[E82] 125i QP Umbau auf 1M QP

Diskutiere 125i QP Umbau auf 1M QP im Tuning E8x Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Hallo Miteinander, ich weis Viele denken jetzt bei dem Thema "Oh nein nicht schon wieder die gleiche sch..., das Thema hatten wir doch schon zig...

  1. #1 Ragnarok, 25.01.2020
    Ragnarok

    Ragnarok 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    27.02.2017
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    HN - Bad Rappenau
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    03/2011
    Hallo Miteinander,

    ich weis Viele denken jetzt bei dem Thema "Oh nein nicht schon wieder die gleiche sch..., das Thema hatten wir doch schon zig mal!" Aber bitte vielleicht doch ein Stück weiterlesen...

    Die Sache ist Die, ich wurde Mitte dieser Woche in einen Unfall verwickelt und mein schönes 125i QP hat böse was abbekommen... Frontschürze, Scheinwerfer rechts, Kotflügel rechts, hinterer Radlauf rechts, Heckschürze, Seitenschweller, Alle Reifen und Felgen, Fahrwerk, alle Qwerlenker und Aufhängungsteile usw. ja einfach auch der ganze Unterboden am Arsch. Im Detail kann ich noch nicht sagen welche Teile alle defekt, ist noch nicht zu überblicken. Der Sachverständige prüft es am Montag nochmal, aber eine Reparatur ist zu 99% gesichert. Ich schätze die Kosten im Moment auf 15-20k €.

    Da ich dieses Jahr das Fahrwerk eh auf 1M Coupe umbauen wollte und jetzt auch noch viel an der Karosserie am Arsch ist, kam ich zu folgender glorreichen Überlegung:
    Warum nicht einige Tausend € noch draufzahlen und gleich komplett auf 1M Coupe umbauen (außer Antriebsstrang)? Mein Problem bei der Sache ist, da ich bereits Anfang nächster Woche eine Entscheidung brauche, benötige ich Hilfe von euch zu gewissen Umfängen eines solchen Umbaus. Mir alleine ist es in der kurzen Zeit einfach schlicht unmöglich das ganze Thema zu durchforsten oder gar dessen ganzen Umfang zu begreifen.

    Prinzipiell gibt es zwei Ansätze die ich Verfolge:

    Variante 1:
    Fahrwerk auf 1M Coupe umbauen jedoch mit den schmalen orginalen Achsträgern.
    Kotflügel durch die breiten von Loonytuns ersetzen
    Radlauf hinten versuchen etwas zu ziehen
    Ansonsten Schürzen wieder die normalen M-Teile verbauen lassen

    Variante 2:
    Fahrwerk auf 1M Coupe umbauen jedoch mit den breiten Achsträgern vom 1M Coupe.
    Karosserie komplett auf 1M Coupe umbauen

    Kann ich überhaupt die Teilelisten vom 135i für mein 125i verwenden um einen Umbau auf 1M Coupe durchzuführen? Oder gibt es hier Besonderheiten? Bisher noch keinen gefunden der ein 125i umgebaut hat...

    Hat jemand zufällig noch ne Teileliste für den Fahrwerksumbau?
    Kann ich überhaupt auf die breite Version umbauen beim 125i? Oder muss ich hier z.B. auch noch auf große Handbremse usw. umrüsten. Hatte ich eh noch vor von der Kleinen PP Bremse auf die Große zu welchseln, aber ich muss hierbei jetzt trotzdem schauen, dass mein Budget nicht gesprengt wird.

    Wie ich vermute ist es nicht möglich den 125i PP Endschalldämpfer im 1M Coupe Heck zu verbauen, daher die Frage, bekomme ich hierzu überhaupt einen passenden Endschalldämpfer, der mir auch eingetragen wird? Oder müsste ich mir eine Custom-Schürze machen lassen, so ein Mischmasch aus 1M und M. Hatte es schon mal irgendwo im Forum gesehen, soll durch Kunstoffschweißen möglich sein.

    Falls also irgendjemand schon Erfahrung hat und mir hier beistehen kann, wäre sehr dankbar!
    Im Ersten Schritt, wäre ich besonders für Hinweise dankbar, die mir bei der Entscheidung zwischen Variante 1 und 2 helfen.

