1er BMW sehr günstig in der Wartung, wie alle BMW

Dieses Thema im Forum "Der 1er BMW" wurde erstellt von olderich, 13.08.2015.

  1. #1 olderich, 13.08.2015
    olderich

    olderich 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.07.2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    118i Cabrio
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    08/2011
    Hallo,

    mein 118iA Cabrio ist jetzt 4 jahre alt und hat insgesamt etwa 600 Euro Wartung und TÜV gekostet. Noch ein paar Euro für Steuern, das finde ich insgesamt sehr günstig für ein Auto, das soviel Spaß bereitet. Der Benzinverbrauch von 7,6 Liter ist auch mehr als ok für ein derartiges Spaßauto.
    Mein 325iA hat in 9 Jahren keine 3000 Euro Wartung gekostet, n.m.M. auch sehr günstig.
    Der SLK meiner Frau kostete in 8 Jahren ca. 7000 Euro Wartung, deswegen rate ich von Mercedes aus gegebenem Grund dringend ab.
    BMW ist fast günstiger als VW, bei vielen herrscht ja die Meinung vor, BMW seien teuere Autos. Das stimmt überhaupt nicht (Hoffentlich fliegen mir jetzt nicht die Motoren unserer beiden BMW um die Ohren).
    Wie seht Ihr das?
    ciao olderich
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Motorsound-Genießer, 13.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2015
    Motorsound-Genießer

    Motorsound-Genießer The One and Only

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    3.658
    Zustimmungen:
    371
    Ort:
    Rhein-Main
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2011
    Vorname:
    Georg
    Spritmonitor:
    Also mein ehemaliger Polo 6N1 mit der 1.6 Maschine mit 75PS hat in 12,5 Jahren Haltedauer genau Null Euro an Wartung verschlungen :roll: sowie in dieser ganzen Zeit etwa €900,- an Reparaturkosten. :daumen: Das nenne ich zuverlässig! Gut, dazu kamen dann natürlich die üblichen Verschleißteile wie Auspuff, Reifen, Zahnriemen, Stoßdämpfer, Bremsen, Motorenöl, Zündkerzen oder Batterie, zuzüglich TÜV jede zwei Jahre - aber diese Kosten hat jeder Wagen. Der Polo verbrauchte zwar im Schnitt 8l (bei mir - und 7l bei meiner Frau) - der Verbrauch von ~ 10l bei meinem R6 geht aber angesichts der 3,5 fachen Leistung mehr als in Ordnung

    Ich fürchte heutzutage wird diesem Beispiel ein BMW - auch wenn er noch so sorgsam unter dem Aspekt möglichst zuverlässig gekauft wurde - nicht das Wasser reichen können. Heutzutage werden ja Reparaturen im Werk selbst schon mit eingeplant und in die Bauteile mit vorausgeplanter Haltbarkeit mit eingebaut, es wird auch nicht mehr so sorgsam am lebenden Objekt getestet wie früher - dies kostet doch auch viel zu viel und schmälert nur unnötig den Shareholder Value :nod: Ferner können doch - nach der inzwischen verbreiteten, landläufigen Meinung - die Kosten der Reparaturen und der Ersatzteile ruhig von den Kunden selber getragen werden. :mrgreen: Man sollte aber auch ehrlicherweise erwähnen, daß ich inzwischen das Gefühl habe, daß die Bremsen und der Auspuff doppelt so lang halten werden wie es noch beim 6N1 Polo der Fall war. Na ja, zum Glück sind die R6 vom Problem der N47-Steuerkette nicht betroffen.

    Im Übrigen kommt an die Zuverlässigkeit der Mercedes-Benz W123 - Baureihe sowieso kein Fahrzeug von keinem Hersteller mehr heran :winkewinke:
     
  4. #3 Knüppel74, 14.08.2015
    Knüppel74

    Knüppel74 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    07.06.2012
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Nordenham
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    01/2006
    Vorname:
    Sascha
    Spritmonitor:
    Wenn man das Auto neu kauft, hat man die ersten Jahre auch keine großen kosten, außer eben den Punkt "Service" (aso die Inspektion an sich) nach ich glaube drei Jahren!
    Aber wenn es denn mal losgeht, ist so ein BMW bestimmt nen Tacken teurer als so mancher Ford Focus oder Opelk Astra, allein schon was Bremsersatzteile, Motoröl, Luftfilter etc. angeht!

