Abblendlicht: schlechte Sicht nach Tieferlegung

Dieses Thema im Forum "BMW 1er M Coupé" wurde erstellt von Xerxes1608, 17.04.2015.

  1. #1 Xerxes1608, 17.04.2015
    Xerxes1608

    Xerxes1608 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    07.01.2015
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    5
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    06/2012
    Vorname:
    Johannes
    Vor kurzem war ich zum ersten Mal bei Nacht mit meinem 1er M unterwegs. Schnell fiel mir auf, dass der Lichtkegel des Abblendlichts nicht wirklich weit ist. Der Wagen ist mit H&R-Federn tiefergelegt. Vorne 35mm, hinten 15mm. Somit leicht keilförmig. Der Lichtkegel der Scheinwerfer müsste sich also etwas nach oben korrigieren. Tut er aber nicht. Somit sehe ich mit Abblendlicht nur sehr begrenzt. Der Lichtkegel des Xenon endet auch sehr abrupt. Kein Übergang. Danach ist alles tiefschwarz und dunkel. Mit Fernlicht ist alles bestens.

    Mein E46 Coupe hatte ich einst auch mit Federn tiefergelegt. Die Keilform war hier noch deutlicher. Mit dem Xenon und dessen Anpassung hatte ich jedoch nie Probleme.

    Ich war auch schon beim Freundlichen, da ich dachte es stimme etwas nicht mir der automatischen Leuchtweitenregulierung. Eventuell ein Sensor, der nicht richtig funktioniert. Aber angeblich ist alles in Ordnung. Auf die Frage warum ich mit Abblendlicht nur sehr begrenzt sehe, wusste man keine Antwort.

    Bevor ich weitere Werkstätten abklappere frage ich in die Runde hier. Ist das Problem jemandem bekannt oder hat einer Ahnung, was hier los ist? Momentan versuche ich so wenig wie möglich bei Nacht zu fahren, aber das ist natürlich keine Dauerlösung :icon_neutral:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SilberE87, 17.04.2015
    SilberE87

    SilberE87 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    26.10.2012
    Beiträge:
    1.548
    Zustimmungen:
    141
    Ort:
    Norddeutschland
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Motorisierung:
    116i 2.0
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2009
    Hast Du die Scheinwerfer nach der Tieferlegung einstellen lassen oder hat BMW nur die automatische Höheneinstellung auf Funktion geprüft?
     
  4. Flo95

    Flo95 1er-Guru

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    8.198
    Zustimmungen:
    811
    Ort:
    Stuttgart / Saarbrücken
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    Haube auf, dann ist an den Scheinwerfern eine weiße Schraube, dort kannst das Licht dann hochdrehen.
    BMW dreht das generell extrem niedrig, würde es also lieber selber machen.
     
  5. #4 josh123, 17.04.2015
    josh123

    josh123 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.07.2014
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2011
    Genau, war bei meinem Cab auch so. Habe ich direkt ans obere Limit gedreht. Deutlich besser als vorher.
    Wobei das Xenon an unseren 1ern eh nicht zu den besten gehört.
     
  6. #5 schluerfi1978, 17.04.2015
    schluerfi1978

    schluerfi1978 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Bei mir hat die Werkstatt am Z4 Coupé beim Fahrwerkstausch das Gestänge zwischen Höhenstandssensor und Querlenker an der Vorderachse abgerissen, weil sie das Gestänge nicht losgeschraubt hatten. Da ist das Licht auch tief "abgetaucht" und hat nur noch 10 Meter weit geleuchtet. Du erkennst das daran, dass das bekannte Hoch- und Runterfahren der Xenons beim Einschalten der Zündung nicht stattfindet (die Stellmotoren hört man aber arbeiten).

    Falls die Scheinwerfer bei Dir noch hoch- und runterfahren, wurde wohl nur das Licht nicht nachjustiert.
     
  7. #6 T.B, 18.04.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.04.2015
    T.B

    T.B Guest

    Das ist ein absolutes no go. Klar sieht man besser nur der Gegenverkehr nicht mehr und erzähl mir nichr der wird nicht geblendet.
    Scheinwerfer lässt man in der Werkstatt einstellen. Dem kann man sagen das der es an der oberen erlaubte Grenze einstellt und dann passt es .

    Nach einer tieferlegung muss der Höhenstandssensor der Leuchtweitenregulierung neu eingestellt werden. Der ist ja schließlich 35 mm tiefer runtergekommen. Sonst geht der Höhenstandssensor noch von der Höhe aus wie vor der tieferlegung.
    Wie schluerfi1978 schon schrieb wird dabei oft die die Regelstange beschädigt.
    Dann Licht einstellen stellen und dann funktioniert auch wieder alles.
     