    Bilder reiche ich noch nach, wenn alles rum ist.
    (Will da in nichts reinkommen, da die Sache vielleicht noch vor Gericht geht)

    Vielen Dank fürs Lesen!
     
  2. #2 gotcha43, 25.01.2020
    gotcha43

    gotcha43 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    7.669
    Zustimmungen:
    3.508
    Ort:
    Löningen
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Baujahr:
    04/2009
    Vorname:
    Daniel
    Grundsätzlich erstmal schade wegen dem Unfall. Hoffe dir ist nichts passiert.
    Es kommt ein wenig drauf an, wie das gesamte Konzept und die Basis sind, ob ich den Komplettumbau wagen würde, aber wenn, dann richtig.
    Keine Sorge, es gibt bereits umgebaute 125i Coupés.

    Ich schreibe einfach mal, wie ICH es machen würde.
    Vorne und Schweller komplett mit original 1er M teilen Umbauen bzw. neu aufbauen. Hintere Seitenwände entsprechend der original Vorgaben einsetzen lassen vom Karosseriebauer, dieser wird die benötigten Spezialwerkzeuge haben.
    Die Heckschürze samt Abgasanlage würde ich jedoch wie Serie lassen.
    Also eine Zwitter Heckschürze bauen, die den original Diffusor aufnimmt. Sieht finde ich generell stimmiger aus und du musst nicht aufwendig Batteriekasten und Abgasanlage umbauen.
    Auspuff 4 flutig und legal ist eh nicht so einfach. Im Vorfeld solltest du trotzdem Themen wie karosseriearbeiten, Heckschürze und auch die dann passenden Räder mit eben deutlich anderen Abrollumfängen mit deinem TÜV Prüfer besprechen.
    DSC etc soll ja nachher auch sauber funktionieren.
    Die Achsen würde ich hingegen nicht so vom 1er M übernehmen. Hinten kannst du aber auf die 130i Achse umbauen, um die große handbremse zu bekommen und mehr Platz für räder zu bekommen. So habe ich es auch gemacht.
    Die 1M Achse ist pro Seite schonmal 5mm schmaler als die normale e82 Achse.
    Die 130i Achse ist dann nochmal weitere 5mm schmaler, also insgesamt 10mm/Seite. Somit 5mm mehr Platz als beim originalen 1er M für Räder. ;)
    Dazu sieht die 1er m Bremse auch nicht sonderlich hübsch aus und du musst fahrwerksmäßig nicht alles umbauen. Bräuchtest ja sonst im Umkehrschluss auch 1er M Antriebswellen; dann das Differential (da gibt’s gar keine wirklich stimmige Übersetzung, was auch die Eintragung schwierig gestalten würde), dann müsste man noch eine passende Kardanwelle erstmal bauen (lassen)...
    Grundsätzlich finde ich einen 125i im M Kleid schön, es sollte aber stimmig sein, weder ein Schlechter Klon noch zu viel auf dicke Hose.
    Da das ganze aber sehr in‘s Geld geht, bleibt die Alternative, ihn einfach schön original instandsetzen zu lassen oder so zu verkaufen und die Kohle einzustecken.

    Je nach Schwere des Schadens ist ein Unfallwagen nämlich auch nach so einem Unfall im Kopf immer ein Unfallwagen.

    Das von meiner Seite.
    Auch mit der „schmalen“ Karosse kann man einigen rausholen. ;)
     
    malte87 und m :) gefällt das.
  3. #3 creative, 25.01.2020
    creative

    creative 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Essen
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2006
    Spritmonitor:
    Also ich würde den Umbau lieber an einem eher unfallfreien Auto vorziehen. Finanziell könnte das fast gleich auskommen. Hat weniger Risiko (noch) verborgener Schäden. Ist dann zudem besser für den Wiederverkauf.

    Aber valide Ahnung habe ich von Karosserie nicht, und deinen Unfall kann ich mir auch nicht vollständig vorstellen. Das ist also nur meine bescheidene Meinung!
     
