1er als Fahranfänger.

Diskutiere 1er als Fahranfänger. im Umfragen Forum im Bereich Das 1er BMW Forum; Hey Leute, Da man ja an einigen Umfragen sieht, dass 1er Fahrer aus ziemlich allen Altersgruppen kommen, wollte ich mal wissen, was ihr davon...

?

BMW 1er als Fahranfänger, ja oder nein?

  1. Finde ich gut.

    145 Stimme(n)
    58,9%
  2. So ein Auto sollte man sich erst einmal verdienen.

    101 Stimme(n)
    41,1%
  1. 3mbey

    3mbey 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    11/2012
    Vorname:
    Markus
    Hey Leute,
    Da man ja an einigen Umfragen sieht, dass 1er Fahrer aus ziemlich allen Altersgruppen kommen, wollte ich mal wissen, was ihr davon haltet, wenn man als Fahranfänger einen 1er fährt.
    Ich freue mich auf eure Antworten :mrgreen:

    Cheerio,
    Markus
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. voon

    voon 1er-Fan

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    698
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Spritmonitor:
    Wieso sollte man das nicht tun, genug Geld vorausgesetzt? Ob es gleich ein M135i sein muss etc, sei dahingestellt, aber ansonsten spricht nix dagegen.
     
  4. joe266

    joe266 Guest

    gabs schon oft die Diskussion. Wenn es das Budget hergibt warum nicht.
     
  5. #4 Big_Whity, 26.02.2013
    Big_Whity

    Big_Whity 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Landau i. d. Pfalz
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    01/2008
    Es kommt immer darauf an von wem das Budget kommt. (meine Meinung)
     
  6. mo

    mo 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    13.08.2012
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    09/2012
    Vorname:
    Mo
    Ich finde das vollkommen okay, unabhängig davon ob man das Geld selbst erarbeitet oder ob die Eltern es bezahlen. Wenn sie das können, warum nicht? Warum sollte man einen Polo fahren wenn die Eltern einem einen 1er kaufen, der einem deutlich mehr Komfort bietet und sicherlich auch mehr Spaß. Mal von der Sicherheit gar nicht zu reden.

    Was ich jedoch nicht gut fände wäre direkt ein M135i oder 1er M Coupe. Als Fahranfänger überschätzt man sich schnell und so eine Rakete verleitet dazu, Risiken einzugehen die man vermeintlich unter Kontrolle hat, de facto aber nicht einschätzen kann.
     
  7. Tooo89

    Tooo89 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.02.2012
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland /Saarlouis
    Fahrzeugtyp:
    123d Coupé
    Motorisierung:
    123d
    Baujahr:
    07/2007
    Vorname:
    Tobias
    jedem das seine....
    ich halte auch nichts von >150 PS als Anfänger....aber wenn man meint es muss sein, dann soll man sich halt nen 1er M oder so kaufen...

    Ich selbst bin eher auch der Meinung man soll sich ein Auto verdienen....
    Man schätzt sachen sowieso mehr wenn man es sich vom eigenen Geld gekauft hat.
    Ich hatte einen Peugeot 206 zum 18. bekommen.
    2 Jahre später hab ich 4 wochen Ferienjob gemacht und mir einen E30 cabrio davon als Sommerwagen gekauft.
    Der peugeot war zwar wirtschaftlich mehr Wert, jedoch hab ich mich nur noch um meinen E30 gekümmert und die kalten Wintermonate verflucht....
     
  8. #7 Nelchael, 26.02.2013
    Nelchael

    Nelchael 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    08.01.2012
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Ebersberg (nahe München)
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Vorname:
    Matthias
    Das wäre dann eher ein Thema zur Erziehung.

    Sicherlich sollte man lernen Dinge schätzen zu lernen, aber wenn ich es finanziell kann würde ich meinem Kind lieber einen neueren (und damit vermeintlich sichereren) Wagen kaufen als das es sich aus Geldmangel irgendeine alte Kiste holt.

