135i Cabrio - Erfahrungen/Eindrücke

Diskutiere 135i Cabrio - Erfahrungen/Eindrücke im BMW 1er Cabrio Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Hallo zusammen, im „Vorstellungsbereich“ hab ich meine Suche nach „dem Neuen“ beschrieben und die Gründe, weshalb es schließlich ein 135i Cabrio...

  1. #1 mberghoefer, 25.02.2013
    mberghoefer

    mberghoefer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    21
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2013
    Vorname:
    Matthias
    Hallo zusammen,
    im „Vorstellungsbereich“ hab ich meine Suche nach „dem Neuen“ beschrieben und die Gründe, weshalb es schließlich ein 135i Cabrio wurde. Da mir selbst genau bei dieser Entscheidungsfindung die Erfahrungen der User in diesem Forum hier geholfen haben, und ich nun mit dem neuen selbst Erfahrungen sammle, dachte ich, ich stell die mal in einen eigenen Thread ein, dann nutzt’s vielleicht anderen, die in der gleichen Lage sind wie ich’s vor einem viertel Jahr war.
    Der Großteil der ersten Beiträge hier stammt noch aus dem Vorstellungsthread, ich hoffe, es ist ok, das zu kopieren und hier diesen Thread zu erstellen. Falls nicht, kann ein Admin ja nach Gutdünken „aufräumen“.

    Seit Mitte Februar 2013 fahr‘ ich also nun ein BMW 135i Cabriolet. Es war eine schwierige Entscheidung, weil ich den 1er jetzt nicht wirklich besonders schön fand. Weder von vorne, noch von der Seite mit seinem "Hängebauch". Aber hinten isser schön, und, was einfach das Entscheidende ist: fährt super. Und ist eines der letzten verbliebenen brauchbaren Cabriolets.

    - Entscheidungsfindung
    Ich fahre seit 30 Jahren Auto, die letzten 25 davon BMW. Mit einer kurzen 5er-Ausnahme immer 3er, angefangen beim E30, der brach hinten schon aus, wenn im Radio nur jemand das Wort "Regen" benutzte, war aber ein rundum gelungenes Auto. Der E36 war nicht mehr schön, aber immer noch ok. Den E46 hatte ich als 328i von Schnitzer und der fährt noch heute in der Familie, mit über 400.000km auf dem Tacho, ein phantastisches Auto - abgelöst wurde er von einem E90 330i. Fährt ganz gut, aber sieht leider aus wie Oldsmobile in den USA Mitte der Achtziger und irgendwie unnötig groß geworden ist der Dreier inzwischen auch - mittlerweile ja größer als der 5er, den ich vor Jahren mal fuhr.
    Den E46 fuhr ich parallel auch als Cabrio, als 325i, und das ist m.E. ein wunderschönes Auto, wenn auch mit zu schwachem Motor fürs Gewicht. Und für dieses Cabrio also wurde der Nachfolger gesucht.

    Weil der 1er mir nicht besonders gefällt, war er anfangs gar nicht auf dem Radar. Ich sah mir alle Blechdach-Cabrios an, stand mal zur Verwirrung der Verkäufer eine halbe Stunde lang grübelnd am offenen Kofferaum eines geöffneten 3er Cabrios und verwarf schließlich all diese Pseudocabrios, weil ich offen durch die Welt fahren können will, selbst wenn das Urlaubsgepäck hinten drin ist oder mal eine Kiste Wasser mit genommen werden soll.
    Also Stoffdach, anders gings nicht.
    Ausscheiden mussten leider all die schönen Autos, die unbezahlbar teuer sind, und ebenso die, die nur eine Küchenklappe anstelle eines Kofferraumdeckels haben. Also kein Cabrio von der Insel oder aus Zuffenhausen und auch kein Golf.
    Es blieben die Mercedes E-Klasse und der Audi A5. Ich bin beide mehrfach gefahren, mit unterschiedlichen Motoren und Getrieben. Der Mercedes hat ein unvergleichlich gutes Stoffverdeck, selbst bei fettem Regen hörte sich das nicht schlechter an als in einer geschlossenen Limousine. Und auch Fahrwerk und Lenkung fand ich erstaunlich gut (als BMW-Fahrer hat man da gewisse Vorurteile, wie ihr wohl zustimmen werdet).
    Aber: so schwer, braucht schon einen richtig großen Motor - und wird dann entsprechend *sehr* teuer. Selbst bei den momentanen Wahnsinnsrabatten beim Daimler. Und, die Sicht nach hinten: katastrophal. Für so ein großes Auto eigentlich wirklich zu schlecht, fand ich.
    Der A5 ist das schönste Stoffdach-Cabrio weit und breit. Sitze sind beinahe so gut wie im BMW. Die technischen Spielereien mit Smartdrive oder wie immer das hieß und die Möglichkeit für dynamische Dämpferregelung usw usf, die komplett umklappbare Heckbank(!), das hatte alles etwas für sich. Der 3 Liter Diesel fuhr auch wirklich gut, und das flotte Dach (ich schätze, zehn Sekunden schneller als der BMW), sehr fein.
    Aber: sehr schwammige Lenkung, enormes Untersteuern. Vorderrad-Antrieb. Ich war wirklich erschrocken und, zu Probefahrten gekommen mit dem M-Sportfahrwerk von BMW, fand ich selbst das S-Line Fahrwerk von Audi bei hohen Geschwindigkeiten zu weich, bei niedrigen schlugs mitunter viel zu hart durch. Bei keiner Probefahrt fühlte ich mich vollständig wohl, mitunter sogar "unsicher". Ich glaube, man müsste den A5 als Quattro nehmen. Und womöglich eben mit "Aktivlenkung" und "Dämpferregelung" und allem, was Audi da als Sonderausstattung anbietet, damit das Fahrgefühl so exzellent wird wie es bei BMW sowieso schon immer ist. Und dann kostet so ein A5 Cabrio richtig viel Geld.

