18" Alus Leistungsbeeinflussung

Diskutiere 18" Alus Leistungsbeeinflussung im Sommerreifen Forum im Bereich Reifen & Felgen am 1er BMW; Auch auf die Gefahr hin, dass das Thema schon bis zum Erbrechen diskutiert wurde, wollte ich da doch nochmal Genaueres wissen! (die SUFU hat nicht...

  1. siphi

    siphi 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Auch auf die Gefahr hin, dass das Thema schon bis zum Erbrechen diskutiert wurde, wollte ich da doch nochmal Genaueres wissen! (die SUFU hat nicht soviel rausgespuckt):roll:

    Da ich mir für den Sommer gerne 18" Alus mit Mischbereifung (V-Speiche 217) :wink: raufmachen möchte, wollte ich hier die Reifen-und-Felgen-Experten mal fragen, wie die Rad-Reifen-Kombination die Leistung des Autos beeinflussen kann? Und geht es dabei nur um die V-MAX oder macht sich das auch im unteren Drehzahlbereich bzw. Geschwindigkeitsbereich bemerkbar?

    Wird das Auto nun langsamer oder eher sportlicher?

    Und was sagt Ihr zu Mischbereifung Vs. Gleichbereifung?

    :?:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Catahecassa, 12.03.2009
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    Als Faustformel:
    Erhöhung des Radumfangs in % = Reduzierung der Radleistung in %

    Je weniger Leistung am Rad anliegt, umso weniger Vortrieb hast, also theoretiesch erreichbare VMax und Durchzug leiden darunter. Nun kann es aber seinn, dass bei einem grösserem Radumfang auch die VMax steigt, wenn die Elektronik nicht soweiso vorher zumacht bzw. die Leistung einfach nicht ausreicht & mann dann nur im freien Fall bergab diese erreichen kann.

    Ich bin ein Fan von Mischbereifung, weil man mehr Druck auf der HA erzeugen kann und das in Vortrieb umwandelt. Aus rein querdynamischer Sicht ist eine Gleichbereifung tendenziell besser, wobei der fahrstil hier mehr entscheidet als das Layout ...
     
  4. #3 Sushiman, 12.03.2009
    Sushiman

    Sushiman Guest

    also da sind wir wieder mal nicht einer meinung ;-)
    wie du mit einem fahrzeug das untersteuert schnell fahren willst is mir ein rätsel..was nützt dir der vortrieb wenn das auto nicht lenkbar ist.
    ich bin in dem fall (im fall des 1ers) da absolut der fan der "rundumgleichbereifung"
    g, Sushiman
     
  5. P0114

    P0114 Gesperrt!

    Dabei seit:
    29.08.2007
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    3
    Yeah, 245 drumherum 8)
     
  6. #5 der_haNnes, 12.03.2009
    der_haNnes

    der_haNnes 1er-Guru

    Dabei seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    8.715
    Zustimmungen:
    1
    woohoo :rally:
     
  7. #6 Catahecassa, 13.03.2009
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    Weil man das untersteuern weg bekommen kann, wenn man an den richtigen Stellhebeln dreht. Meiner ist nun endlich nach einigem Feintuning neutral bis übersteuernd zu fahren, nun muss ich nur noch den TÜV davon überzeugen, das es fahrbar ist & ich damit happy bin => und damit eine gültige Gesamtabnahme (keine Einzelabnahme :!: ) bekomme :wink:

    Ob unter- oder übersteuernd hat nichts mit den Reifenformaten zu tun, sondern mit der wirkenden Kraftverhältnis im Kräftedreieck beim fahren.
    z.B: Ein Porsche GT3 ist übersteuernd, bis man die VA überfährt. Obwohl da hinten 305er und an der VA 235er montiert sind 8)
     
  8. #7 HavannaClub3.0, 13.03.2009
    HavannaClub3.0

    HavannaClub3.0 1er-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2006
    Beiträge:
    6.904
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    abgewandert!
    eine Kutsche untersteuert auch nicht da ja die VA am Pferd festmontiert ist. und die Kutsche hat mit dem 1er ungefähr gleichviel gemeinsam wie ein GT3.
     
  9. #8 Catahecassa, 13.03.2009
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    es war kein Vergleich, sondern ein Beispiel aus der Praxis zu meiner Aussage. War klar, dass das wieder zu Dummfug-Interpretation führt. wenn du schon zitierst, dann im Zusammenhang.
     
  10. #9 HeiTech, 13.03.2009
    HeiTech

    HeiTech 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.01.2008
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    21220
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    06/2016
    Hmm, wenn aber nun das Pferd übersteuert, dann untersteuert die Kutsche sehr wohl :mrgreen: . Wobei natürlich auch das von der Art der "Festmontierung" abhängig ist. Möglicherweise könnten breitere Eisen an der Hinterhand für mehr Spurstabilität sorgen. Oder man ändert die Koppelstangen, um die "Front" etwas weicher zu bekommen :lach_flash:

    Gruss,
    Didi
     
  11. BMWUA

    BMWUA 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    4.496
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Nordeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    das Gute ist, dass diese Faustformel physikalisch falsch ist!
    Du kannst den Radumfang auch so gross machen, wie den Erdumfang und die Radleistung bleibt immernoch gleich.
     
  12. #11 Catahecassa, 14.03.2009
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    interessante Theorie ... wo auch immer diese herkommt ... Leistung an der Antriebswelle bleibt gleich, die Radleistung auf der Strasse nimmt ab.
     
  13. BMWUA

    BMWUA 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    4.496
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Nordeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Hi!