    Unvernünftig fahren kann ich nämlich auch mit nem uralten 75 PS Golf.

    Davon unbenommen bleibt meine Meinung auch das ein Fahranfänger sich an hochmotorisierte Wagen erst langsam herantasten sollte. Habe es ja schon öfters hier erwähnt, will gar nicht sagen das Fahranfänger unbedingt schlechter fahren, aber die Erfahrung und die damit verbundene Voraussicht das eben andere sich nicht gut verhalten kommt eben erst mit den Jahren....

    Zur Frage, klar ist der 1er auch für Fahranfänger. Was ich jedoch jedem empfehle ist ein Fahrsicherheitstraining mit nem Hecktriebler...
     
  9. #8 marcel-bonn31, 26.02.2013
    marcel-bonn31

    marcel-bonn31 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2013
    Vorname:
    Marcel
    wenn du es dir leisten kannst ,dann greif zu :wink:
    Als Fahranfänger kann man sich doch was gönnen und auch teurere oder schnellere Autos bewegen :wink:

    die PS sollten egal sein, bzw nimm das was du dir leisten kannst, außer du sagst dir lieber erstmal einen mit kleinem Motor, wobei ich find die 116i auch vollkommen ausreichend für den alltag :wink:

    Ich hab mir meinen 1er mit 19 Jahren geholt, bin jetzt 21 :wink:

    Bin mehr als zufrieden mit ihm! Im Winter würde ich dir anfangs empfehlen vielleicht auf großen Parkplätzen etwas das fahren im Schnee zu üben, da es hier schon anders ist mit Heckantrieb :wink:
     
  10. natt

    natt 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.01.2013
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Erding
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    12/2009
    Vorname:
    Thomas
    [x] So toll ist der 1er jetzt auch wieder nicht, als dass man dafür jahrelang auf Schrottkarren üben müsste.
     
  11. seca

    seca 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.04.2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Vorname:
    Björn
    das erste auto ist doch immer etwas besonderes.. :D

    auch wenn es bei mir leider zu anfang etwas klein und günstig ausfallen musste, als ich mir damals als azubi mein erstes zusammensparen musste.
    andere geldgeber müssen nicht immer sein, finde ich! dann verdient es euch lieber. früher oder später muss man ja lernen, selbst mit seinem geld zu wirtschaften ;)

    und viele verkennen auch, dass man mittlerweile auch nen guten 1er für günstiges geld bekommt und man nicht wie vor 4-5 jahren noch an die 20k hinlegen musste für nen einigermaßen chick ausgestatteten mit m-paket usw..
     
  12. selin

    selin 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    05.10.2012
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    vom eigenen Geld oder nicht wenn sich die Möglichkeit ergibt, sagt keiner nein :-)
    seit ehrlich zu euch selbst :D
     
  13. seca

    seca 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.04.2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Vorname:
    Björn
    aber selber verdienen und stolz damit durch die gegend zu kurven macht doch mehr spass und hält länger an, als hingestellt bekommen. zudem denke ich, dass das auto sich dort auch wohler fühkt und besser umsorgt wird ^^
     
  14. #13 Silly-Vanilly, 26.02.2013
    Silly-Vanilly

    Silly-Vanilly 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.02.2013
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2011
    Genau das ist der Punkt. Selbst verdient macht noch mehr Spaß.
     
  15. #14 Bender82, 26.02.2013
    Bender82

    Bender82 1er-Guru

    Dabei seit:
    04.05.2009
    Beiträge:
    7.101
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    06/2014
    Vorname:
    Markus
    Spritmonitor:
    So nen 1er kriegt man doch für 7.000 € mittlerweile...
     
  16. ocin46

    ocin46 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    24.09.2011
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münster
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2010
    Vorname:
    Nico
    Sehe ich genau so :daumen:, zumal der Aspekt der Motorisierung hier völlig außen vor gelassen wird.
    Man sollte das Auto einfach wertschätzen und damit vielleicht nicht grade umgehen wie mit einem rostigen Fiesta, wo es nicht drauf ankommt ob eine Beule mehr oder weniger.
     
