130i - nur was für Profis?

Dieses Thema im Forum "BMW 130i" wurde erstellt von schnitzelmacher, 03.02.2007.

  1. #1 schnitzelmacher, 03.02.2007
    schnitzelmacher

    schnitzelmacher 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Gestern passierte folgendes:
    War innerstädtisch unterwegs und bisschen unter Zeitdruck. Fahre auf einer Strasse, die auch Schienen für die Straßenbahn hat, Untergrund ist nicht eine normale Fahrbahndecke, sondern gepflastert. Strasse trocken, Temperatur um 9°C.
    Fahre ca. 45km/h und gebe Gas, nicht Vollgas aber etwas mehr schon.
    Stelle mich auf kurz durchdrehende Räder und das anschließende eingreifen von DSG (oder wie heißt das?) ein.
    Aber völlig unerwartet (auf gerader Strecke wohlgemerkt) schmiert der Wagen mit dem Heck plötzlich extrem nach rechts und anschließend genau entgegengesetzt nach links um fast 90° aus. Gott sei Dank war kein parkender Wagen oder ähnliches im Weg.
    Ich möchte noch bemerken, dass ich schon lange Auto fahre, immer mit ordentlich Motorleistung unterwegs war und inzwischen mit dem Driften gut klarkomme, aber was da passiert ist, hat mich doch sehr überrascht, weil ich mir so ein heftiges Ausbrechen nicht wirklich erklären kann.
    Will eigentlich nur sagen, dass der Umgang mit einem heckgetriebenem Auto in dieser Leistungsklasse schon ein wenig Routine voraussetzt.
    Oder seht ihr das anders?
    Gestern hab ich jedenfalls an meinen Fahrkünsten etwas gezweifelt.
    Grüsse Schnitzel
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 AcidReign, 03.02.2007
    AcidReign

    AcidReign 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Klingt ja abenteuerlich... ich biin auch schon länger mit Hinterradantrieb und recht starkem Motor unterwegs. Allerdings hat mein Z3 nicht annähernd soviel Technik drin um gerade SOWAS zu verhinden. Dafür sind doch DSC und EPS und DTC oder? Sicher, dass vielleicht nicht ausversehen die Technik abgeschaltet war?

    Andererseits macht es mir noch mehr Vorfreude auf meinen kleinen 130i ;). Ich mag es wenn ein Auto gebändigt werden muss...
     
  4. hanzz

    hanzz 1er-Profi

    Dabei seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    2.217
    Zustimmungen:
    0
    :D nur quer biste wer :lol:

    mal ernsthaft, sowas ist mir bis jetzt nicht passiert,
    das pflastersteine nicht sonderlich griffig sind ist bekannt,
    vll haste noch ne kleine Ölspur erwischt oder sowas?

    bin aber überrascht das das DSC da nicht eingegriffen hat und
    den wagen stabil gehalten hat, bin eigentlich recht zufrieden
    mit der elektronik im 1er...
     
  5. #4 schnitzelmacher, 03.02.2007
    schnitzelmacher

    schnitzelmacher 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Elektronik war an, das ist sicher.
    Wie gesagt, eingegriffen hat nichts und die Reaktion des Fahrzeugs ist mir bis jetzt noch schleierhaft.
    Das hatte mit Spaßdriften und Kontrolle nichts mehr zu tun.
    Hab jetzt wieder etwas mehr Respekt vor dem Teil und verlasse mich nicht mehr so sehr auf die "Fahrhilfen".
     
  6. #5 bogologo, 03.02.2007
    bogologo

    bogologo 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.11.2005
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Züri
  7. Nano

    Nano 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin auch schon Wagen mit ordentlicher Leistung und Hinterradantrieb gefahren, wenn auch keine BMWs sondern Wagen mit Stern, aber das ist mir auch noch nie passiert. Vielleicht liegt es daran, das ich auf Plastersteinstrassen nie so richtig Gas gegeben habe, da die hier meistens in den Altstädtchen zu finden sind, wo eh viele Fussgänger usw. sind.
     
  8. YT

    YT 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    3.441
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Da waren Schienen und Kopfsteinpflaster. Was soll DSC regeln wenn einfach keine Haftung vorhanden ist?