    Ich habe in meinen 130i, als ich ihn vor drei Jahren mit 125.000km gekauft habe, die ersten zwei Jahre auch so gut wie nix investieren müssen außer Öl, Filter und zwei neue Hinterreifen nach einem Jahr, das dritte Jahr bin ich jetzt schon fast beim dritten Tausender angelangt (Bremse vo/hi neu 415,-, kleinere Reparatur am Motor 180,-, größere Reparatur am Motor 1300,-, Zündkerzen 65,-, Öl, Filter etc., bald kommen neue Stoßdämpfer 500-800,-? und u.U. ne mittelgroße Fahrwerkinstandsetzung ??)
    Was ich damit sagen will: erst ab 100-150.000km kommen ja die größeren Verschleißreparaturen, ab da kann man auch erst vergleichen, finde ich!
     
  5. #4 Jongleur, 14.08.2015
    Jongleur

    Jongleur 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    08.08.2014
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2013
    @Motorsound-Genießer
    Dein Polo damals hatte also in 12 Jahren kein neues Öl, Bremsen, Zündkerzen Luftfilter oder gar eine Inspektion bekommen? Dann hast du den Wagen auch sicher auch nie betanken müssen. Toll, so ein Auto hätte ich dann auch gern.
     
  6. #5 Motorsound-Genießer, 14.08.2015
    Motorsound-Genießer

    Motorsound-Genießer The One and Only

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    3.658
    Zustimmungen:
    371
    Ort:
    Rhein-Main
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2011
    Vorname:
    Georg
    Spritmonitor:
    Den Satz "Gut, dazu kamen dann natürlich die üblichen Verschleißteile wie ..." mit der Aufzählung dahinter hast du einfach überlesen? :roll:
    Aber zu Inspektionen bin ich 12,5 Jahre lang nicht gefahren, das ist richtig - wozu auch? Ich kann selber sehen und feststellen, ob alles funktioniert oder nicht, und wenn alles ordnungsgemäß funktioniert, so brauche ich keine Bestätigung darüber in irgendeinem Scheckheft. :mrgreen: Wechselintervalle für Verschleißteile waren dort vorne aufgeführt, lesen kann ich selber, ich muß mir das nicht zusätzlich noch von irgendeiner Werkstatt für 200 oder gar €300,- noch vorlesen lassen, ich wußte also selber, was bei welchem Km-Strand gewechselt werden sollte und das habe ich auch so gemacht. Ich finde der Nutzen einer Inspektion wird meist völlig überbewertet :winkewinke:
     
  7. #6 Rollo-OL, 14.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2015
    Rollo-OL

    Rollo-OL 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    13.10.2014
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Oldenburg (Nds.)
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    04/2010
    Vorname:
    Roland
    Ich denke ich kann das seit etwa 15 Jahren ganz gut beurteilen.
    In der Zeit hatte bzw. habe ich jeweils drei BMW bzw. MB besessen.

    Die jährliche Wartung bei MB haut schon mächtig uns Kontor, mein erster Impuls nach den ersten Serviceölwechseln bzw. Kundendiensten bei BMW war "Lange nicht so günstig Auto gefahren !".

    Ich hatte bzw. habe einen W210/E200 Neu EZ 01/2000 gefahren bis 11/03, einen W211/E320 gebraucht EZ 04/03 gefahren von 11/03 bis 07/05 und aktuell den X204/GLK 350 gebraucht EZ 08/09 seit 05/12, dazu einen 325ti Compact gebraucht EZ 08/01 gefahren von 07/05 bis 03/07, ein 325CIA Cabrio EZ 08/02 gefahren von 03/07 bis 05/12 und aktuell den e88/125i.

    MB oder BMW schenken sich in den Ersatzteilpreisen nicht viel, jedoch sind die Servicekosten bei MB zum Teil deutlich höher.

    Was mich echt abnervt sind z.T. unerklärliche Kleinigkeiten bei MB die bei BMW noch nie in die Grütze gegangen sind bzw. nie auftraten.