    Tja, und erst bei der ziellosen Suche im Internet stolperte ich über Foren, über dieses hier, und darüber, dass es so etwas wie einen 300PS-Motor in einem 1er Cabriolet gibt. Und da dachte ich, den muss ich dann doch auch mal fahren. Was mir sofort gefiel: drinnen fühlte ich mich genau wie in meinem E46 3er Cabrio. Perfekte Sitze. Lenkrad klein genug. Straßenlage sehr gut. Ich finde tatsächlich, im 1er Cabrio hab ich vorne mehr Platz (hab sehr lange Beine) als im alten 3er. Hinten kann bei keinem der beiden jemand sitzen, wenn ich am Lenkrad bin. Das Windschott im 1er ist etwas labbrig, als hätte man aus dem Windschott des 3er alles rausgeschnitten, was für Stabilität sorgt. Die Zierleisten sehen etwas billig aus, die Ablageflächen/fächer ebenso. Aber damit kann ich gut leben, weil das Auto eben *fährt* wie nicht viele andere - und das zu einem Preis, der zwar relativ hoch ist, für den's aber gerade mal einen gut ausgestatteten 2Liter Diesel A5 gegegeben hätte. Der einzige ernst zu nehmende Konkurrent für den 135i war dann nur noch das 123d-Cabrio. Bin ich auch gefahren, fuhr sich auch wirklich gut. Auch mit dem ist es kein Problem, mit durchdrehenden Reifen um Kurven zu huschen und nur das deutliche Dieselgeräusch und die begleitenden Vibrationen (im Stand bzw. langsamer Fahrt) störten mich. Die Verbrauchswerte machten den Diesel, gerade angesichts des winzigen Tanks im 1er, schon sehr attraktiv. Am Ende dachte ich aber, was solls, lieber einen dünn ausgestatteten Sechszylinder, selbst wenn er kein reiner Sauger ist, als einen voll ausgestatteten Diesel. Den hätte es fürs selbe Geld gegeben. Obs die richtige Entscheidung war, keine Ahnung, ist jetzt auch egal.

    Und was mir nun, als ich mich also für den 1er entschied, auch sehr gut gefiel, das sind die geringen Ausmaße. Beinahe identisch mit denen meines ersten BMW, dem E30 Zweitürer. Der Audi ist über 2 Meter breit, in älteren Parkhäusern hat man da als langer Lulatsch kein Spaß beim Herauswinden aus langen Cabrio-türen. Da ist man über jeden Zentimeter froh, den das Auto schmaler ist.
     
    UPZ gefällt das.
  2. #2 mberghoefer, 25.02.2013
    mberghoefer

    mberghoefer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    21
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2013
    Vorname:
    Matthias
    [​IMG]

    Mitte Februar wurde der Neue abgeholt. Hier steht er noch, gänzlich unbewegt beim Händler.

    Ich fuhr die ersten 100 Kilomter gefahren, erst durch Sonne, dann, nach Aufziehen der Winterreifen, begann es glatt ordentlich zu schneien - und auch das war eine Freude.