  4. #4 Ragnarok, 26.01.2020
    Ragnarok

    Ragnarok 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    27.02.2017
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    HN - Bad Rappenau
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    03/2011
    Vielen Dank gotcha43 für deine Antwort, hab mir noch viele Gedanken gemacht..
    Mit der Orginal 1M Frontstoßstange, Kotflügel und Schwellern, gehe ich 100% mit dir mit. Nur beim Heck bin ich mir sehr unschlüssig ob ich die Zwitter-Variante möchte oder doch das Orginal. Aber hier halt keine Ahnung in wie weit man den Diffusor anpassen müsste damit der 125i PP Endschalldämpfer passt. Oder hab ich da was nicht verstanden und schon die Schürze passt ohne Änderung am Batteriekasten nicht?
    Jetzt aber muss ich ganz blöd Fragen, warum sollten die Räder später einen anderen Abrollumfang haben als zuvor? Hat ein 1M allgemein größere Räder??? Ich glaub ich steh hier voll auf dem Schlauch...
    Was das Fahrwerk angeht werde ich vermutlich die hintere Achse doch erst mal nicht auf die große PP Bremse umrüsten und erst mal nur Querlenker Stabilisatoren usw. auf 1M tauschen.
    Gehe morgen Abend nochmal in der Werkstatt vorbei, bis dahin sollte auch der Sachverständige drüber geschaut haben. Dann weis ich vielleicht auch schon etwas mehr, ist ja doch auch für das ganze Projekt von großer Bedeutung, was alles nun tatsächlich kaputt ist und getauscht werden muss.
    Das Auto verkaufen ist eigentlich keine wirkliche Option, da ich erst vor 1 Jahr einen Austauschmotor hab einbauen lassen. Und ich hab auch vollstes Vertrauen in die Werkstatt, dass der Wagen hinterher wieder wie neu da steht, ist meiner Meinung nach die beste Karosserie und Lack Werkstatt im ganzen Umkreis von Stuttgart bis Mannheim.
     
  5. #5 gotcha43, 26.01.2020
    gotcha43

    gotcha43 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    7.669
    Zustimmungen:
    3.508
    Ort:
    Löningen
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Baujahr:
    04/2009
    Vorname:
    Daniel
    Ja, das 1er M Coupé hat vorne 245/35R19 und hinten 265/35R19 als seriengröße. Die winterreifengröße ist 235/40R18, welcher unserer noch am nächsten kommt.
    Aber das dsc ist halt jeweils drauf angepasst. Daher mitm Prüfer sprechen.
    Mit 1er serienreifengrößen bekommt man die Radhäuser nicht annähernd gefüllt.
    Je nach Tiefe gehen aber 235/40R18 und 265/35R18 noch durch und sind zum Serien DSC noch gut kompatibel und eintragbar.
    Der Umbau des Batteriefachs und Auspuff ist nur für den 4 Rohr Diffusor notwendig, die Schürze passt auch so.
    Man kann natürlich versuchen, den Diffusor so zu bearbeiten, dass nur die linke Öffnung bleibt. Ob das gut aussieht und ob die Position und Größe genau passt, keine Ahnung...stelle ich mir nicht so hübsch vor.
    Finde aber den Performance Diffusor für‘s Mpaket deutlich schöner...
     
  6. Flo95

    Flo95 Moderator

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    13.314
    Zustimmungen:
    4.401
    Ort:
    Ludwigshafen
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
  7. Don_B

    Don_B 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.12.2014
    Beiträge:
    1.025
    Zustimmungen:
    502
    Ort:
    München
  8. #8 Honkytonky, 27.01.2020
    Honkytonky

    Honkytonky 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    29.08.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo wir fertigen die Teile bis auf die Stosstangen in CFK oder GFK nach, Motorsport tauglich keine China Ware.
    Für die hinteren Radläufe haben wir Aufsätze entworfen aus gfk, im Motorsport ist es leider nicht so das man ständig neue Seitenwände kaufen kann, ist halt auch immer eine kosten frage.
    Wenn du fragen hast kann ich dir gerne weiter helfen.
     
