228i Fragen und Eindrücke (Fahrwerk, Getriebe)

Diskutiere 228i Fragen und Eindrücke (Fahrwerk, Getriebe) im BMW 125i / 220i / 228i / 230i Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; Hallo zusammen, nach einer Probefahrt mit einem 228i Cabrio (gab gerade kein Coupe mit dem Motor und Getriebe) bin ich etwas hin und her...

  1. bdn

    bdn 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo zusammen,

    nach einer Probefahrt mit einem 228i Cabrio (gab gerade kein Coupe mit dem Motor und Getriebe) bin ich etwas hin und her gerissen. Ein f22 soll meinen e81 118i beerben, da dieser einfach zu wenig Leistung hat. (Vernunftkauf... )

    Eigentlich war ich durchaus begeistert. Das Schlüsselerlebnis kam jedoch, als ich mich danach in meinen "gemachten" 118er gesetzt habe und er ab der ersten Kurve einfach _so viel mehr_ Spaß gemacht hat. Da wurde mir klar, was bei der Probefahrt da war und was eben nicht. So blöd es klingt: Emotionen. Jetzt brauche ich hilfe, denn natürlich ist der Vergleich Probefahrt gegen "mein" Auto mit anderem Fahrwerk, etc. nicht fair. Andererseits wollte ich eigentlich nicht mehr basteln.

    Fahrwerk:

    Das Serienfahrwerk fand ich überraschend gut. Die Kiste lag gut, auch bei 200+. Etwas holperig und wo er Wellen gut nimmt, werden kleine Schläge hart an die Nackenwirbel durch gegeben. Können aber auch die Runflats, der Luftdruck Schuld sein.
    Was mich aber richtig stört... die Kiste tut nicht was sie soll. Ich konnte nicht so richtig testen wie ich wollte (nicht meiner, zum Teil nass), aber es ist klar, dass echte Linientreue nicht seine Stärke ist und er sich nicht verhält wie sich ein Hecktriebler mit 50:50 Gewichtsverteilung verhalten sollte.

    Mein 1er macht nach Streben, KW v1 und nach viel Abstimmung nämlich genau das und will ich auch weiter haben.

    Wäre das Problem mit "dem Üblichen" auch beim f22 gelöst? Also Fahrwerk raus, Mischbereifung und RFT weg, etc?

    Motor/Getriebe:

    Auch da das gleiche Spiel. Motor super, harmonisch, recht linear (für einen Turbo). Getriebe schaltet angenehm und schnell. ABER:
    Im "normalen" Modus gibt es eine merkliche Gedenksekunde bis die Fuhre aus dem Quark kommt. Wofür haben wir 350nm? Da dies im Sport-Modus und Manuell nicht der Fall ist, gebe ich dem Getriebe die Schuld. Kann das jemand bestätigen? Immer S fahren dürfte keine Lösung sein.
    Die Schaltpunkte sind oft genug ein einziges "lass das!". Er schaltet sehr "sensibel" scheint mir. Rausbeschleunigen aus dem Kreisverkehr... schaltet. Kurzes Gas wegnehmen in der Kurvenkombination... schaltet.
    Kann man ihm das austreiben? "Lernt" das Getriebe? Zur not kann man natürlich manuell fahren, was auch ersteres Problem lösen könnte.


    Das sind eigentlich meine Hauptpunkte die einem 2er zur Zeit im Weg stehen würden. Die Kiste muss "zackig" werden und sich auch so anfühlen. Er muss sich anfühlen wie ein Hecktriebler und nicht wie... irgendwas. Sonst kann ich auch einen Leon Cupra kaufen und genau das will ich nach dem 1er nicht.

    Für Kommentare, Eindrücke und Ideen dankbar ;)

    Grüße,
    Bastian
     
  2. Jo212

    Jo212 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeugtyp:
    125i
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    07/2016
    Also das erste was mir dazu einfällt ist, dass das Cabrio natürlich deutlich schwerer ist, was ja auf Straßenlage einigen Einfluss hat. Ich meine +200kg.
    Ich fahre einen 125i, allerdings mit Performance kit was ja dann de facto der gleiche Motor wie im 228i ist. Ich finde der hängt echt saugut am Gas. Von Gedenkminute merke ich wenig (dafür dass es ein Turbo ist). Habe allerdings manuelles Getriebe.
     