    Was mir bis dahin auffiel:
    - da knarrt und ächzt rein gar nichts
    - zum ersten Mal seit damals dem E30 ists wieder Stoff statt Leder, und das geht auch (da war ich lange skeptisch. Aber es musste eben gespart werden). Aufpassen muss man bei Jacken mit Klettverschluss, glaub' ich.
    - das HiFi-Lautsprecher System ist sehr gut. In allen meinen BMWs der letzten zig Jahre steckte das großartige Harman-Kardon System, aber ich finde auch dieses HiFi-System richtig gut, was mich sehr erleichtert.
    - Beim Anfahren tut sich der Wagen irgendwie schwer. Liegt aber vielleicht daran, dass ich Handschalter gewohnt bin, und das hier ist jetzt das DKG. Wenn er mal rollt, ist das Schalten eine Wonne. Vielleicht muss ich mich einfach mehr trauen, "draufzutreten". mal sehen, in 1000km vielleicht.
    - beim ersten und auch beim zweiten Öffnen des Daches gab es einen heftigen "Schlag" beim finalen Schließvorgang der Klappe, so als klemme Metall an Metall vorbei. Beim dritten und den folgenden Versuchen gings butterweich. Das lässt mich schon noch etwas skeptisch zurück. Überhaupt sieht die Dachkonstruktion hinten relativ "dünn" und "luftig" aus im Vergleich zu der des E46.
    - dass man fürs Absenken der Kopfstützen hinten beide Hände braucht, das ist grausam.
    - endlich wieder mal ein Auto *ohne* Regensensor, Gottseidank!
    - Heizung (ist die "billige" Klimaanlage) heizt wie bolle. Viel besser als im E46.
    - ein bisschen bedaure ich, dass ich zu geizig war für Farbe. Aber ich werd mich an das weiß gewöhnen.
    - bin froh, dass ich kein Navi drin hab. Funktioniert übers Smartphone sehr gut.
    - die Freisprechanlage über Radio Professional und USB-Dingens war im beginnenden Schneefall kaum zu gebrauchen, und das mitten in der Stadt. Da bin ich noch skeptisch.
    - beim E46 hats mich schon immer genervt, die Antenne vor der Waschanlage abschrauben zu müssen. Der 1er hat jetzt genau dieselbe. Vielleicht kauf' ich da noch diese Sportantenne, aber nur, wenn die nicht abgeschraubt werden muss...
    - fast vergessen: das Untersteuern. Zu meiner größten Verblüffung untersteuerten auch alle 1er, die ich probegefahren bin. Das hatte ich noch nie zuvor bei einem BMW erlebt. Es ist lange nicht so ausgeprägt wie beim Audi, aber dass BMW das - wohl der Sicherheit wegen, es lässt sich elektronisch halt simpler kontrollieren - jetzt absichtlich in seine Fahrmaschinen einbaut, das ist schon traurig.
     
  3. #3 mberghoefer, 25.02.2013
    mberghoefer

    mberghoefer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    21
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2013
    Vorname:
    Matthias
    Update nach einem Tag...

    Das Auto stand über Nacht im Freien, Schnee auf dem Dach (weißes Dach zu weißem Auto, sieht chic aus, fast wie das Coupe, das ja nun wirklich, mit Abstrichen bei der Frontansicht, ein schönes Auto ist). Heute früh auf dem Weg zur Arbeit regnete es, stellenweise stark, bei 0 Grad.

    - das Auto ist *viel* besser gegen Außengeräusche isoliert als mein E46-Cabrio. Sowohl was Fenster als auch Dach betrifft. Das wunderte mich sehr, weil gerade das Dach ja hinten so "offen" aussieht. Tatsächlich würde ich sagen, bei Regen machte es einen ähnlich guten Eindruck wie das Mercedes-Dach. Klasse.
    - mit größter Verblüffung bemerkte ich an der einzigen roten Ampel regelmäßige winzige Vibrationen am Gaspedal - und brauchte eine Weile bis ich draufkam, dass die vom Scheibenwischer kommen. Erstaunlich.
    - nach dem Abstellen in der Tiefgarage rauchte der Wagen sehr deutlich aus der Motorhaube. Hell. Sowas hab ich noch nie gesehen (außer bei Zigarrenrauchern) und war etwas ängstlich, aber ich war zu blöd, die Motorhaube aufzubekommen um nachzusehen. Offenbar ist der Entriegelungshebel woanders als bei E46 und E90..
    - Die Fahrt selbst, stellenweise auf verschneiter Bahn, war die reine Wonne. Wie auf Schienen. Und dieses Wissen, jederzeit nicht nur durch Verzögerung sondern auch durch Beschleunigung auf irgendetwas reagieren zu können, das ist unbezahlbar.
     
  4. #4 mberghoefer, 25.02.2013
    mberghoefer

    mberghoefer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    21
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2013
    Vorname:
    Matthias
    Update nach dem ersten Wochenende

    ...heute mal ein bisschen über Land gefahren. Was mir neu aufgefallen ist:

    -Windgeräusche ab 150 doch deutlicher als im alten E46 Cabrio, insbesondere im hinteren Dachbereich und an den Fenstern (auch eher hinten)

    - mit runtergeschobenen Kopfstützen hinten ist die Sicht durchs Heckfensterchen schon deutlich besser.