  9. #9 Ragnarok, 28.01.2020
    Ragnarok

    Ragnarok 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    27.02.2017
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    HN - Bad Rappenau
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    03/2011
    So, hab mal dem TÜV nen kurzen Besuch abgestattet.
    Umbau Karosserie mit original Teilen ist völlig unproblematisch.
    Beim Fahrwerk wird es kniffeliger, hier muss ich einen Nachweis erbringen, Dass alle Befestigungspunkte beim 125i und 1M gleich sind. Hier wird auf jeden Fall Fall viel Recherche notwendig, und alles genaustens dokumentieren. Dann nochmal ein Besuch beim TÜV und mit etwas Glück gibt er sein okay.
    Auch nochmal danke für den Hinweis mit den Reifen. Hier sieht es so aus, dass die etwas größeren Reifen vom 1M nicht übernommen werden können. Tacho neu justieren wäre kein Problem, hier müsste wohl nur ein k-Wert angepasst werden. Das Problem liegt wohl irgendwo bei den sich ändernden Abgaswerten :eusa_doh:
    Um die Toleranzen mal genau zu nennen, es sind max. 1,5% Änderung am Abrollumfang zum Standardwert erlaubt. Des Weiteren darf bei Mischbereifung der Unterschied des Abrollumfangs zwischen den Achsen max. 1% betragen...
    Weis von euch jemand Bescheid was der theoretisch korrekte Wert für den Abrollumfang beim e82 125i wäre? Ich gehe im Moment von exakt 2000 mm aus, kann das jemand bestätigen?
    Werde zu den Rad Reifenkombis später noch was posten.

    Falls jemand für mich noch Informationen zum Fahrwerk hätte, wäre ne rießen Hilfe.

    Hab jetzt auch Rückmeldung vom Sachverständigen bekommen, Schaden beläuft sich auf knapp über 20k€, Prost Mahlzeit... ein Glück hab ich nicht schuld.
     
  10. apx

    apx 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.06.2015
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    144
    Ort:
    Ulm
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    03/2012
    Vorname:
    Philipp
    Um das Thema "Zwitter-Stoßstange" nochmals kurz aufzugreifen, hab dir mal Bilder heraus gesucht von einem der es so gemacht hat. Vielleicht hilft es dir bei der Entscheidungsfindung (sofern diese noch nicht getroffen ist).
    Ich persönlich spiele auch mit dem Gedanken meinen auf die breiten Backen umzurüsten. Wenn ich dies tun würde, würde ich es genauso machen mit der Zwitter-Stoßstange.
    img_6081cjkfh.jpg img_6109b6jvt.jpg img_6342uoj18.jpg
     
    -=[noby]=-, malte87, m :) und einer weiteren Person gefällt das.
  11. #11 gotcha43, 28.01.2020
    gotcha43

    gotcha43 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    7.669
    Zustimmungen:
    3.508
    Ort:
    Löningen
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Baujahr:
    04/2009
    Vorname:
    Daniel
    Ja die Bilder hab ich auch. Bzw noch dieses. Finde die Lösung auch sehr gut.
     

    Anhänge:

    HeikoW gefällt das.
  12. apx

    apx 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.06.2015
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    144
    Ort:
    Ulm
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    03/2012
    Vorname:
    Philipp
    Je öfter ich die Bilder sehe, umso schwächer werde ich ... :lol:

    Hast du mal wieder was von Ihm mitbekommen ? seit paar Jahren sieht und hört man nichts mehr von ihm ..
    Der müsste ja bei dir ums Eck her sein ?
     
  13. #13 gotcha43, 28.01.2020
    gotcha43

    gotcha43 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    7.669
    Zustimmungen:
    3.508
    Ort:
    Löningen
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Baujahr:
    04/2009
    Vorname:
    Daniel
    Nee und um die Ecke ist gut. Anderes Bundesland. :D
    Hab nie wieder was davon mitbekommen.
    Aber wenn ich ein AG Fahrzeug zum 1M umbauen will, dann so. Das 1M Heck mochte ich nie leiden durch Diffusor und 4 Rohr Anlage.
     