    Beispiel :

    - Hupe ständig defekt (W210)
    - Bremsleitungen korrodiert (W210) 11.000 KM
    - Batterie defekt (W210) 12.000 KM
    - Rost ohne Ende (W210)
    - Defekt am Multikontoursitz (W211) 32.000 KM
    - Pixelfehler KI (W211) 32.000 KM
    - Batterie defekt (W211) 35.000 KM
    - SAM Fond abgeraucht (W211) 36.000 KM
    - Softwarebug Elektronik (W211) 36.000 KM
    - Bremsbeläge HA einseitig abgefahren (W211) 42.000 KM
    - Batterie defekt (X204) 22.000 KM
    - Lichtschalter defekt (X204) 32.000 KM
    - Scheinwerfer wackeln (X204) 32.000 KM
    - elektrische Heckklappe defekt (X204) 34.000 KM

    - Kupplung rupft (325ti) 36.000 KM
    - Batterie defekt (325ti) 42.000 KM
    - Batterie defekt (325CIA) 36.000 + 72.000 KM
    - Hydrolager defekt (325CIA) 92.000 KM
    - Federbruch HA/R (325CIA) 96.000 KM
    - ein PDC Sensor defekt (325CIA) 98.000 KM

    Zumal ich mit den jährlichen Wartungen bei MB zwischen 350 und 600/900 €uro im Wechsel liege, obwohl ich das Öl selber mitbringe und so schon minimum 140€ pro Besuch spare.

    Eigentlich müsste ich nach den Erfahrungen nur noch BMW fahren, das geht aber für mich nicht da der X3 in den USA produziert wird und der GLK in Bremen.

    Beide Fahrzeuge werden noch sehr lange bei mir bleiben dürfen, mal sehen was danach kommt. Auf jeden Fall wird es für MB und BMW bei mir eng.
     
  8. #7 Knüppel74, 14.08.2015
    Knüppel74

    Knüppel74 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    07.06.2012
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Nordenham
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    01/2006
    Vorname:
    Sascha
    Spritmonitor:
    :daumen::daumen: Ganz genauso sehe ich das auch, die sog. "Inspektion" ist doch wirklich reine Geldmacherei!
    Einzig wegen der Neuwagengarantie haben wir den Wagen meiner Frau drei Jahre lang jeweils zur Inspektion ins Kia-Autohaus gebracht, war auch bei 200-300,- Euro nich gerade nen Schnäppchen jedesmal, finde ich für son günstiges Auto (Picanto, etwa 10.000,- Euro) und nur etwa 4000km Jahresfahrleistung!
     
  9. #8 Motorsound-Genießer, 14.08.2015
    Motorsound-Genießer

    Motorsound-Genießer The One and Only

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    3.658
    Zustimmungen:
    371
    Ort:
    Rhein-Main
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2011
    Vorname:
    Georg
    Spritmonitor:
    Eben. Diese ganzen sog. "Inspektionen" sind doch kompletter Humbug. Ich habe die bisher auch nur deshalb gemacht, weil ich die sowieso umsonst hatte wegen Neuwagen mit [7NH] BMW Service Inklusive 5 Jahre/100tkm. Demnächst ist damit aber sowieso Sense, da der Wagen bei der nächsten "Inspektion" nach BC schon über 5 Jahre alt wäre... Folge: die nächsten fünfzehn Inspektionen entfallen einfach :mrgreen:

    BTW: Who cares? Wenn man alle Belege sammelt und alle Reparaturen, sowie den Tausch aller Verschleißteile nachweisen kann (was ich schon immer tat und jetzt auch tue), und dazu alle TÜV-Berichte hat, da ist jeder Käufer - wie bei einem Oldtimer mit vollständiger Historie - wunschlos glücklich :nod: Also wozu noch ein Scheckheft mit den ganzen maßlos überteuerten "Inspektionen"? Das Geld dafür kann man sich IMHO getrost sparen :winkewinke: Lesen können doch die meisten von uns, oder? Also.