    - PDC deutlich verbessert gegenüber dem alten E46, denn bei Rückwärtsfahrten parallel zu Wänden hört das Piepen rasch wieder auf. Der alte hat mich damit jeden Morgen bis zur Straße genervt.

    - seit ich selbst ein 1er Cabrio fahre, begegnet mir an jeder Ecke eines. Heute innerhalb von einer halben Stunde in der Neusser Gegend drei Stück gesehen.

    - Telefonieren per Bluetooth mit dem Galaxy S2 ging ganz passabel, aber offenbar will der BMW die Kontaktliste nicht runterladen. Seltsam.

    - Handbuch geblättert und gelernt, wo an der Motorhaube die Entriegelung versteckt ist. Sieht ja ziemlich wild aus im Motorraum. Querstreben hier und da, und dieses labberige Plastikröhrchen fürs Wischerwasser, sehr dubios.

    - Musik über USB-Stick klappt 1A. Auch mit allen Beatles-Platten drauf lässt sich das über die nur zweizeilige Radioanzeige problemlos verwalten.

    - bei der Auslieferung des Wagens hatte man mir gesagt, Einfahrvorgaben gäbe es nicht, ich solle aber lieber bis 1500km mal nicht zu hoch drehen (ich: "bei 7000 fängt rot an. Also darf ich nur bis 6000?" - entsetzte Antwort: "nein, nur 3000!") - im Handbuch steht aber bis 2000km Drehzahl max 4500 oder 160km/h.
    Das erwies sich leider als unmöglich. Ich muss wenigstens einmal ausprobieren, wie sich "schnell schnell fahren" anfühlt und anhört.

    - und: ich muss sagen, wenn man diese Sport-Taste mal ausprobiert hat, dann kommt einem das Auto danach im "Normalbetrieb" total träge und schwerfällig vor.

    [​IMG]
     
  5. #5 mberghoefer, 25.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2013
    mberghoefer

    mberghoefer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    21
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2013
    Vorname:
    Matthias
    Update nach knapp 800km.

    - bin am selben Tag mal zwei Stunden mit dem alten E46 325i Cabrio und zwei Stunden mit dem neuen 135i Cabrio gefahren und muss sagen, letzteres fährt um Welten besser.
    - die Harman Kardon Anlage ist wirklich deutlich besser als das HiFi-System, aber man gewöhnt sich innerhalb von Minuten an letztere und findet das auch gut. (überhaupt, ist meine Erfahrung, fährt man in Cabrios deutlich öfter ohne Radio als in geschlossenen Fahrzeugen, also..)
    - beim ersten Tanken ergab sich ein Durchschnittsverbrauch von 11.6 l/100km. Schon heftig. Beim zweiten waren 180km Autobahn konstant mit etwa 110km/h gefahren worden und da lag der Verbrauch an der Zapfsäule bei 9.7 l/100km. Der Bordcomputer behauptete allerdings, man wäre mit 9.1 im Schnitt unterwegs. Das ist m.E. schon eine Diskrepanz, die nicht akzeptabel ist. Ist mir bei allen meinen früheren BMWs auch so nie untergekommen. Jetzt hab ich doch arge Bedenken was die Zuverlässigkeit der "Restkilometer" betrifft.
    - nach Durchfahrt Waschanlage gab es ein paar Tropfen *innen* an den Seitenscheiben. Nichts wildes. Aber auch so etwas hab ich noch bei keinem meiner bisherigen Cabrios gesehen.
    - und was ich wirklich richtig schlecht finde: die Außenspiegel. Seit ein paar Jahren haben die bei BMW ja den äußeren Bereich etwas "abgeknickt", um den "toten Winkel" besser einsehen zu können. Bei diesem 1er Cabrio aber sieht man im äußersten Drittel dieses Spiegelbereichs den Spiegel selbst, weil das Glas zu weit im Spiegelgehäuse versenkt ist. Zwei, dreimal war ich beim Spurwechsel ganz erschrocken, diese dunkle Fläche im toten Winkel zu sehen, aber es ist eben gar kein Auto sondern die Spiegelung des Spiegels selbst, was man da sieht. Bescheuert.
    - der Motor, das Fahrwerk, das Doppelkupplungsgetriebe machen mir mehr und mehr Freude. Ich freu' mich schon sehr auf die ersten sonnigen Fahrten auf einer kurvigen, kaum befahrenen Landstraße ;-)
     
  6. #6 Schwuppi, 25.02.2013
    Schwuppi

    Schwuppi 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    17.07.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2011
    Glückwunsch zum tollen Auto.......
    Freue mich bereits aufs nächste Update.
    Habe mich bisher selten so unterhalten gefühlt.
    Besitze zwar "nur" einen 120D kann aber die meisten Punkte nachvollziehen.
    Viel Spaß noch mit deiner
    "Karre"
     