  14. apx

    apx 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.06.2015
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    144
    Ort:
    Ulm
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    03/2012
    Vorname:
    Philipp
    Ich dachte du hast ebenfalls LIP- als Kennzeichen - oder war das der Vorbesitzer deines Autos ? :shock:
    Mit dem Umbau stimm ich dir voll und ganz zu!
     
  15. #15 gotcha43, 28.01.2020
    gotcha43

    gotcha43 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    7.669
    Zustimmungen:
    3.508
    Ort:
    Löningen
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Baujahr:
    04/2009
    Vorname:
    Daniel
    Ich hab CLP. So ähnlich. ;)
     
  16. #16 Ragnarok, 29.01.2020
    Ragnarok

    Ragnarok 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    27.02.2017
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    HN - Bad Rappenau
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    03/2011
    Was die Rad- Reifenkombi angeht wird es wohl für den Winter die von gotcha43 vorgeschlagene Kombi mit 235 40 R18 und das Ganze auf 8,5" Breyton Race GTS-R rundum.
    Was den Sommer betrifft würde ich folgendes bevorzugen:
    VA 235 35 R19 auf 8,5" Breyton Race GTS 2
    HA 265 25 R19 auf 9,5" Breyton Race GTS 2
    Leider muss ich sagen liegt die VA mit einer Abweichung von +1,59% über den +1,5% die der TÜV nannte, habe jedoch geringe Hoffnung, dass dies vielleicht noch okay ist, da es nicht die angetriebene Achse ist. HA wäre bei +0,75% am Abrollumfang und somit zumindest in der 1% Range die hier eingehalten werden soll.
    Wer auch bisschen rumrechnen will: https://www.reifenrechner.at/

    Ich bräuchte aber nochmals Hilfe bei anderen Themen...
    Zum Glück zögert sich bisher mit der Versicherung alles ein wenig Hinaus, sonst wäre ich schon jetzt aufgeschmissen :rolleyes_blue:
    Ich versuche gerade in jeder freien Minute zu allem möglichen Infos zu Sammeln, leider ist meine Zeit sehr begrenzt und die Infos, zumindest wenn Sie genauer und fundiert sein sollen, eher spärlich...

    Meine Recherchen zur Vorderachse haben ergeben, dass der Vorderachsträger (31 11 6 785 639) identisch ist, ich die Querlenker (31 10 2 283 577 / 31 10 2 283 578) und Zugstreben (31 10 2 283 575 / 31 10 2 283 576) vom 1M übernehmen kann. Schwenklager und Radlager bleiben jedoch 125i. Korrekt?
    Das mit der Leuchtweitenregulierung ist soweit auch klar. Hier brauche ich die Regelstange (37 14 2 283 867), richtig?

    Hinterache ist kniffeliger, Hier kann ich ja leider den Achsträger vom 1M nicht übernehmen, da dies bedeuten würde, dass ich einfach ALLES tauschen müsste... Aufhängungen, Antriebswellen, Differenzial, spezial Kardanwelle usw...
    Kurz gesagt: Leider nicht möglich...
    In wie fern könnte man hier an den Standard-Achsträger (33 31 6 783 713) Führungslenker (33 32 2 283 547), Querlenker (33 32 2 283 545), Längslenker (33 32 6 763 477), Spurlenker (33 32 2 283 549), oder gar Sturzlenker (33 32 2 283 885) vom 1M übernehmen? Ich vermute mal, gar nicht...
    Was wäre euer Vorschlag für die Hinterachse?

    Dann suche ich noch eine Bezugsquelle für die Bleche zur Verbreiterung der hinteren Radkästen. Lese immer wieder Prior Design, aber das sind ja Fieberglasteile :puke:
    Falls jemand hier ne Empfehlung hätte, wäre echt spitze!
    Dass der Karosseriebauer die komplett selber dengelt, das wollte ich im eigentlich nicht zumuten und nicht meinem Geldbeutel. Zumindest vermute ich es wäre exorbitant teuer, aber ich werde mal Fragen. Müsste man die Maße dann selbst an einem orginal 1M aufnehmen oder kann man die von BMW bekommen?