  8. Flo95

    Flo95 1er-Guru

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    8.198
    Zustimmungen:
    811
    Ort:
    Stuttgart / Saarbrücken
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    Hatte es mal auf 150m Sicht hochgedreht, da gab es immer mal wieder Lichthupe.
    Bei ~120m ist aber alles gut

    Bzw schlimmer als die Mercedes und Audi wird es sicherlich auch nicht sein.
    Und fahre eh 95% Autobahn
     
  9. #8 tortie30, 18.04.2015
    tortie30

    tortie30 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    08.02.2013
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    2
    Hier werden ein paar Wahrheiten und ein paar Unwahrheiten geschrieben:

    Erstens: Ja, Du kannst an den Stellschrauben die Scheinwerfer selber einstellen, aber: NICHT ohne Lichteinstellgerät und ebener Fläche mit der Einstellung der Skala des Lichteinstellgerätes auf 1,0% , steht auch auf dem Scheinwerfergehäuse (nicht auf dem Glas ;-) )!!! Ansonsten ist die Lichtausbeute zu gering oder Du blendest den Gegenverkehr, was absolut unnötig ist!

    Zweitens: Ja, Du kannst die Selbstjustierung der Scheinwerfer selber kontrollieren. Das ist ganz einfach! Das Fahrzeug vor eine Wand stellen, bestenfalls eine dunklere Garage bei dem Sonnenschein draussen, Motor aus und Schlüssel raus! Dann Licht auf "ein" stellen. NICHT Automatik (was aber beim 1er M auch funktionieren sollte) ! Schlüssel rein, starten! Jetzt sollten die Scheinwerfer von oben nach unten fahren und wieder zurück nach oben (bei Kurvenlicht ggf. noch links rechts). Sollten die Scheinwerfer nicht wieder hoch fahren, dann stimmt es, daß entweder die Stellglieder/Stellmotoren defekt sind ODER das Lichtmodul einen weg hat! Dazu Auto auf die Bühne stellen und nach den Stellgliedern schauen. Da ist pro Achse nur einer verbaut, diagonal zueinander, also vorne rechts und hinten links. Ist auch nur einer defekt, ausgehangen oder gebrochen, ist die Selbstjustage für die Tonne!

    UND: Bei jedem Gutachten was nicht aus China kommt - und H&R ist nun mal eine renommierte Firma - steht geschrieben, daß eine Spur-und Achsvermessung durchzuführen ist und ANSCHLIEßEND die Scheinwerfereinstellung zu kontrollieren ist.

    Zu bedenken ist, daß die Scheinwerfer-Nullstellung ggf. elektronisch abgestimmt werden muß und erst dann die Scheinwerfer manuell an den Schrauben eingestellt werden!
     
  10. #9 Xerxes1608, 19.04.2015
    Xerxes1608

    Xerxes1608 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    07.01.2015
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    5
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    06/2012
    Vorname:
    Johannes
    Endlich sehe ich nachts wieder was! Vielen Dank für den Hinweis. Hätte ich auch selbst drauf kommen können. Bisher dachte ich jedoch, Xenon-SW mit ALWR können nicht manuell verstellt/eingestellt werden. Wieder was gelernt :nod:

    Dennoch schwach von BMW. Beim Einbau der Federn wurde zwar eine Achsvermessung gemacht. Die Scheinwerfer wurden aber nicht nachjustiert. Somit hat der Kunde ja kaum eine Wahl, als selbst am Licht rumzustellen. Immerhin: Bisher hat noch keiner aufgeblendet, der mir entgegen kam :wink:
     
  11. #10 schluerfi1978, 19.04.2015
    schluerfi1978

    schluerfi1978 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Aber das Hoch- und Runterfahren beim Zündung an funktioniert noch (tortie30 hat den Test in der dunklen Garage sehr gut beschrieben)? Denn Du kannst zwar über die Schraube die Scheinwerfer hochstellen, aber wenn die automatischen Leuchtweitenregulierung nicht funktioniert, wird ein unterschiedlicher Beladungszustand des Fahrzeugs nicht ausgeglichen.
     
  12. Flo95

    Flo95 1er-Guru

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    8.198
    Zustimmungen:
    811
    Ort:
    Stuttgart / Saarbrücken
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    Sehr gerne, helf gerne.
    Das Hochdrehen ist mein Standardprozedere nach dem Service, BMW verstellt jedes Mal wieder alles :angry:
     
  13. T.B

    T.B Guest

    Das ist aber der falsche Weg.
    Wenn man den Scheinwerfer so hoch dreht kann die automatsche Leuchtweitenregulierung gar nicht mehr noch oben korrigieren.
    Ich halte so ein Verhalten für grob fahrlässig.
    Schließlich werden auch Fahrzeuge geblendft die vor einem fahren.
    Richtige Hilfe sieht anders aus.
     
  14. #13 Steafmaster, 19.04.2015
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.2015
    Steafmaster

    Steafmaster 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    19.04.2010
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Aachen
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    06/2016
    Vorname:
    Jürgen
    Spritmonitor:
    Hallo Thomas,
    woher weißt du das bei Xerex1608 die Leuchtweitenregulierung defekt ist?
    Wer er alles nach Vorschrift eingestellt hat ist doch alles im grünen Bereich.
    Vlt. bringt Xerex mal ein wenig Licht ins dunkel ob die LWR defekt ist.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Xerxes1608, 19.04.2015
    Xerxes1608

    Xerxes1608 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    07.01.2015
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    5
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    06/2012
    Vorname:
    Johannes
    Genau darum geht's ja :mrgreen:

    Also: Die ALWR funktioniert. Scheinwerfer fahren nach Aktivierung wie gewohnt hoch und runter. Es war anfangs nur meine Vermutung, dass damit etwas nicht stimme, da ich kaum was gesehen habe und noch nicht wusste, dass das Xenon auch manuell verstellt werden kann.