  17. #16 Mr.Anon, 26.02.2013
    Mr.Anon

    Mr.Anon 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.06.2012
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Donaueschingen
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    12/2007
    Vorname:
    Thomas
    Habe mir meinen 1er auch selber gekauft mit Beginn meiner Ausbildung.

    Grundsätzlich bin ich auch der Meinung das einem nicht alles in den allerwertesten geblasen werden sollte, sonst weiß man sowas kaum zu schätzen. Meine Eltern haben auch bewusst gesagt das ich mir das Geld selber verdienen soll. Steckt man nämlich sein eigenes Geld in das Fahrzeug, geht man damit ganz anders damit um...

    Andererseits würde ich natürlich auch nicht nein sagen wenn zu meinem Geburtstag ein 135i vor meiner Tür stehen würde. :P

    Ich denke auch das die Motorisierung nur eine Untergeordnete Rolle spielt. Letztenendes ist es egal, ich denke sogar das die Unfallgefahr bei einem 116i im Vergleich zu einem 1er M Coupe deutlich höher ist.(Okay, weit her geholtes Beispiel.) Überholen auf Landstraßen dauert deutlich länger, die "Hemmschwelle" mal aufs Gas zu drücken ist m.M. nach geringer.

    Wie schon gesagt wurde, ein Fahrsicherheitstraining würde ich auf jeden Fall machen. Du lernst dein Fahrzeug besser kennen und weißt in extremen Situationen intuitiv was zu tun ist. Außerdem macht das ganze auch unheimlich viel Spaß. (Ich sag nur Hecktriebler und Rüttelplatte ^^).

    Ich habe meinen Führerschein mit 17 gemacht, bin knappe 2 Jahre mit unterschiedlichen Autos gefahren (vom Mazda 323 bis zum 5er BMW) und denke das ich damit schon Mal wertvolle Erfahrungen gemacht habe als Fahranfänger. Ich habe auch einen 116d Probegefahren und er hätte mir vollkommen gereicht, letzten Endes hatte der 120d aber das bessere Preis-Leistungs Verhältnis.

    Für was du dich auch entscheidest ( oder was du bekommst), Respekt vor dem Auto und Vorsicht sind ganz wichtig, an sonsten steht der "Freude am fahren" nix mehr im Weg. :)
     
  18. #17 liquid.d3, 26.02.2013
    liquid.d3

    liquid.d3 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    01.07.2012
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    2xxxx
    Motorisierung:
    114i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    06/2004
    :shock: krass! Muss ja eine ordentlichen Ausbildungsvergütung sein.

    genug OT

    Ich hab meine 1er zum Schulabschluss bekommen. Auch als Fahranfänger bzw. erstes Auto, ist ja auch nur ein 116i.
    Das erste Auto kommt halt von den Eltern, wie soll man das auch anders bezahlen als Azubi/Student.

    Und wenn ich so rechne was das Auto mich im Monat kosten würde muss ich sagen, da brennt man schon was durch. Das ist aber ein Punkt der bei jedem anderen Auto auch auftaucht :narr:. Die Sache ist ja eigentlich nur der Anschaffungspreis, aber wie andere schon erwähnt haben gibt es ja momentan am Markt auch schon preiswerte Modelle
     
  19. natt

    natt 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.01.2013
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Erding
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    12/2009
    Vorname:
    Thomas
    Also wenn ich höre, was meine Freundin im zweiten Lehrjahr bekommt...das hatte ich nicht mal annähernd im Dritten... aber davon ab.

