    [​IMG]

    In die fertig präparierten Deckel habe ich dann noch zusätzlich mit doppelseitigem Klebeband sogenannte Silica-Pads / Kieselgel geklebt, die stark feuchtigkeitsanziehend sind. Findet man bei Amazon, eBay, ... etc. für kleines Geld.

    [​IMG]

    Anschließend die Deckel wieder auf die Scheinwerfergehäuse bauen. Die Halteklammern gehen jetzt sehr sehr stramm über die Deckel. Hier habe ich mir die Arbeit mit einem langen Schraubendreher erleichtert und die Klammern einfach draufgehebelt.

    [​IMG]

    So, seit dem kein kondensierender Wasserdampf an den Gläsern mehr, TOP Ergebnis. Mit wenig und günstigen Mitteln teure Reparaturen und Nerven gespart :daumen:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ugobald, 09.03.2015
    ugobald

    ugobald 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    14.12.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    eine super bebilderte Anleitung! Bei meinen Xenon-Scheinwerfern sind ebenfalls immer die Blinker angelaufen. Mit nem Föhn hab ich jetzt erst mal das Kondensat getrocknet und unter die Deckeldichtungen ebenfalls so eine Art Dichtungsgummi eingespritzt. Bisher siehts gut aus, das Wetter war aber auch nicht mehr so eklig wie davor.

    Bin mal gespannt, wie es sich hält. Eventuell hol ich mir irgendwann trotzdem noch neue Deckel, die jetzigen Gummis sahen doch schon sehr porös und rissig aus.

    Grüße
     
  4. #3 blackandwhite, 11.03.2015
    blackandwhite

    blackandwhite 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Christian
    Ich habe jetzt bei meinem zweiten Scheinwerfer (einer wurde schon getauscht) wieder Wasser am Steuergerät stehen. Kann man die Dichtung oben nicht sogar nachbestellen ?
     
  5. #4 ugobald, 11.03.2015
    ugobald

    ugobald 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    14.12.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
  6. #5 k4mik4ze, 19.03.2015
    k4mik4ze

    k4mik4ze 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.03.2015
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    1
    Meinen rechten Scheinwerfer hat es jetzt auch erwischt. Werde mir die Tage mal die Zeit nehmen und ihn ausbauen und schauen was man da machen kann/muss und die Teile direkt mal aufbereiten. Kann man die Steuergeräte von Links und Rechts tauschen um den Fehler des defekten Teils ausschließen zu können? Evtl. ist es ja das Zündteil. Will nur sicher sein da ein Kollege an seinem E46 damals auch dachte es wäre nur das Steuergerät. Am Ende hatte er alle Teile nachgekauft und trotzdem eine Austauschscheinwerfer genommen ;)
     
  7. #6 mckardinal, 20.03.2015
    mckardinal

    mckardinal 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.03.2012
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Eifel
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    07/2007
    Vorname:
    Christian
    Hey,

    die Steuergeräte und die Xenon-Brenner kannst du problemlos von rechts nach links tauschen um den Fehler zu suchen.

    Für das Steuegerät auszubauen musst du allerdings den vorderen Teil des Innenkotflügels demontieren.
    Alternativ die Frontstoßstange und dann die Scheinwerfer, was aber danach eine Einstellung der Scheinwerfer in einer Werkstatt nach sich zieht.
     
  8. #7 k4mik4ze, 21.03.2015
    k4mik4ze

    k4mik4ze 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.03.2015
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    1
    Einstellung der Scheinwerfer ist kein Problem.
    Ich glaube ich mache mir die Mühe die Stoßstange zu demnontieren. Dann ist es weniger gefummelt.
     
  9. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 k4mik4ze, 24.03.2015
    k4mik4ze

    k4mik4ze 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.03.2015
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    1
    So gerade mal geschaut, die Platine am Steuergerät ist quasi abgebrannt. Über die Zeit immer mehr abgegammelt. Muss mal schauen in wie fern der Stecker davon beeinträchtigt ist, evtl. muss ich den auch tauschen wenn man ihn einzeln bekommt. Der Tausch von Links nach rechts hat auf jeden fall gezeigt, dass der Scheinwerfer noch funktioniert.
     
  11. #9 Alp, 18.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.2015
    Alp

    Alp 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.08.2012
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    03/2012
    Vorname:
    Alp
    Hi mckardinal,

    ich liebe prinzipiell solche Anleitungen, die sind gold wert und erleichtern einem ungemein die Fehlersuche, danke dafür. Allerdings muss ich sagen, dass der erste Teil, mit dem Abdichten des Xenon Steuergerätes, sinnlos ist, mehr dazu gleich...

