130i N52 Vermutlich Motorschaden durch Disa

Diskutiere 130i N52 Vermutlich Motorschaden durch Disa im BMW 130i Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Hallo Zusammen! leider hat es mich erwischt. Zunächst habe ich Leistungsverluste im unteren und mittleren Drehzahlbereich wahrgenommen, worauf...

  1. #1 Kevinvgs, 20.09.2021
    Kevinvgs

    Kevinvgs 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    07.09.2021
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen!

    leider hat es mich erwischt. Zunächst habe ich Leistungsverluste im unteren und mittleren Drehzahlbereich wahrgenommen, worauf ich nach kurzer Suche auf die Disa Klappen Problematik gestoßen bin.

    Ich habe mir zwei Originale Klappen bei BMW gekauft und diese umgehend eingebaut. Beim ausbauen der Disa Klappe 1 lag in diese in der Ansaugbrücke sowie ein Kleines Metallteil der Führung von der Disa-Drehachse.

    Nachdem ich beide Klappen ersetzt habe, und vermeintlich alle Teile Aus der Ansaugung entfernt habe, erfreute ich mich wieder an einem Durchzugsstarken und ausgewogenen Drehzahlband.

    Als ich das Auto nach 50 Testkilometern das Auto abstellte und nach ca 30-45 Minuten wieder startete, hat es sofort im Stand bzw Leerlauf geruckelt, nahm kein Gas an und lief auf 3-5 Zylindern.

    Ich habe kleine Erste Hilfe Maßnahmen versucht wie Zündspulen Tauschen und Zündkerzen umstecken / auslesen des Fehlerspeicher an Zündkerze 2 war der Kontakt Verbogen, vermutlich durch Rest-Stücke der defekten Disa.

    meine Frage an die Comunity:

    Gibt es hier erfahrene N52 Mechaniker, die mir raten können ob sich eine Reparatur lohnt / sich da ran tasten würden?

    Vielen Dank und beste Grüße aus dem Kölner Raum!
     
  2. Justy

    Justy 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.10.2012
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2008
    Vorname:
    Justy
    Hallo! Wieviel km hat der Motor?
    Beim E36 habe ich eine kleine Diagnose Kamera durch das Zündkerzenloch gesteckt. Die gibt es sehr günstig.
    Klar sieht man damit kein Verschleißbild der Zylinder, aber größere Probleme schon.
    Vielleicht hast Du ja nach Glück! Drücke die Daumen!
     
  3. #3 RID-ER130, 21.09.2021
    RID-ER130

    RID-ER130 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.12.2020
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Niederbayern
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2006
    Vorname:
    Thomas
    Hallo, um reparieren zu können müsst du erstmal wissen was kaputt ist. Ich würde die Verdichtung prüfen lassen. Wenn du Glück hast, sind die Ventile i.O. Hast du schon eine neue Kerze verbaut und gestartet?
     
  4. #4 Nordlicht123, 21.09.2021
    Nordlicht123

    Nordlicht123 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.01.2017
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    78
    Zunächst mal: solange Du nicht weist ob da noch weitere Stücke irgendwo im Ansaugweg hängen würde ich keine weiteren Startversuche machen.

    Ob der Motor wirtschaftlich reparabel ist hängt davon ab was kaputt ist. Im schlimmsten Fall ist der Motor nicht witschaftlich instandzusetzen. Im besten Fall werden die Ventile am Schließen gehindert ohne selbst beschädigt zu sein (ich meine hier im Forum von so einem Fall gelesen zu haben). Selbst wenn der Kopf runter muß um Ventile zu tauschen oder deren Sitze nachzuarbeiten muß das ja nicht zwingend ein KO sein.

    In Deiner Umgebung gibt es einige kompetente Motoreninstandsetzer, die sich auf BMW spezialisiert haben. Da würde ich mal anrufen und mir Rat einholen (H2 Motors oder Bavaria Motors).

    Wenn Du unbedingt selbst vorher selbst aktiv werden willst könntest Du die Ansaugbrücke runternehmen und schauen ob das noch irgendwas in den Ansaugkanälen steckt oder ob irgendwas die Ventile am schließen hindert.