  7. #7 brummbrumm, 25.02.2013
    brummbrumm

    brummbrumm 1er-Fan

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    Fahrzeugtyp:
    118i Cabrio
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2009
    Vorname:
    Jörg
    Glückwunsch zum neuen Cabbi.:winkewinke:

    Hab 2009 vor einer ähnlichen Entscheidung gestanden. Ich hatte einen Z3 2.2iA
    Wollte am Liebsten einen 125iA, Automatik ist bei mir ein muß.
    Mußte mich auch entscheiden zwischen Motor und Ausstattung.
    Da ich mit dem Cabbi eh nicht so schnell unterwegs sein will, und mein Z3 auch ganz selten ausgefahren habe, entschied ich mich für die Austattung.
    So wurde es ein 118iA. Was ich unbedingt wollte, weil mein Zetti es nicht hatte, war eine Klimaanlage und ein vernünftiges Radio, da bei geoffneten Verdeck mir den normalen Lautsprechern n icht viel rüber kam.
    Und ich bereue nichts, das HiFi Proffessional ist absulut spitze.
    Bis auf Xenon, da ich im dunkeln eh kaum fahre, und auf die elektrischen Sitze habe ich fast Vollausstattung. Das kleine Navi langt mir auch.
    M Ausstattung war auch ein muß, alleine schon wegen der Optik.

    Ud wie du schon geschrieben hast, ist die Auswahl an Cabrios mit Stoffverdeck sehr gering. A5 und E-Klasse sind eine Klasse höher und zu teuer. 3er hat abgesehen vom Preis leider kein Stoffdach, und ich fahre halt auch gerne offen in Urlaub.

    Quallitätsmäßig, bis auf ein neues Verdeck, da das alte beulen wirft, und die Tatsache, dass ich der Beifahrerärbag abzeichenet aum Armaturenbrett, bin vol zu frieden.

    Ok, dem Sechzylinder trauer ich ein wenig nach, aber mit einem anderen ESD ist es nicht mehr soooo schlimm.
     
  8. #8 manhattan, 25.02.2013
    manhattan

    manhattan 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.07.2008
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Glückwunsch, ich kann es sehr gut nachvollziehen.
    Mein 135ia Cabby ist inzwischen 4 1/2 Jahre in meinem Besitz und freue mich extrem auf das WE um damit zu fahren, einfach nur aus Spaß. Ich habe auch sehr viele BMW´s gehabt und auch andere Marken und vorher diverse andere Cabrio´s. Ich wollte nach der Leasingzeit immer ein neues, mein 135ia Cabrio habe ich letztes Jahr aus der Leasing rausgekauft und werde ihn wahrscheinlich noch sehr lange fahren.
    Ich wünsche dir viel viel Spaß damit.

    Gruß

    Manhattan
     
  9. #9 mberghoefer, 26.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2013
    mberghoefer

    mberghoefer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    21
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2013
    Vorname:
    Matthias
    besten Dank allen fürs Feedback und auch für die eigenen Eindrücke vom kleinen dachlosen Münchener.
    @manhatten: dass du deinen 1er anders als die vorigen Cabrios weiter fahren willst, das lässt mich das Beste hoffen und freut mich sehr!
    @brummbrumm: den Z3 fand ich anfangs auch ganz hübsch, den Z4 find ich bis heute ausgesprochen schön. Aber in dem Wagen kann man ja nichtmal eine Tasche, Mütze oder Straßenkarte hinter den Vordersitzen ablegen. Sprich, für alles, was man während der Fahrt mal gebrauchen könnte, darf man anhalten und im Kofferraum wühlen. Sowas kam dann leider gar nicht in Frage.
    Was die Ausstattung betrifft: Ich hatte bei allen meinen letzten BMWs die elektrisch verstellbaren Sportsitze und freue mich, jetzt wieder "manuelle" zu haben. Diese zehn Sekunden im Regen neben der offenen Tür zu stehen und zu warten, bis die Sitze endlich von "Frau" zu "Mann" umgestellt sind, da hab ich jedesmal mit den Zähnen geknirscht. Jetzt machts "rrrrratsch" und schon sitz ich drin.
     