    Die Radleistung bleibt gleich - das ist halt Physik!
    Kann ich leider auch nichts gegen machen, da ich Teil dieses Universums bin.
    Die Leistung am Rad verändert sich nicht die Bohne. Ist ein Naturgesetz und da können wir 1er Fahrer auch nicht gegen ausrichten.

    Aber, ok, ich werde mal nicht so pingelig sein und die Lösung dieses Stammtischspruchs präsentieren: Es bleibt wirklich die Radleistung, wie sie immer war und wird durch den Radius des Rades nicht die Bohne beeinflusst.
    Was Du wohl meintest, ist die Zugkraft, weil das Rad über einen grösseren Radius auf die Strasse einwirkt.
    Das ist allerdings was anderes als die Radleistung.
     
  14. #13 ThunderRoad, 15.03.2009
    ThunderRoad

    ThunderRoad 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    27.11.2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lörrach
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    10/2013
    Vorname:
    Rainer
    Jo, das ist das (Rad-)Drehmoment :)

    Aber mal abseits der Physik: Ich hab von 16" Winterrädern (ohne Runflat) auf 18" RFT umgebaut. Hatte auch schlimme Befürchtungen deshalb, aber alles unbegründet. Es macht sich weder bei Fahrleistungen, Verbauch oder Fahrkomfort übermäßig negativ bemerkbar.
    Muss auch sagen, daß mir die Doppelspeiche 182 sehr leicht vorkommt. Etwas schwerer als die 16"er, aber kein Vergleich mit meinen 17"ern vom E46. Die Teile waren bleischwer und dort habe ich auch eine schlechtere Beschleunigung gespürt als bei den 16"ern.

    Was man aber stärker als gedacht spürt ist die Untersteuerneigung durch die Mischbereifung (205/225). Ist nicht unbedingt schlimm, wenn man nicht gerade über die Rennstrecke driftet, aber verändert das Fahrverhalten doch spürbar.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Elchkopp, 15.03.2009
    Elchkopp

    Elchkopp 1er-Fan

    Dabei seit:
    07.06.2008
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    0
    Um mal wieder ein bischen auf den Eingangsthread einzugehen:

    Je geringer die Leistung deines Autos ist, desto mehr wirst Du einen unterschied zwischen verschiedenen Reifen/Felgen-Größen bemerken. Da spielt sowohl der Radumfang wie auch der Rollwiderstand eine Rolle. Je breiter ein Reifen wird, desto größer wird auch sein Rollwiderstand.

    Bei einem 116i wirst Du den Unterschied daher eher und deutlicher merken als bei einem 135i.

    Auf meinem 120d früher merkte man den Unterschied zwischen den Winterreifen (205er-Bereifung und 17") gegenüber den Sommerreifen (18er-Bereifung und 205/225er-Breite (v/h)) sowohl ein wenig in der Beschleinigung wie auch im Vmax-Bereich. Wobei es sich vor allem bei höheren Geschwindigkeiten auf der Autobahn bemerkbar machte, weniger im Stadtverkehr. Gefühlt brauchte das Auto mit den Sommerreifen schon etwas länger, um auf Höchstgeschwindigkeit zu kommen (die dann allerdings annähernd gleich blieb).

    Wie gesagt, je schwächer dein Auto motorisiert ist, desto deutlicher wirst Du den Unterschied merken. Als gravierend würde ich ihn aber nicht bezeichnen. Anders ausgedrückt: für mich wäre das kein Grund, auf die schönen Sommerreifen zu verzichten :wink:
     
  17. #15 Catahecassa, 15.03.2009
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    Kacke weiter deine Korinthen ... viel Erfolg damit ... :!:

    Zugkraft: Nur im Stillstand des Rades gültig messbar nach Newton. Sobald ein Körper in Bewegung ist, ist Zugkraft nicht mehr anwendbar, nur noch die Gegenkraft zur Ermittlung evtl. Differenzwerte.
    Raddrehmoment: Beim sich drehenden Rad zu messende Kraftwirkung. Zur Ermittlung der effektiven Rad-Leistung muss der Korrekturfaktor (u.a. Getriebeverhältnis, Reifendimension) in der Software des Rollenprüfstandes eingegeben werden.

    Aber eigentlich gar keinen Bock, auf diesem Niveau zu argumentieren.
     
Thema:

18" Alus Leistungsbeeinflussung

Die Seite wird geladen...

18" Alus Leistungsbeeinflussung - Ähnliche Themen

  1. 18" Performance Bremse, welche Felge passt?

    18" Performance Bremse, welche Felge passt?: Hallo, nach vielen Jahren des Mitlesens hier im Forum möchte ich jetzt selbst mal eine Frage stellen: Ich habe mein 135i Coupé vor ein paar...
  2. 18 Zoll Alufelgen mit Sommerreifen

    18 Zoll Alufelgen mit Sommerreifen: Hallo zusammen, suche 18 Zoll Alufelgen am besten originale von BMW (v207, m261 etc.) für meinen e87 LCI mit M-Paket. Am besten mit Sommerreifen...
  3. [Verkauft] Komplettradsatz Breyton GTS-R 18“ mit Michelin PSS

    Komplettradsatz Breyton GTS-R 18“ mit Michelin PSS: Hallo allerseits, habe wegen Fahrzeugwechsel einen Komplettradsatz Breyton GTS-R 18“ in mattschwarz mit Michelin PSS abzugeben. Die Räder sind...
  4. [F2x] RIAL X10 und M-Performance 18" Bremse ?

    RIAL X10 und M-Performance 18" Bremse ?: Tach, kurze Frage...geht bei RIAL X10 8x18" ET 34 die M-Performance Bremse. (TN: 34112221446) ??? Will im Winter nich' ne 3.500 EUR Felge von...