    Endoskopie der Brennräume, Zylinderwände & Ventile wäre auch hilfreich. Besonders wäre interessant ob die Zylinderwände angefressen sind.

    Druckverlustprüfung mit vorsichtigem Durchdrehen per Hand könnte ich mir auch noch vorstellen. Kompressionsprüfung würde ich nicht machen, da Du hier vielleicht noch weitere Schäden provozierst.

    Viel Glück, denn das ist ja eins der Horroszenarien für BMW Fahrer.
     
    DaniloE31 und Lolo808 gefällt das.
  5. #5 Niewie84, 03.10.2021
    Niewie84

    Niewie84 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.07.2016
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    170
    Ort:
    Kassel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2013
    Bei mir hat der Haltestift von der Disa im Ventil vom letzten Zylinder gesteckt.Haben den Hub auf gedreht ,es raus gezogen unf der Motor lief wieder einwandfrei.

    Mkl ging an und der Motor schüttelte sich beim starten.
    Kompression geprüft,und da war uns schon klar was los ist.
     
  6. #6 Nordlicht123, 23.05.2022
    Nordlicht123

    Nordlicht123 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.01.2017
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    78
    Meine Brüder und Schwestern,

    nachdem ich weiter oben im Thread noch kluge Ratschläge gegeben habe war meiner jetzt auch dran.

    Da eine längere Urlaubstour ansteht habe ich den Fehlerspeicher ausgelesen und Einträge in Richtung Disa gefunden „2AAB“. Soeben die obere große getauscht und das war höchste Zeit. Die Mechanik im Stellmotor war so marode, daß sich die Klappe mit Welle ca 20° verdrehen ließ. Außerdem war das Lager an der Spitze stark verschlissen und hatte deutlich Radialspiel.

    Der erste Fehlereintrag war vor gerade mal ca. 2000km. Wenn ich nicht ausgelesen hätte, hätte mein kleiner die 2500 km Reise nach Frankreich womöglich nicht überlebt.

    Was will man daraus ableiten? Auf jeden Fall in recht kurzen Abständen Speicher auslesen. In Anbetracht der möglichen Folgen könnte man auf die Idee kommen die große Disa prophylaktisch bei einer gewissen Laufleistung zu tauschen.

    Wär in Anbetracht der Fehlerfolgen (Exitus) auch schön wenn der Fahrer direkt gewarnt würde und das der Fehler nicht nur stumm (ohne MKL) abgelegt wird.

    Baby läuft wieder und hat schmeißt keine Fehler mehr. Laufleistung ca 222 tkm. Anbei der Fehlerspeichereintrag falls das interessiert. Bei 190 tkm hatte ich die große Disa schon mal zur Kontrolle draußen, da war noch alles ok.
     

    Anhänge:

    WhiteWolf und JhonyE87 gefällt das.
Thema:

130i N52 Vermutlich Motorschaden durch Disa

Die Seite wird geladen...

130i N52 Vermutlich Motorschaden durch Disa - Ähnliche Themen

  1. Suche Performance ESD 130i (N52)

    Suche Performance ESD 130i (N52): Ich suche einen Performance ESD für einen 130i (N52)
  2. BMW Luftfilter MANN FILTER C18114 BMW 1er 3er X1 130i N52

    BMW Luftfilter MANN FILTER C18114 BMW 1er 3er X1 130i N52: Verkauft wird ein BMW Luftfilter MANN FILTER C18114 Teilenummer 13 71 7 536 006 passend für 130i / N52 und folgende Modelle mit entsprechender...
  3. [E88] N52 125i / 1.28i/ 130i Mittelschalldämpfer am 135i

    N52 125i / 1.28i/ 130i Mittelschalldämpfer am 135i: Viele bauen ja ihre N54 auf N55 "Midpipes" um. Ich habe mich im Internet mal nach gebrauchten N55 MPs umgeschaut und da ist so gut wie nichts zu...
  4. PP ESD 130i N52

    PP ESD 130i N52: verkauft