    Kopfsteinpflaster sind ja nicht eben, also ist die Auflagefläche der Gummis schon sehr gering. Das bedeutet einfach einen sehr niedrigen Reibwert, mit Sicherheit irgendwo bei 0,.... -> wie Schnee / Eis. Da regelt DSC dann auch wie wild aber man spürt und fühlt nichts. Sowas nennt sich dann Physik.

    Phil
     
  9. #8 bmw116i, 04.02.2007
    bmw116i

    bmw116i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.11.2005
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Krefeld
    auch wenn ich auf so einer fläche(straßenbahnschienen und gepflastert) nur mit nem 116i fahre oder mit unserem z3 mit 245er bereifung passieren auch mir kleinere ausbrecher des hecks, besonders bei regen.

    ich kann es mir gut vorstellen das der 130i sein heck rum wirft,aber halt nur bei ausgeschaltetem dtc :?: :!: :?: :!:

    vll. hat dein dtc einen fehler...einfach mal zum händler und den fehlerspeicher auslesen lassen!


    lg,
    lukas
     
  10. Opa

    Opa 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.01.2006
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaiserslautern
    Vorname:
    André
    Also ich kann whiteONE nur recht geben. Die Elektonik versucht zu regeln was geht, überschreitet man aber die Grenzen der Physik, ist die Elektonik halt machtlos!!!!! Man kann das auch provozieren, versucht bei eingeschaltetem DSC in kleinem Gang in einer 90° Kurve mal voll aufs Gas zu latschen(natürlich nur, wenn nichts im Weg steht und man nirgends anecken kann), dann hat das DSC auch keine Chance!!!!

    @Schnitzelmacher
    Wenn ich dich richtig verstehe, bist du vorher nur starke Fronttriebler gefahren, von daher ist es vollkommen klar, dass du dich da umstellen mußt und bestimmt auch ein paar Überraschungen erleben kannst. Ging mir bei meinem 2. Auto ebenso. War ein E30 mit nur 90PS und habda auch mal im Winter bei um die 0°C unfreiwillig einen 180° Turn eingelegt!!! :shock: Naja, danach wird man halt vorsichtiger!!!

    Gruß
    André
     
  11. #10 sakura_kira, 04.02.2007
    sakura_kira

    sakura_kira 1er-Fan

    Dabei seit:
    25.10.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weissenfels
    Das DSC kann halt auch nur bis zu einem bestimmten Grad regeln.
    Beim Z3 war das anders er hatte gar kein DSC, d.h. der übergang von Haftung zum Schliddern war gleichmäßiger und vorhersehbarer.
    DSC ist zwar ne feine Sache aber wenn es überbeansprucht wird bricht der Wagen auf einmal aus.
    Beim Benz ist mir das auch oft genug passiert,da kann man leider das ESP nicht komplett abschalten.

    Ich muß sagen ich fahr in solchen Situationen lieber ohne denn da funzt mein PoPo-Meter besser.Der Wagen ist einfach besser definiert im Grenzbereich.

    Aber das hat das DSC/ESP nunmal funktionsbedingt so an sich.
     
  12. YT

    YT 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    3.441
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Moment - bitte keine veralteten Systeme mit heutigen Vergleichen. Früher waren das "Schleuderkontrollen" - träge, langsame Systeme. Die heutigen ESP erkennen ein Ausbrechen des Fahrzeuges bevor es ausbricht und unterbinden das Ausbrechen bzw. das Ausbrechen wird stark abgeschwächt.

    ABER: ESP kann nur das regeln, was es auch misst und was die Physik zulässt. Inputs kommen vom Gaspedal, von den Drehzahlsensoren und Fühlern sowie einem Drehratensensor - wenn Du z.B. wenig Gegenlenkst, bekommst Du vom ESP auch wenig Regelung. Wenn Du sehr schnell stark Gegenlenkst, greift das ESP u.U. nur minimal bis garnicht ein.

    ESP ist etwas sehr sehr komplexes und fast niemand weiß wie es richtig funktioniert und die ganzen Hintergründe.