  10. #10 mberghoefer, 26.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2013
    mberghoefer

    mberghoefer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    21
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2013
    Vorname:
    Matthias
    [​IMG]

    Dienstag früh in Deutschland. Die Sonne geht auf, und man kann sie tatsächlich mit eigenen Augen sehen. Erstaunlich.
    Auch das bayuwarische Gefährt seufzt befreit auf, als sich endlich das Dach öffnet, zur ersten wirklichen Offenfahrt seines Lebens. Ein bisschen rumpelt die Abdeckklappe beim finalen Schließen, wieder ein bisschen Metall gegen Metall, aber viel weniger deutlich als noch bei der Übernahme des Fahrzeugs.
    Das Dach ist offen. Bei 0 Grad Außentemperatur geht es auf der Landstraße dahin, die Scheiben sind oben, die Heizung ist auf niedriger Stufe, das Windschott schlummert im Kofferraum. Diese Klimaanlage (nicht -automatik) taugt wirklich was, auch wenn die Drehknöpfe sich anfassen, als wögen sie gar nichts und wären direkt aus dem Kaugummi-automaten gezogen (gibt's sowas überhaupt noch?). Schneller als 60km/h kann des Verkehrs wegen nicht gefahren werden, und das ist weder vom Wind noch von der Temperatur her ein Problem. Herrlich. Schade nur, dass die Vögelchen noch frierend in den Büschen hocken, man hört keinen Pieps.

    Dass es kalt ist, das merk' ich dann eher optisch, an der plötzlich aufflackernden Lichtorgel im Armaturenbrett. Die Straße ist offenbar ordentlich gefroren, was sich dann auch beweist beim "Quersteh-Test" in einer Nebenstraße. Die Wende bei 40km/h ist mehr rutschen als gedacht (was mich vermuten lässt, dass die nagelneuen Winterreifen (oder sinds gar Allwetterschlappen? Muss ich nachsehen!) noch nicht wirklich fit sind, die Regeleingriffe sind weniger spürbar als in den Anzeigen sichtbar. Auch der Bremstest zeigt, dass ABS eingreift und dabei weniger heftiges Ruckeln erzeugt als in meinen früheren BMWs.

    Nach einer viertel Stunde ist der Spaß leider schon vorbei. Vom Rhein her zieht Nebel vor die Sonne - und ohne Sonne wird's dann ruckzuck ungemütlich. Aber auch das bringt nochmal ein Lächeln ins Gesicht, denn beim 1er kann man ja, anders als bei meinem E46 Cabrio, das Dach während der Fahrt schließen. Diesmal geschiehts auch wieder völlig sanft und innerhalb von Sekunden ist's im Auto so angenehm warm als sei das Dach nie offen gewesen.

    Da macht die Fahrt zur Arbeit mal mächtig Spaß.
     
  11. #11 Cabrio-Nase, 26.02.2013
    Cabrio-Nase

    Cabrio-Nase 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.04.2012
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nidderau
    Vorname:
    Peter
    Hallo Matthias, erst mal danke für deine erfrischenden, kurzweiligen Ausführungen!
    Ich sitze gerade im Zug, um mein Cabrio in Düsseldorf abzuholen. Auf der Rückfahrt Richtung FFM hoffe ich auch auf ein paar Sonnenstrahlen die mir den Tag versüßen.

    Viele Grüße
    Peter
     
  12. #12 mberghoefer, 26.02.2013
    mberghoefer

    mberghoefer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    21
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2013
    Vorname:
    Matthias
    dann toitoitoi, Peter. Hier in Düsseldorf hat sich die Sonne wieder verkrümelt. Launisch isse!
     
  13. styles

    styles 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    08.09.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    03/2009
    Vorname:
    Matthias
    Ich wär schon froh, wenn es aufhören würde, zu schneien!
     
  14. #14 Cabrio-Nase, 26.02.2013
    Cabrio-Nase

    Cabrio-Nase 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.04.2012
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nidderau
    Vorname:
    Peter
    Sag der Sonne Bescheid, ich bin in 40 Minuten da, das wäre für deine Heimfahrt dann doch auch nicht schlecht ;-)
     
  15. #15 mberghoefer, 26.02.2013
    mberghoefer

    mberghoefer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    21
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2013
    Vorname:
    Matthias
    ich sehe seit zwei Minuten echten Schatten im Büro! Irgendwo muss der brennende Himmelskörper also wieder durch den Dunst lugen. Du könntest Glück haben ;-)
     
  16. #16 mberghoefer, 02.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2013
    mberghoefer

    mberghoefer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    21
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2013
    Vorname:
    Matthias
    [​IMG]