    Übrigens bin ich den Polo damals trotz (bis auf die ersten zwei Einträge) leerem Scheckheft im Alter von 15 Jahren und mit 233tkm auf der Uhr :wink: noch für sage und schreibe für €2.500,- losgeworden - aber der Wagen sprang an wie ein junger Hirsch und war wirklich richtig gut gepflegt - tja, ich sage euch, das zählt hinterher mehr als jedes Scheckheft :daumen:
     
  10. #9 Rollo-OL, 15.08.2015
    Rollo-OL

    Rollo-OL 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    13.10.2014
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Oldenburg (Nds.)
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    04/2010
    Vorname:
    Roland
    Das kann man so einfach nicht pauschalisieren.

    Bei Mercedes gibt es die Möglichkeit nach jedem Kundendienst eine Garantie abzuschliessen, und das bis zu einem Fahrzeugalter von zehn Jahren.

    Falls man also plant an Privat zu verkaufen ist das schon ein echtes Pfund.
     
  11. #10 Knüppel74, 15.08.2015
    Knüppel74

    Knüppel74 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    07.06.2012
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Nordenham
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    01/2006
    Vorname:
    Sascha
    Spritmonitor:
    Ist trotzdem dann noch die Frage, wie teuer ist denn jede einzelne Inspektion im Vergleich zum selbst warten bzw. in der günstigen freien?
    Wenn man da in insgesamt 15 Jahren sagen wir mal 8000,- Euro mehr bezahlt, lohnt sicvh dann vielleicht sogar so eine "Versicherung" nix, weil selbst ein AT-Motor am Ende noch günstiger wäre! :baehhh:

    Und da handhabe ich es doch lieber wie beim Fahrzeugkauf (nämlich Gebraucht- statt Neukauf) selbst: Das, was ich am Anfang schon eingespart habe, kann mir erstmal keiner mehr nehmen!
     
  12. ronne

    ronne 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.03.2015
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hamburg
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    12/2009
    Vorname:
    Mark
    Na dann könnt ihr sicher auch neue Softwareupdates aufspielen.
    Ach ja, ein alter Polo hatte das nat. nicht.
     
  13. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Bacard

    Bacard 1er-Fan

    Dabei seit:
    06.09.2014
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    10/2011
    Vorname:
    Patrick
    Glaube das können hier wirklich einige.. Und die anderen können zu den einigen fahren ;)
    Nennen sich Codierer ;)
     
  15. #13 Motorsound-Genießer, 16.08.2015
    Motorsound-Genießer

    Motorsound-Genießer The One and Only

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    3.658
    Zustimmungen:
    371
    Ort:
    Rhein-Main
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2011
    Vorname:
    Georg
    Spritmonitor:
    Genau so ist das :daumen:

    Das wird wohl auch stimmen :mrgreen:
     
Thema:

1er BMW sehr günstig in der Wartung, wie alle BMW

Die Seite wird geladen...

1er BMW sehr günstig in der Wartung, wie alle BMW - Ähnliche Themen

  1. SUCHE BMW e87 M Front

    SUCHE BMW e87 M Front: Guten Abend, ich suche eine BMW M Front für den E87. Die Farbe ist egal nur der Zustand ist wichtig(keine dellen oder gebrochene Halter) :) MfG...
  2. 1er Treffen am 11.12 in Koblenz

    1er Treffen am 11.12 in Koblenz: Tach Zusammen, unsere WhatsApp Gruppe trifft sich am kommenden Sonntag zu einem kleinen gemütlichen Treffen. WANN? 11.12.16 ab 14:00h WO? Ikea...
  3. BMW 116i E87 vFL

    BMW 116i E87 vFL: Hallo Zusammen, mein Name ist Fynn, 18 Jahre alt. Ich bin seit Ende August (2016) stolzer Besitzer eines BMW 116i E87 vFL mit 115ps und hab meine...
  4. [Verkauft] Original BMW Seitenblinker - fast neu

    Original BMW Seitenblinker - fast neu: Hallo, verkaufe hier einen Satz originaler BMW Seitenblinker, da ich auf Schwarz umgestiegen bin. TN: 63 13 7 253 326 (rechts) TN: 63 13 7 253...
  5. TCar zu verkaufen BMW E87 120d LCI

    TCar zu verkaufen BMW E87 120d LCI: Hallo zusammen, da ich jetzt einen E89 (den ich das ganze Jahr fahre) habe benötige ich mein TCar nicht mehr. Das Fahrzeug ist bei MOBILE...