    That's it... so far...

    Vielen Dank schon mal!

    *Edit*
    Ja das Zwitterheck meinte ich auch, je länger man es anschaut und auch mit dem Original vergleicht, desto geiler wird es! Muss hier mal prüfen lassen wie es sich preislich verhält, vielleicht kann ich mein leicht kaputtes Heck dafür noch verwenden lassen.
     
  17. #17 gotcha43, 29.01.2020
    gotcha43

    gotcha43 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    7.669
    Zustimmungen:
    3.508
    Ort:
    Löningen
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Baujahr:
    04/2009
    Vorname:
    Daniel
    Vorderachse kannst so lassen.
    Zugstreben und Querlenker vom M samt der Regelstange lassen sich verbauen.

    hinten kann man selbstverständlich den M Achsträger verbauen.
    Dieser hat die gleichen Anlenkpunkte wie der originale, bis auf den Spurlenker.
    Brauchen tust du den nicht; aber wenn man den verbauen will, dann mit M Spurlenkern. Die M Querlenker und Führungslenker passen auch, gleiche Geometrie. Rest übernimmst halt von der jetzigen Achse.
    Die Lenker gibt’s übrigens deutlich günstiger von TRW, da is nur das M-Logo weggeschliffen, sonst identisch zu den M Teilen.


    M Fahrwerksteile:

    Zugstrebe VA 31102283575 (links)

    TRW: JTC1424

    Zugstrebe VA 31102283576 (rechts)

    TRW: JTC1423

    Querlenker VA 31102283577 (links)

    TRW: JTC1426

    Querlenker VA 31102283578 (rechts)

    TRW: JTC1427

    Führungslenker HA 33322283547 (links)

    TRW: JTC1430

    Führungslenker HA 33322283548 (rechts)

    TRW: JTC1431

    Querlenker HA 33322283545 (links)

    TRW: JTC1428

    Querlenker HA 33322283546 (rechts)

    TRW: JTC1429

    die Seitenwände hinten würde ich persönlich nur mit originalen 1M Seitenwände ersetzen 1:1. an den original Reparaturstellen. So sind 99% der sauberen 1M Umbauten abgelaufen.
    Reparaturseitenwände bestellen und warten. Sind glaube ich kacke lieferbar.
     
    Flo95 gefällt das.
  18. #18 gotcha43, 29.01.2020
    gotcha43

    gotcha43 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    7.669
    Zustimmungen:
    3.508
    Ort:
    Löningen
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Baujahr:
    04/2009
    Vorname:
    Daniel
    So sieht es übrigens mit Original 1M Seitenwand aus. Das ist sauber eingesetzt und nicht einfach eingeschweißt o.Ä.
    Und der im Bild ist ein 125i
     

    Anhänge:

    HeikoW gefällt das.
  19. #19 Ragnarok, 30.01.2020
    Ragnarok

    Ragnarok 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    27.02.2017
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    HN - Bad Rappenau
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    03/2011
    Wegen der Seitenwand, ist alles schön und gut... mir wurde auch schon einmal die Rechte in einem Versicherungsfall getauscht. Aber das ist höllisch teuer, wäre für beide Seitenwände min. 5000€, und davon würden mindestens 4000€ an mir hängen bleiben. Das würde wahrscheinlich den Rahmen sprengen, aber ich werde es abklären.

    Das mit den Fahrwerksteilen von TRW ist bekannt, aber danke trotzdem!