    Ich finde diese ganzen Statements wie ohne ESP kann man besser, schneller und sicherer fahren sowas von daneben. Im Einzelfall, also auf der Rennstecke kann das sein, dann bist Du im DSC Modus aber immernoch schneller unterwegs als ohne (Traktionskontrolle) sowas von daneben.

    Geh doch mal auf einen gescheiten Verkehrsübungsplatz und versuch einen doppelten Spurwechsel mit 100 km/h mit und ohne ESP :roll: oder geh brems mal in einer engen Kurve :roll: oder beschleunige in einer Kurve wenn sich die Haftungsgrenze verschiebt (Laub, weiße Linie, ...).

    ESP greift so oft ein und man merkt es garnicht weil die Eingriffe viel schneller sind, als die Lampe es anzeigen kann. Ergo die Lampe bleibt aus, obwohl ESP gerade geregelt hat (!).

    Und ESP ist keine Supermaschine - wenn Du mit 100 von der BAB fährst fliegst trotzdem ab, auch wenn ESP dein Untersteuern in der engen Kurve erkennt und entsprechend regelt - nur, ohne ESP währst mit etwas unter 100 abgeflogen und mit ESP nurnoch mit der Restgeschwindikeit nach/während der Regeleinrgiffe.

    @Überbeanspruchen und der Wagen bricht plötzlich aus: so ein Schwachsinn! Wie soll das gehen? ESP regelt die ganze Zeit und selbst wenn Du extrem reagiertst, dann haut dir ESP den Anker rein das einfach V maximal reduziert wird bei maximal möglicher Folge deines Lenkeinschlags.

    Und unser Z3 hat ESP (3.0 Liter)
     
  13. #12 Deichsteher, 04.02.2007
    Deichsteher

    Deichsteher 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    130i
    whiteONE hat recht!
    Fahre seit 20 Jahren starke BMW´s.
    Früher ohne alle elektronischen Heinzelmännchen,quasi "alte Schule". 8)
    Beim 130i hab ich aber DSC noch nie komplett abgestellt,öfter mal im DTC-Modus,aber nie komplett ohne.
    Denke,so eine Konfiguration von Frontmotor,Heckantrieb mit soviel Power in so einem kleinen Auto geht ohne Elektonik gar nicht,jedenfalls nicht täglich und für die breite Masse.
    Beim ADAC-Sicherheitstraining hab ich die Möglichkeiten des Fahrwerks in Verbindung mit der Elektronik eindrucksvoll erlebt.
    Ein Smart z.B.wäre ohne elektronische Hilfen völlig unfahrbar sobald die Straße nass ist.
    Trotzdem bleibt der 130i was ganz besonderes,ist schon anspruchsvoller zu fahren als ein Fronttriebler oder ein Allrad.
    Aber gerade das macht ja den besonderen Reiz aus.
    Der 130i ist schon bissig,man muss immer auf der hut sein....
    Gruß
    Stephan
     
  14. #13 nightperson, 04.02.2007
    nightperson

    nightperson 1er-Guru

    Dabei seit:
    07.11.2005
    Beiträge:
    6.927
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaarst
    Vorname:
    Andreas
    Zu diesem Thema "130i nur was für Profis" möchte ich 3 Statements loswerden:

    1. Sicherlich ist der 130i ein fahrerisch anspruchsvolles Auto und z.B. für Fahranfänger ungeeignet - aber zu dieser Gruppe zählt hier im Forum wohl niemand von den 130i Fahrern;

    2. ESP kann keine Wunder vollbringen und die Physik überlisten, wenn der point of no return erreicht ist, dann rettet auch ESP nichts mehr;

    3. ESP ist neben ABS und Airbags eine der größten sicherheitsrelevanten Errungenschaften im Automobilbau und bringt natürlich nur etwas, wenn´s auch eingeschaltet ist. Wenn es nass ist und ich ein wenig Spass haben möchte, dann schalte ich es aus und fahre entsprechend vorbereitet. Ich würde ESP aber z.B. NIEMALS auf der AB ausschalten.