    Aspekte wie Sicherheit sprechen eher für einen neueren 1er als einen älteren Golf etc. Wenn bei dem mal die teureren Teile hops gehen zahlt man das, was man vorher gespart hat, wieder mit Ersatzteilen nach. Ich "hoffe" da einfach mal, dass der 1er ein stabileres Gefährt ist - da neuer und "hochwertiger"

    Verbrauch, Versicherung, Steuer sind auch so Punkte, die hier noch gar nicht erwähnt werden. Letzten Endes muss man sich das dann selber ausrechnen - aber das musste ich mit 29 Jahren und etlichen 100tkm auch noch ;)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mr.Anon, 26.02.2013
    Mr.Anon

    Mr.Anon 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.06.2012
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Donaueschingen
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    12/2007
    Vorname:
    Thomas
    Tariflicher Lohn für die Ausbildung als Informatikkaufmann. Weniger als du denkst. :lol:

    Spaß bei Seite, ich habe schon früh angefangen zu sparen, mit 400 Euro Job und Arbeit über die Sommerferien kommt schon was zusammen.

    Richtig, so ein Auto muss natürlich auch unterhalten werden. Gerade als junger Mensch, ist die Versicherung exorbitant hoch. Dazu kommen KfZ-Steuer, Tankfüllungen und was auf der hohen Kante haben wenn doch mal was außerplanmäßig ansteht, sollte man auch haben. Da kommt schon einiges an Unterhalt zusammen, muss man sich auch erstmal leisten können und wird sicherlich auch von vielen unterschätzt. :eusa_naughty:
     
  22. #20 Portnoy, 26.02.2013
    Portnoy

    Portnoy 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    05.12.2011
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Michael
    Selber habe ich mir den 1er nach dem Abi gegönnt. Habe das zwar selbst zusammengespart aber ohne die Eltern wäre das dennoch nichts geworden.

    Muss aich zugeben, der Hintergedanke "Ich zahle jetzt mehr und habe die nächsten Jahre Ruhe vor Reperaturen" hat für mich eine große Rolle gespielt und bewahrheitet sich bis jetzt noch :P

    Ich hab einen 1er fast komplett ohne Ausstattung (ohne pdc 8)) als erstes Auto, andere eben einen Golf/Polo/Punto mit weniger Leistung aber allem möglichen Firlefanz. Da bekomme ich auch manchmal zu hören, dass es kein richtiger BMW sei.

    Wegen Heckantrieb ein Fahrsichertstraining zu machen finde ich auch etwas überzogen, solang man nicht über 200ps hat.

    vFL-Modelle sind doch ganz "günstig" zu bekommen..
     
Thema:

1er als Fahranfänger.

Die Seite wird geladen...

1er als Fahranfänger. - Ähnliche Themen

  1. Mein neuer 1er

    Mein neuer 1er: Hi, mein Name ist Felix und heute habe ich meinen neuen 1er bekommen :) (118d) [IMG] Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  2. Suche kW V3 für 1er m coupe

    Suche kW V3 für 1er m coupe: Hi, Bin auf der Suche nach dem oben genannten Fahrwerk. Wer was hat bitte per pn melden.
  3. 1er Elite NRW trifft sich am 18.03.17

    1er Elite NRW trifft sich am 18.03.17: Hallo Zusammen, die 1er Elite NRW trifft sich am 18.03.17 wieder in Wülfrath. Wer interesse hat kann sich melden. Hier der Link zur Veranstaltung:...
  4. Treffen der 1er Elite NRW am 18.03.17

    Treffen der 1er Elite NRW am 18.03.17: Die 1er Elite NRW trifft sich im neuen Jahr wieder. Frei nach dem Motto: Neues Jahr, neue Treffen... Los geht's 18.03.2017 ab 12 bis Ende...
  5. [E8x] BMW E81 E82 E87 E88 1er Xenon Xenonscheinwerfer Scheinwerfer

    BMW E81 E82 E87 E88 1er Xenon Xenonscheinwerfer Scheinwerfer: Gebraucht- siehe Bilder Bitte Teilenummer vergleichen 63 11 7170291 und 63 11 7170292 Halter sind teilweise repariert- siehe Bilder Ohne...