    Dass das Einstellen der Scheinwerfer bei Nacht auf einem ruhigen Feldweg und vor der heimischen Garage nicht ideal ist, weiß ich. Ich habe mir natürlich Mühe gegeben die Scheinwerfer so einzustellen, dass ich ausreichend Sicht habe und dennoch keine anderen Verkehrsteilnehmer geblendet werden. Aber es darf bezweifelt werden, dass der Lichtkegel nun zu 100% korrekt eingestellt ist. Aber was sollte ich machen? War ja deshalb extra bei BMW mit der Bitte, die Scheinwerfer zu prüfen, da diese eine viel zu geringe Leuchtweite aufweisen. Damit war man jedoch ganz offensichtlich überfordert...
     
  17. T.B

    T.B Guest


    Das habe ich nicht behauptet, das hast Du was falsch verstanden.
    Zitat Xerex1608:
    Vor kurzem war ich zum ersten Mal bei Nacht mit meinem 1er M unterwegs. Schnell fiel mir auf, dass der Lichtkegel des Abblendlichts nicht wirklich weit ist. Der Wagen ist mit H&R-Federn tiefergelegt. Vorne 35mm, hinten 15mm. Somit leicht keilförmig. Der Lichtkegel der Scheinwerfer müsste sich also etwas nach oben korrigieren. Tut er aber nicht. Somit sehe ich mit Abblendlicht nur sehr begrenzt. Der Lichtkegel des Xenon endet auch sehr abrupt. Kein Übergang. Danach ist alles tiefschwarz und dunkel. Mit Fernlicht ist alles bestens.

    Nach seinem Bericht wurde das Xenon Licht nach dem Einbau der Tieferlegungsfedern nicht korrigiert.
    Bei einer Tieferlegung ist es nicht damit getan die Xenonscheinwerfer einfach hochzudrehen, das wären in diesem Fall ca 35 mm.
    Man muss den Höhenstandssensor an den Vorderachsen?, Siehe #6, um die ca 35 mm nach oben setzen.
    Dreht man einfach die Scheinwerfer um die ca 35 mm hoch, ist der Verstellbereich der Leuchtweitenregulierung ziemlich am Ende.
    Belädt man sein Fahrzeug kann die Leuchtweitenregulierung nicht mehr nach oben korrigieren.

    Xerex1608 muss nachfragen ob das nach dem Einbau der Federn gemacht wurde.
     
Thema: Abblendlicht: schlechte Sicht nach Tieferlegung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. e46 cabrio xenon nach tieferlegung

    ,
  2. bmw f20 nach tieferlegung scheinwerfer einstellen

    ,
  3. bmw f20 nach tieferlegung scheinwerfer zu tief

    ,
  4. schlechte sicht im BMW 1,
  5. tieferlegung kurvenlicht,
  6. f20 nach tieferlegung problem mit kurvenlicht
Die Seite wird geladen...

Abblendlicht: schlechte Sicht nach Tieferlegung - Ähnliche Themen

  1. Kofferraumklappe entriegelt schlecht und geht kaum auf.

    Kofferraumklappe entriegelt schlecht und geht kaum auf.: Hallo, schon wieder was Neues, war gerade Einkaufen, packte den Kram ein. Zu Hause in der Garage bekam ich die Heckklappe nicht mehr auf. Sie...
  2. [F20] Schlechtes Ergebnis nach Ölanalyse - was tun?

    Schlechtes Ergebnis nach Ölanalyse - was tun?: Hallo zusammen, ein guter Bekannter hat aus Spaß eine Ölanalyse an seinem Wagen (auch M135i) machen lassen. Er hat beim Ölwechsel wohl etwas Öl...
  3. Tieferlegung 118i mit Sportfahrwerk

    Tieferlegung 118i mit Sportfahrwerk: Hey liebe Gemeinde, ich würde gern mein Bmw 118i mit M-Sportfahrwerk noch etwas tieferlegen. Könnt ihr was empfehlen? Danke schon mal
  4. [F2x] Zeigt her eure Tieferlegung

    Zeigt her eure Tieferlegung: Hallo liebes Forum! Komm ursprünglich aus der VW-Szene und fahre seit kurzem F20 125i und nun stellt sich die Frage welches Fahrwerk bzw. Federn...
  5. Alarmanlage.....keine schlechte Investition

    Alarmanlage.....keine schlechte Investition: Hier in Nürnberg haben unsere osteuropäischen Freunde :ninja: ,direkt an einer vielbefahrenen Strasse, bei einem neuen 3 er das Navi...