3000 km im 118d - ein Fazit

Dieses Thema im Forum "BMW 118d" wurde erstellt von value, 28.12.2007.

  1. value

    value 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.09.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wien
    Servus liebes 1er-Forum!

    Da ich mich nur sehr knapp vorgestellt habe, hier mal ein etwas ausführlicherer Bericht.

    Zu meiner Auto-Vorgeschichte: (Wen das nicht interessiert unten weiter esen)

    Vor ca. 8 Jahren (mit 18 ) hat alles begonnen. Damaliger Wagen war ein neuer E39, 530dA mit Vollausstattung den mir mein damaliger Arbeitgeber netter weise 2 Jahre zur Verfügung stellte.
    Als 18-jähriger Führerscheinneuling mit dem Auto - Ein Traum! Nur habe ich dank Navi nichtmal gewusst wie ich von nach Hause in die Arbeit komme und dank Automatik konnt ich auch einfach nicht wirklich autofahren :oops:
    Dann ging's nach Korea für 1,5 Jahre. Dort hatte ich zuerst, 3-4 Monate etwa einen MB-E320CDI ohne jeglicher Ausstattung und dann einen MB-S500 mit Vollausstattung. Zur E-Klasse sag ich nichts (Antiauto). Die S-Klasse war halt einfach nicht für den Verkehr in Seoul geschaffen (Aus 6 Spuren machen die einfach 8, alle 200m gibts rechts und links Auf/Abfahrten) aber sehr angenehm, wenn auch mit 5L-Motor unglaublich fade zu bewegen.
    Von 2004 bis 2006 sollte ich in London in den Genuss eines nigelnagelneuen Audi A6 mit Vollausstattung kommen, damals ein paar Wochen nach Erscheinen des neuen Modells. Der 3L-CDI mit 225PS war bei dem 2Tonnen-Auto spritziger als ein S500 und auch vom Komfort her ein Traum. Ich war Audi-Fan!
    Nach London habe ich mich beruflich verändert und selbstständig gemacht, die Luxus-Firmenwagen-Zeiten waren also vorbei.

    Anfang 2006 wieder in Wien angekommen und aufgrund der Firmengründung nur bedingt flüssig, wurde es ein gebrauchter (42.000km) Audi TT-Roadster 1,8quattro mit 225PS. Traumhafter Wagen, wäre er nicht alle 200km in der Werkstatt gestanden. Mein Vertrauen zu Audi war gebrochen, der Wagen schrottreif mit 50.000km und nach 4 Monaten wieder beim Händler.
    Es sollte "offen" weitergehen, und aufgrund der Parksituation in Wien wieder ein kurzes Auto werden - ergo MB-SLK 200 Kompressor mit Automatik. Herrlicher Wagen, mit 14.000km gekauft, keine Probleme, trotz "nur" 163PS auch viel Spaß. Jedoch war es nicht mehr tragbar, das ich der einzige männliche SLK-Besitzer in ganz Wien war. Jaja, das Ego und die Klischees. Etwas Neues musste her und dank des 1erFL und des neuen 3er war BMW wieder ein Thema geworden, waren doch die Erinnerungen an meinen "alten" 5er immer wieder herrlich.

    Herbst 2007, meine Ansprüche hatten sich auch etwas geändert. Es sollte kein gebrauchter mehr werden, und nicht nur 1, sondern gleich 3 Fahrzeuge gleicher Bauart werden. Dem Geschäft geht's gut, langsam beginne ich Firmenwagen zu stellen 8).
    Etwas kompaktes für die Stadt und für den Außendienst, aus Solidarität sollte ich als Chef den gleichen Wagen wie meine Mitarbeiter fahren.

    1er, B-Klasse, A3 und Alfa 147 kamen in die Auswahl. Diesel-Motoren aufgrund hoher Laufleistung und der Kostenfaktor war auch sehr ausschlaggebend.
    Audi A3: Tolles Auto, unfähiges Verkaufspersonal in Wien. Schade.
    MB B-Klasse: Anti-Auto, ohne Worte.
    Afla 147: Werkstätte und Termindruck passen nicht zusammen.
    BMW 1er: Schmetterlinge im Bauch!

    Nun endlich mein Erfahrungsbericht nach 3000km. Gratulation wer bis hier durchgehalten hat! :kaffee:

    Autohaus: 3 Minuten zu Fuß entfernt, ergo 1A+++. Einziger Nachteil: Wenig Vorführ/Jahres/Leih-Fahrzeuge zur Auswahl.