  3. bdn

    bdn 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hi,

    den Gewichtsunterschied hatte ich gar nicht auf dem Schirm, ledidglich, dass das Cabrio zusätzlich versteift sein soll. Laut Datenblatt zumindest 150kg mehr. Die sollte man merken.
    Da du das "Problem" mit der Gedenkminute mit dem manuellen Getriebe kaum/nicht hast, würde es wieder für die Schuld bei der Automatik sprechen :)
     
  4. #4 badavalanche1, 27.08.2016
    badavalanche1

    badavalanche1 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.09.2014
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Dresden
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    04/2013
    Mein 125i mit Sportautomatik marschiert auch im normalen Modus ohne jede Gedenksekunde sofort los. Auch schaltet das Getriebe recht entspannt. Der Wagen hat schon untenraus viel Drehmoment, da muss eh nicht geschalten werden, das scheint meine Automatik zu wissen ;)
    Und ja das Getriebe lernt.
     
  5. bdn

    bdn 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Danke für die Eindrücke. Mir scheint, ich komme um eine 228 Coupe Probefahrt nicht drum herum. Schön, dass BMW am Freitag angerufen und mir eine angeboten hat. Danach sehe ich weiter.
     
  6. #6 misteran, 04.09.2016
    misteran

    misteran 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    7.694
    Zustimmungen:
    238
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    05/2014
    Wenn du vorher nur Schalter gefahren bist, ist Automatik fahren eine Umgewöhnung. Du musst die Logik hinter den Schaltprogrammen verstehen, wenn du halt viel Gas gibst, schaltet das Teil erst runter, dann dauert es halt einen Moment bis das Auto Leistung abgibt und wenn du vom Gas gehst schaltet es runter. Aber nur im D Modus. Bist auf S, wird der Gang gehalten.
     
Thema:

228i Fragen und Eindrücke (Fahrwerk, Getriebe)

Die Seite wird geladen...

228i Fragen und Eindrücke (Fahrwerk, Getriebe) - Ähnliche Themen

  1. Frage zum Tacho - 120d

    Frage zum Tacho - 120d: Hallo zusammen, bin seit ca. einem Jahr stolzer Besitzer eines 120d's. Mir ist schon seit längerem ein Symbol beim Tacho aufgefallen, welches...
  2. [F20] Foto-Thread: Tieferlegungsfedern und M-Fahrwerk

    Foto-Thread: Tieferlegungsfedern und M-Fahrwerk: Hallo zusammen, ich bin noch total unschlüssig welche Tieferlegungsfedern ich für meinen 1er nehmen soll. Zumal die Tieferlegung ja um ca. 1 cm...
  3. [E87] Fragen zum Lambdasonde und Spritverbrauch - 120D mit 260tkm

    Fragen zum Lambdasonde und Spritverbrauch - 120D mit 260tkm: Hey Hallo, vorgestellt habe ich mich bereits soeben. anbei der Link, falls der ein oder andere wissen möchte, um welches Auto es konkret geht und...
  4. [Verkauft] M-fahrwerk komplett

    M-fahrwerk komplett: [ATTACH] Biete hier dieses vollständige Fahrwerk aus meinem 135i an. Ca 25tkm gelaufen und im sehr guten Zustand. Die stabis kann ich leider...
  5. Auswirkungen von Fahrwerk und Reifen auf maximale Kurvengeschwindigkeit

    Auswirkungen von Fahrwerk und Reifen auf maximale Kurvengeschwindigkeit: Hallo, fahre u.a. einen 120d vFL mit Serienfahrwerk und 16 Zoll Reifen (Michelin Primacy non runflat in 205/55 R16 auf 7J x16, beide Achsen) und...