    Frühling. Der Wetterbericht sagt "Sonne, oder so" und der Samstag führt den kleinen Bayern auf den Spuren des liebenswertesten Fußballvereins des Planeten zu einem Kantersieg gegen Fortuna in der B-Jugend Bundesliga und zu einem Remis in der Regionalliga West in der Heimat der einst besten Stadionbratwurst aller Ligen. Und da der Ballsportverein des GTI-Herstellers auf eigenem Platz auch noch zerlegt wird, könnte es ein rundum feiner Tag sein - denn wahrhaftig geht auch das Dach mal auf. Für Schnellfahren bräuchte es das Windschott, aber der Versuch, dieses anzubringen scheitert. Entweder Blödheit des Eigentümers, der das stabile Windschott aus dem E46 Cabrio gewohnt ist und nun an dem labberigen Ding scheitert, das sich nicht arretieren lässt - vielleicht aber doch deshalb, weil es schlampig produziert ist und zu viele Kunstoffgrate stehen blieben, was ein vollständiges aufklappen verhindert. Es wird trotzdem mal eingesteckt, kann zur Verblüffung des Veteranen allerdings problemlos mit einem Finger in der Halterung nach links und rechts so weit verschoben werden, dass es gar herausfällt. Das soll bei 200 Sachen halten?! Nächste Woche fahr ich zu BMW und frag, ob das ernst gemeint ist.

    Ansonsten: 11 Liter im Schnitt, das scheint die Norm zu sein. Für "drunter" muss man sich schon arg disziplinieren.
    Waschanlagen wurden auch getestet. Aral und Total scheiterten, äh, total. Shell ging so. Aber der Frontspoiler ist mit solchen Waschanlagen wohl sowieso nicht sauber zu bekommen. Die Türgriffe ebenso nicht. Und überhaupt scheinen manche Rundungen zu ausgeprägt um pflegeleicht zu sein. Schade.
    Und was sich dann auch zeigt: Weiss ist halt doch schwierig. Selbst hellgelbe Fleckchen von irgendeinem Baum oder Insekt stechen einem ins Auge, wenn man nach der Wäsche ums Gefährt schlurft. Und diese hellgrauen Teerschleier, eieiei...
    Tja, und was mir noch auffiel: Offenbar ist der Kunststoff im Innenraum anfälliger als es der im E46 oder im E90 ist/war. Die Liebenswerte auf dem Beifahrersitz hinterlässt beim Aussteigen Schuh-Schrammen, die auch nach drüberwischen sichtbar bleiben. Das war in allen bisherigen BMWs nie ein Problem, jetzt ist's jeden Tag eins.
    Ach, und: Das Klappern im Armaturenbrett - tatsächlich hörte ich es heute und war entsetzt. War dann aber doch die Sonnenbrille in der Ablage ;-) Also alles gut.
     
  17. styles

    styles 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    08.09.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    03/2009
    Vorname:
    Matthias
    Dafür hast du im Gegensatz zu schwarz nicht bei jedem Tröpfchen Regen gleich hässliche Wasserflecken.
    Insofern finde ich, bleibt weiß sogar länger schön.

    Ja, leider. Der Kunststoff ist im ganzen Auto extrem anfällig, sowohl für Kratzer (der harte Kunststoff), als auch für Dellen (der weiche Kunststoff an Türen etc.).
    Das war im E46 ganz anders und beunruhigt mich doch sehr, da ich das Auto eigentlich noch lange fahren will.
     
  18. #18 mberghoefer, 05.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2013
    mberghoefer

    mberghoefer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    21
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2013
    Vorname:
    Matthias
    [​IMG]

    heute mal ein bisschen riskant geparkt - alle 60 Sekunden donnert einer im Landeanflug übers offene Dach. Da nutzt auch die beste HiFi-Anlage nix mehr.

    Ansonsten gibts nach zwei Tagen Sonne noch Folgendens zu berichten:
    - demnächst geht das brandneue Fahrzeug in die Werkstatt, weil es immer wieder vorkommt, dass beim Schließen der Verdeckklappe ein heftiges Schlaggeräusch ertönt. Meist passierts nur beim allerersten Öffnen des Daches, danach nicht mehr. Nervt.
    - Das Windschott konnte durch Gewaltanwendung zusammengebaut werden. Hält sich im Auto stabiler als gedacht, aber ist in der Wirkung leider deutlich schlechter als es das Windschott im E46 Cabrio war. Offenbar ist der Abstand zu den Vordersitzen zu groß (und ich bin 1.96m), es treten deutliche Verwirbelungen zwischen Kopfstütze und Windschott auf. Ab ca. 190km/h kein großer Spaß mehr.
    - Verblüfft nahm ich auch die Geräusche zur Kenntnis, die bei offenem Dach und offenen Fenstern an der Gurthalterung entstehen. Das also ist der Nachteil der Umpositionierung, weg von den Sitzen auf die Karosse. Doof. Aber daran werd ich mich gewöhnen.

    Einen Freundlichen fragte ich danach, wie es sein könne, dass das lauffreudige Durstmäulchen mir im Bordcomputer stets einen Durchschnittsverbrauch anzeigt, der um die 8 Prozent unter dem liegt, der sich an der Zapfsäule dann als Wahrheit herausstellt. Er meinte, ich solle mal abwarten, bis ich die 2000km voll hätte, dann würde sich das legen.
    Lange wird das nicht mehr dauern, dann bin ich mal gespannt.
    Ach, und die "Kurzantenne" oder "Sportantenne". BMW meint, auch die müsse man vor Durchfahrt von Waschanlagen abnehmen, weil sie 8cm lang wäre. Bei 5cm könnte mans vielleicht riskieren, aber mit 8 eher nicht. Also bringts leider keinen Nutzen, schade.