    Beim Einbau meiner neuen LED Standlichter (DIESE, sind übrigens brutal hell) habe ich etwas gepfuscht und beim Versuch alle Teile (mehrere Stecker, Widerstandsbox und die Kühlkörper Stahlnetze) in das Gehäuse zu kriegen, nicht perfekt organisieren können. Ist auch nicht einfach, da man nicht sehr viel Platz hat und man wegen den adaptiven Xenon Leuchten genug Freiräume lassen muss. Jedenfalls habe ich irgendwann die Geduld verloren und den Deckel mit viel Kraft aufgedrückt, so dass ich die Klammern gerade noch so drauf gekriegt hab. Da die Dichtung aber nicht neu und somit schon an die straffere Stellung gewohnt war, war das alles ziemlich undicht und nach der nächsten Autowäsche hatte ich erst die Meldung "Kurvenlicht ausgefallen", anschließend "Abblendlicht ausgefallen" am rechten Scheinwerfer, welcher dann dunkel war.

    Lange Rede, kurzer Sinn, nach Ausbau der Stoßstange und des Scheinwerfers stellte ich fest: das Xenon Steuergerät auf der Unterseite stand voller Wasser. Ich konnte es trocknen und wieder funktionsfähig machen, durch ausblasen/rausschütteln des groben Wassers und anschließend mehrfachem Warmfönen und trockenpusten durch den Stecker. Blöd, dass das Teil verplombt ist und man ohne Säge nicht an die Platine kommt.

    Jetzt zu meinem Verbesserungsvorschlag zu deiner Anleitung: Das Xenon STG hat eine super funktionierede Gummidichtung um den Stecker, womit ein eindringen (und in meinem Fall ausdringen) von Wasser an dieser Stelle in den Scheinwerfer von Haus aus ausgeschlossen ist. Die beschriebene Abdichtung bringt rein gar nichts, viel eher müsste man den Stecker auf der Innenseite des Scheinwerfers abdichten, damit kein Wasser in das Xenon STG kommen kann. Oder sogar eher ein Loch in die Unterseite bohren, damit Wasser eher abfließen kann :mrgreen:. Spaß beiseite, das Abdichten dort ist also eher kontra-produktiv.

    Ist übrigens mega-intelligent von BMW, das nicht zu öffenende STG an dieser Stelle zu verbauen, aber die gehen natürlich nicht von defekter Dichtung oben aus, naja...

    Allerdings ist es eine sehr gute Idee, die Dichtung vom Deckel zu erheben, damit sie weiter raussteht und wieder gut aufdrücken kann, das werde ich dann jetzt auch machen, vor dem nächsten Regen oder der nächsten Autowäsche.
     
Thema: Abdichtung Bi-Xenon Scheinwerfer / Vorbeugung eines Defekt's durch Feuchtigkeit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. xenon scheinwerfer abdichten lassen

    ,
  2. womit scheinwerfer abdichten

    ,
  3. bi Xenon Scheinwerfer abdichten

    ,
  4. scheinwerfer steuergerät feuchtigkeit retten,
  5. womit sind die e46 coupe Scheinwerfer geklebt
Die Seite wird geladen...

Abdichtung Bi-Xenon Scheinwerfer / Vorbeugung eines Defekt's durch Feuchtigkeit - Ähnliche Themen

  1. [E82] bi xenon lci'S Hilfe

    bi xenon lci'S Hilfe: Bitte steinigt mich nicht aber ich brauch eure Hilfe Hab für das Baby die lci Xenons besorgt.Hab mich im Forum etwas schlau gemacht was das...
  2. LCI Scheinwerfer für den e82 Rechts

    LCI Scheinwerfer für den e82 Rechts: Hallo Leute Ich suche einen Scheinwerfer für die Rechte Seite. Es sollte der lci sein mit der Akzenleuchte. Mfg
  3. Scheinwerfer Reinigung M135i

    Scheinwerfer Reinigung M135i: Hallo Ich habe meinen M135i jetzt schon seid einiger Zeit. Jetzt meine frage an euch ich habe noch nicht 1 mal feststellen können das die...
  4. BMW Z3 Scheinwerfer

    BMW Z3 Scheinwerfer: Höhenverstellung defekt. http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=112209599697#ht_500wt_1414
  5. [E87] FRM2 Xenon AHL

    FRM2 Xenon AHL: Hallo zusammen, verkaufe hier ein FRM2 für Xenon Modelle mit AHL (Kurvenlicht). Das FRM ist voll funktionsfähig und passt nur für E87 Modelle und...