    Verkäufer: Top, AAAAA++++++ (weiß mehr als mein Steuerberater, sorry Ex-Steuerberater)

    Der 118d: Von Probefahrt an begeistert. Nachdem ich wieder Heckantrieb hatte wurde mir einiges klar, und ich fragte mich wie andere Hersteller überhaupt Autos verkaufen konnten.
    Da ich prinzipiell große komfortable Limousinen oder kleine sportliche Kurvenschleudern gewohnt war, stellt der 118d für mich in vielen Bereichen einen sehr
    großen Kompromiss dar. Die Ausstattung ist ausreichend (alles was es gibt außer Xenon, M-Paket, Außenspiegelpaket und TV-Funktion), jedoch finde ich es zutiefst empörend das keine Lenkradheizung und kein Gurtzubringer angeboten wird. :weisheit:
    Der Motor passt zu einer Kulturhauptstadt wie Wien, im wahrsten Sinne des Wortes. Sehr ruhig und unauffällig durchzugsstark, auch mit der "geringen" Leistung von 143PS.
    Die Optik des 3-Türers ist genial (junges dynamisches Unternehmen und so :banane2:), und das Fahrverhalten sucht in der Kompakt-Klasse seines Gleichen. Mit Sportsitzen, Lordosenstütze, etc ... braucht sich das Gestühl nicht vor S-Klassen und Sport-Audis zu verstecken.

    Meine +/- Liste:

    1. Technische Mängel der 3 Wagen. 1x3000km, 2x ~1500km:

    - Keine!

    - Nur der Einklemmsensor meiner Beifahrerscheibe hat gesponnen und sie ließ sich nicht mit der Maut-Funktion schließen, sondern nur "manuell". Wurde Anstandslos und mit fast peinlich berührter Mimik des Verkäufers neu programmiert. Die anderen beiden Wagen sind ohne jegliche Kritik.

    - Zu kleine (Höhe) Seitenspiegel.

    - Der Verbrauch ist alles Andere als sparsam. (90% Stadt, Winter ohne Start/Stop, chronischer Zeitmangel aber kein Bleifuss)


    2. Persönliche "Mängel":

    - 143PS sind zu wenig. (Chiptuning kommt, erzählt meinen Mitarbeitern nichts) :unibrow:

    - Ich kaufe keine Diesel mehr. Ist aber eher mein Problem. Ich vermisse einfach den Sound. Vielleicht würde eine Auspuffanlage reichen um das flaue Gefühl los zu werden wenn ich an einen Benziner denke, das kommt aber aufgrund von Solidarität und Firmenwagen/Leasing nicht in Frage.

    - Meine Mitarbeiter und ich vermissen die Bordsteinfunktion. Ist mir bei der Probefahrt nicht aufgefallen nur die Wulst in der Seitenlinie verhindert "Kopfdreh- und Herumrutsch- freies" einparken. Sobald man Gefühl für die Aussenmaße hat kann man auf den Spiegel verzichten, verleitet aber zum Felgentöten.


    3. Technische Pluspunkte:

    - Gute Verarbeitung für diese Preisklasse.
    - Dank der Aufpreisliste kann man sich ein hochwertiges Auto zusammenbasteln.
    - Der Motor ist wahrlich ein Ruhepol im Wiener Stadtverkehr.


    4. Persönliche Pluspunkte:

    - Traumhafte Bremsen! Es sind zwar keine Porsche-Bremsen, sollen es auch nicht sein. Ich meine die Feinfühligkeit und Dosierbarkeit. Auch wenn das ABS meines Erachtens ein wenig früh regelt war ich noch nie so sehr von Bremsen begeistert wie beim 1er. Die scheinen einfach wie für mich geschaffen.

    - Das Standardfahrwerk ist herrlich. Nicht zu straff für die Autobahn, Kopfsteinpflaster und Straßenbahnschienen, nicht zu sehr S-Klasse falls man mal auf die Landstraße muss.

    - Heckantrieb! :woohoo:



    Mein Fazit:

    Allein schon wegen des BMW Business Rent bin ich ein wenig an die Marke gebunden. Aber auch ohne dem Finanziellen, BMW hat einen neuen "Jünger" gewonnen.