    Um nochmal auf die HA zurück zu kommen, angenommen ich verbaue alle aus dem nachfolgenden Bild "rot" gekennzeichneten 1M(M3) Teile.
    Unterschiede Hinterachsträger 1M zu 125i.jpg
    Und verbaue zudem alle hier folgenden "rot" gekennzeichneten 1M(M3) Teile AUSSER POS.1
    Unterschiede Radaufhängung 1M zu 125i.jpg
    Und übernehme dafür Pos.1 vom 130i bzw. 135i
    Unterschiede Radaufhängung 130i zu 125i.jpg
    Zudem nehme ich noch die Antriebswelle vom 130i bzw. 135i um auf die große Handbremse und somit große PP Bremse wechslen zu können.
    Unterschiede Antriebswelle 130i zu 125i.jpg
    Würde wenn ich das wirklich so mache, der Radträger Pos.1 Bild3 vom 130i / 135i wirklich kompatibel sein zu all den Radaufhängungsteilen aus Bild 2?
    Passt auch die Antriebswelle von der Länge zur Geometrie oder besser gefragt, passt die Geometrie überhaupt noch?
    Und sollte das so tatsächlich möglich sein, müsste ich aber durch die Verwendung vom M3 Sturzlenker Pos.4 Bild2 nicht auch auf zB. das KW Clubsport Fahrwerk vom 1M wechseln, da hier ja der Stoßdämpfer anders gelagert ist? Ist jedoch wiederum der Dämpfer von der Lagerung an der Vorderachse vom 125i zum 1M gleich? Oder bräuchte ich demnach vorne ein anderes Fahrwerk wie Hinten? :swapeyes_blue:
    Ganz zu schweigen davon, nimmt mir das alles jemals ein TÜV-Prüfer ab???:-s
    Ich bin langsam echt am Verzweifeln...
     
  20. #20 gotcha43, 30.01.2020
    gotcha43

    gotcha43 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    7.669
    Zustimmungen:
    3.508
    Ort:
    Löningen
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Baujahr:
    04/2009
    Vorname:
    Daniel
    Natürlich kostet das Geld. Die „anbratlösungen“ sind für mich jedoch Pfusch und höchstens für Motorsportzwecke ausreichend, um Platz zu schaffen.

    die 1er Radträger hinten haben die gleichen anlenkpunkte wie die vom 1er M. Alle Lenker passen da so ran, kein Problem.
    Die Antriebswellen müssen ja zum normalen Diff und normalen Radträger passen, das bleibt ja alles so...
    Warum willst du den M Sturzlenker verbauen?
    Brauchst dann halt passende Dämpfer mit der anderen Aufnahme unten vom 1er M. Dazu wäre dann eigentlich vorne ebenso das 1M Fahrwerk sinnig, was aber bedeutet, dass du vorne die 1M Radträger fahren musst, womit die normale Bremse auch nicht mehr passt. Zieht nen Rattenschwanz nach sich.

    mir scheint, als hättest du dir das ganze deutlich billiger und einfacher vorgestellt, was es aber nicht ist.
    Daher mein Rat, lieber weiter auf Serienkarosse zu bleiben...
     
Thema:

125i QP Umbau auf 1M QP

Die Seite wird geladen...

125i QP Umbau auf 1M QP - Ähnliche Themen

  1. [E88] Ca-Pa's moderner Klassiker, BMW 125i Cabriolet

    Ca-Pa's moderner Klassiker, BMW 125i Cabriolet: Einleitung Guten Tag Fahrfreunde, dutzende Abends intensive Beschäftigung mit der "Mobile"-App hatten in diesem Sommer ein Ende als mir ein...
  2. Umbau von 125i auf 135i Front

    Umbau von 125i auf 135i Front: Hallo Zusammen, ich fahre einen e82 und würde gerne meine NSW rausbauen und auf die 135i front umbauen. Hat da jemand schon erfahrung mit und...
  3. Suche e82 125i MSD Attrappe oder original MSD zum selber umbauen

    Suche e82 125i MSD Attrappe oder original MSD zum selber umbauen: Neu oder gebraucht, bitte alles anbieten. Falls ihr andere Anbieter kennt (Onlineshop oder ähnliches) bitte mitteilen Danke
  4. [E82] 125i ESD Performance Umbau

    125i ESD Performance Umbau: Verkaufe bearbeiteten Serien 125i ESD für e82/88 ! Der ESD ist in einem guten Zustand. Wurde komplett bearbeitet. Leider zu spät bemerkt, das es...
  5. [E82] 125i mit Tacho vom 335i Umbau??

    125i mit Tacho vom 335i Umbau??: Hallo ich habe einen Tacho vom 335i und möchte den bei mir einbauen. (E82 125i) Was muss ich alles umbauen / anpassen damit der Tacho...