    ...so sah's übrigens "mit der Sonne" aus. Das, was mittig auf dem Dach wie eine Antenne aussieht, ist das Heckleitwerk einer Boeing, die grad' hinterm Haus aufsetzt :-)
    [​IMG]
     
  19. Raffey

    Raffey 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    16.02.2013
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Ingolstadt
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    10/2013
    Desto öfter ich eure aktuellen Bilder sehe desto mehr Schmerz mir mein Herz!

    Bmw soll meine Lady mal wieder flottmachen!
    Ich hab schon die Einbildung, dass mich alle anderen Cabriofahrer auslachen weil ich grad noch mit ner Gurke fahre -.-

    Lg
     
  20. #20 Motorsound-Genießer, 10.03.2013
    Motorsound-Genießer

    Motorsound-Genießer The One and Only

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    4.166
    Zustimmungen:
    765
    Ort:
    Rhein-Main
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2011
    Vorname:
    Georg
    Spritmonitor:
    Glückwunsch zum schnellen Cabby :winkewinke:

    kann zwar das allermeiste gut nachvollziehen, aber die Optik finde ich ausgesprochen schön, insbesondere auch den unteren seitlichen Schwung, den so einige - auf mir völlig unverständliche Weise - mit irgendwelchen Schweinen in Verbindung bringen... also so was aber auch!
    hmmmm, ist das jetzt eine kindliche Frühkonditionierung oder was? :mrgreen:

    tja, ansonsten ein wirklich sehr schöner und ausführlicher Bericht :daumen: liest sich fast wie ein Buch - du bist nicht zufällig Schriftsteller von Beruf, oder etwa doch?
     
Thema: 135i Cabrio - Erfahrungen/Eindrücke
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw 135i cabrio erfahrungen

    ,
  2. bmw 135i cabrio

    ,
  3. bmw 135i cabrio test

    ,
  4. bmw 135 cabrio,
  5. bmw 1er cabrio erfahrungen,
  6. bmw 135i erfahrung,
  7. bmv 135 caprio,
  8. BMW 135i er,
  9. 135i cabrio,
  10. 135 cabrio test,
  11. 135i erfahrungen,
  12. bmw 135i bewertung,
  13. 1er bmw cabrio erfahrung,
  14. BMW 1er Cabrio,
  15. bmw 135i cabrio mängel,
  16. bauzeit 135 i cabrio,
  17. bmw 135i cabrio gebraucht,
  18. bmw 135i caprio e88,
  19. bmw 1er coupe erfahrungen,
  20. bmw 135i cabrio probleme,
  21. Cabrio mit dickem Fahrer,
  22. 135i baujahr 2013,
  23. 135i cabrio schwächen,
  24. bmw 135i bj 2013 probleme,
  25. Erfahrung bmw 135i
Die Seite wird geladen...

135i Cabrio - Erfahrungen/Eindrücke - Ähnliche Themen

  1. An Ex-135i-Besitzer: Upgrade auf M135i oder nicht?

    An Ex-135i-Besitzer: Upgrade auf M135i oder nicht?: Hallo zusammen. Ich bin zurzeit hin und her gerissen, ob ich meinen 1er verkaufen möchte. Ich vermisse an meinem Coupé mit PPK und PP AGA fast...
  2. [F21] 135i ESD in 114i einbauen ?

    135i ESD in 114i einbauen ?: Hallo liebe Community, ich besitze einen F21 114i und habe diesen im Innenraum mit M-Performance Teilen, sowie 18 Zoll Mam Felgen um einiges...
  3. [Verkauft] Verstärkte Kupplung für 135i, 123d NEU

    Verstärkte Kupplung für 135i, 123d NEU: Hallo Zusammen, hier biete ich meine "verstärkte" Kupplung an, die leider nicht auf meinen 120d passt, da die Aufnahme im Getriebe zu klein ist....
  4. Schockverliebt ins Einser Cabrio!

    Schockverliebt ins Einser Cabrio!: Tag auch! Ich bins, der Neue... :-) Martin aus der Gegend von Oldenburg! Selbst habe ich ein 2015er Audi A3 8V Cabrio (umständehalber mit Te De...
  5. Original Auspuff 135i n55

    Original Auspuff 135i n55: Hallo, ich biete hier eine Original Auspuffanlage vom 135i N55 zum verkauf an. (Mittel- und Endschalldämpfer) Die Anlage war ca. 28t km (von...