    Obwohl ich so vermeintlich tolle Wagen davor hatte, kümmere ich mich zum ersten Mal um mein Auto. Ich denke über Tuning/Pflege nach. Ich bin meinen Lebtag noch nie auf die Idee zu kommen ein Auto per Hand zu waschen oder irgendetwas daran nur wegen der Optik zu verändern.
    Ich war wohl von den Firmenwagen davor etwas zu verwöhnt bzw. eingeschränkt um Emotionen bei einem Auto zu entwickeln.

    BMW hat mich mit seiner Freude am Fahren in den Bann gezogen.
    Und das mit dem günstigsten Wagen vom Neupreis her, den ich in meinem Leben je gefahren bin.

    Das Leasing läuft noch bis Nov. 09. Wenn alles wie geplant läuft werde ich Ende 09, 6 neue 118d und einen 335i Coupé ordern. (Bis dahin darf der Chef dann schon ein "richtiges" Auto fahren)

    PS.: Schleichwerbung für meinen Pflege-Thread :thankyou:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rick

    rick 1er-Fan

    Dabei seit:
    25.10.2007
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osthessen
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    03/2013
    super bericht-danke!!! darf man fragen was du beruflich machst??? Also was dann erklärt-warum du auch in deinen jungen jahren so oft im ausland warst!
     
  4. Nik

    Nik Guest

    Hey,

    super Bericht und schön geschrieben ! :wink:

    Mfg Nik
     
  5. value

    value 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.09.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wien
    Danke :oops:

    Beruflich wurde mir vom Arbeitgeber mit 18 schon ein passendes Auftreten "verordnet" da ich mich früher wohl als kompletten PC-Freak bezeichnen konnte.
    Ich habe mich im Jahr 1999 mit Asp.Net, C# und .Net-Services beschäftigt bevor es darüber wirklich Bücher, geschweige denn in Deutsch und für "normale" Menschen verstehehbar, gab.

    Ich glaub damals waren's 3 Europäer, und daher hatte ich das Glück als 18 jähriger Europa-Webentwicklungschef bei einem der größten Konzerne dieses Planeten zu arbeiten. Da der Konzern aus Korea kommt, und ich mich von Europa zu International hochgearbeitet habe war das Reisen naheliegend und ist in dem Artikel auch sehr human beschrieben. Tatsächlich war ich 3 von 4 Wochen im Ausland, wobei schon das Heimland Ausland war :lol:
    Ich hab eine Ehrenmedaille über 500.000 Flugkilometer von Korean Airways zugeschickt bekommen :roll:

    Mittlerweile hab ich keine Lust mehr auf 100 Stunden-Wochen und meine 8 Mitarbeiter und ich beschäftigen uns mit "Vermögensverwaltung und deren finanzmathematischen Ansätzen bei der Anwendungsentwicklung".
    Seit ich 18 war haben sich meine Interessen geändert. Mittlerweile ist es nicht mehr so toll den ganzen Tag vorm PC zu hocken und mein Berufsalltag besteht ausschließlich darin mit Menschen zu sprechen, deren Probleme zu lösen <- bedeutend angenehmer :)
     
  6. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

3000 km im 118d - ein Fazit

Die Seite wird geladen...

3000 km im 118d - ein Fazit - Ähnliche Themen

  1. [E81] 130i Sporthatch, 28000 km

    130i Sporthatch, 28000 km: Hallo alle zusammen, ich biete hier den 130i meiner Mutter an. Baujahr 06/2008, erste pflegliche und kundige Hand, gerade mal 28000 km gelaufen....
  2. Problemchen am 118d

    Problemchen am 118d: Servus, habe ein paar Probleme mit meinem 2009er 118d. 1. Die "aufblasbare" Sitzverstellung (Teilleder, M-Sportsitze) kann den Druck nicht...
  3. Zukünftiger 118d Fahrer

    Zukünftiger 118d Fahrer: Servus, ich bin der Ralf, bin 17 Jahre alt und wohne i.d.N. vom Ammersee in Oberbayern. Glücklicherweise darf ich wenn ich 18 bin den 1er meiner...
  4. E87 118d VFL kompletter Kuehlmittelverlust

    E87 118d VFL kompletter Kuehlmittelverlust: Hallo, ich bin am Donnerstag in die Schweiz gefahren und kurz vor der Ankunft ist die gelbe Leutchte (Kasten mit Wasserstand und Auslass oben...
  5. 116i (BJ 2007) Motorschaden mit 51.000 km

    116i (BJ 2007) Motorschaden mit 51.000 km: Hallo zusammen, meine Frau und ich haben vor gut einem Monat einen gebrauchten 1er gekauft: 116i (122PS) EZ: 11/2007 50.000 km...