    Bei dem Vorgängerfzg. vom 130i (330d e46) bin ich auf der AB ´mal bei ziemlich hoher Geschwindigkeit völlig unvorbereitet in eine Aquaplaningsituation geraten bei der das Heck plötzlich ausbrach :shock: Ich habe dann zum Glück gegengelenkt und ESP hat durch gezielte Regeleingriffe den Wagen wieder auf Kurs gebracht. Ohne ESP hätte ich es mit reinem Gegenglenken sicherlich nicht geschafft. Hätte ich jedoch nicht gegengelenkt, wäre ESP alleine wahrscheinlich auch überfordert gewesen (trotzdem war der "Schutzengelfaktor" bei all dem nicht zu unterschätzen).

    ESP ist kein Allheilmittel, auf das sich bedenkenlos verlassen werden sollte, sondern ein Korrektiv, dass immer noch durch fahrerische Reaktion unterstützt werden muss.

    Gruss,
    Andreas
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Opa

    Opa 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.01.2006
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaiserslautern
    Vorname:
    André
    @whiteONE
    Hast du das "Überbeanspruchen" schon mal probiert????? Das ist kein Schwachsinn!!!!
    Ich kann dir nur aus Erfahrung sagen, wie meiner(und somit bestimmt auch jeder andere 130i) reagiert. Bei uns im Ort muß ich von der Hauptstrasse in einem ca. 100° Knick in unsere Strasse abbiegen. Diese Stelle ist sehr unübersichtlich, weil die Hauptstrasse genau in die entgegengesetzte Richtung eine Kurve beschreibt. Ich kann also erst sehr spät sehen, ob mir jemand entgegenkommt. Deshalb passiert es öfter, dass ich stark beschleunigen muß. So, und wenn die Strasse nicht furztrocken ist, muß ich höllisch aufpassen, weil mir dann das Heck kommt, bei eingeschaltetem DSC!!!!!!!!!!!! Klar regelt das dann wie wild, aber alles was das bringt ist, dass ich erst mal nach geradestellen des Autos nicht mehr vorwärts komme, was ziemlich blöd ist, wenn der entgegenkommende in meine Richtung fährt und dann hinter mir hängt!!!!
    Außerdem meine ich zu wissen, das beim 130i das DSC etwas anders abgestimmt ist als bei den anderen 1ern. Da bin ich mir aber nicht ganz sicher, da sollte man vielleicht mal einen Fachmann hier aus dem Forum fragen.

    Gruß
    André
     
  17. YT

    YT 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    3.441
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    @OPA : Hast eine PN.

    Zum Thema: 265PS und viel Drehmoment auf feuchte Straße :wink: Physik :!: Versuchs im DTC Modus, da werden durchdrehende Reifen tolleriert! :P :twisted:

    Phil
     
Thema:

130i - nur was für Profis?

Die Seite wird geladen...

130i - nur was für Profis? - Ähnliche Themen

  1. [E81] 130i Sporthatch, 28000 km

    130i Sporthatch, 28000 km: Hallo alle zusammen, ich biete hier den 130i meiner Mutter an. Baujahr 06/2008, erste pflegliche und kundige Hand, gerade mal 28000 km gelaufen....
  2. [E87] 130i kaufen!? Kaufberatung...

    130i kaufen!? Kaufberatung...: Hallo, ich habe mich hier gerade angemeldet und hoffe auf Eure Hilfe. Mein Anliegen: Ich beabsichtige mir morgen eventuell einen 130i e87...
  3. 130i E87 springt nicht an mit Fehler Stellmotor

    130i E87 springt nicht an mit Fehler Stellmotor: Hallo, bin seit einem Jahr glücllicher Besitzer eines 130i E87 (Bauj. 2008) und bin am Vortag normal gefahren. Am nächsten Morgen springt er nicht...
  4. Rückruf 130i wg Batterieplusleitung

    Rückruf 130i wg Batterieplusleitung: Hallo, habe heute folgendes Schreiben bekommen, kann das jemand bestätigen? [ATTACH]
  5. Standfelgen passend für E87 130i

    Standfelgen passend für E87 130i: Hallo zusammen, ich suche für die Standzeit über den Winter irgendwelche Felgen mit Reifen, mindestens 17 Zoll, für meinen 130i. Zustand ist...