120i E87 im AMS Test vs. VW und Audi

Dieses Thema im Forum "BMW 120i" wurde erstellt von M to the x, 16.01.2009.

  1. #1 M to the x, 16.01.2009
    M to the x

    M to the x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    4.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Moin,

    hab' heute beim Arzt die AMS 1/09 gelesen, 120i gegen A3 mit 1,6 Liter TFSI 160 PS und Golf VI mit 1,4 Liter Turbokompressor 160 PS.

    Das ging nicht gut aus :?

    Jetzt mal von allem AMS Geschwafel weg - Verbrauch abartig (1-1,5 Liter höher als Audi und VW), Fahrleistungen trotz der höchsten Leistung mau (bis 180 verlor der 120i so um die 3 Sekunden auf die beiden anderen).

    Nur Vmax war am höchsten.

    Viel zu hartes Fahrwerk in Verbindung mit RFT (und das waren nur 16 Zoll) wurde bemängelt, dazu fehlende Drehfreude des Motors. Im Drehmoment untenrum ist ja technisch bedingt nix zu holen gegen die beiden aufgepumten Frontkratzer. Und der Golf ist ausstattungsbereinigt 6k billiger.... AUA. Dann noch der BMW als einziger nur EU4, die anderen beiden EU5.

    AMS hin oder her - in dem Test sprach alleine von den objektiven Werten her nichts für den 120i, außer natürlich dem HECKANTRIEB :D


    Gruß Max
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sushiman, 16.01.2009
    Sushiman

    Sushiman Guest

    also der vergleich ist ja wohl ein witz, da wird ein kompressor-turbo mit einem sauger verglichen. ich bin bei weitem kein freund vom bmw-4-zylinder, ab das kannst nicht vergleichen.
    auf der anderen seite haben die autos praktisch die selbe leistung und vom fahrzeug her spielen sie auch in der gleichen liga, eventuell sollte sich bmw da endlich was überlegen....so laufen ihnen die kunden weg.
    g, Sushiman
     
  4. #3 M to the x, 16.01.2009
    M to the x

    M to the x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    4.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Naja, dann sind BMW's halt bald "unvergleichlich", weil sie als einzige auf Hubraum setzen. :wink:

    Die Kisten spielen in derselben Qualitätsliga, in derselben Größenklasse und in derselben Leistungsklasse - das ist schon ganz gut vergleichbar, das ist imo schon eine Mischung, die einer echten Kaufentscheidung entspricht (man glaubt gar nicht, wie vielen Leuten die Frage Front- oder Heckkratzer sowas von egal ist).
     
  5. RWFG

    RWFG 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Ich habe die AMS im Abo, habe das auch gelesen.

    Die meisten Punkte, die genannt wurden, sich ja auch nicht von der Hand zu weisen - siehe M to the X Posting.

    Ein 1er ist kein typischer Testsieger nach Punkten, weil Heckantrieb, Emotionen etc. nun mal nicht bewertet werden.

    Rein objektiv gesehen kann ein Golf schon einiges besser, z.B. in Sachen Platz oder Fahrkomfort. Sowas zählt für die meisten Käufer.

    Ob jetzt einer aufgeladen ist oder nicht, ist doch egal. Alle haben in etwa die gleiche Leistung, das interessiert den Durchschnittskäufer. Ob mit oder ohne Turbo, das kennt der eh nicht, merkt nur, dass der Golf besser zieht. PS sind aber vergleichbar.

    Ein 1er ist ein Auto für ein spezielles Klientel. Das muss berücksichtigt werden. Den meisten dürfte es doch egal sein, ob ein Golf aber mehr Punkte hat, weil er geräumiger ist. Wobei, wenn der 1er beim Motor schwächelt, das wäre mir wiederum nicht egal. Den Fahrspaß ist einer der Hauptpunkte meines Kaufes beim 1er, und da zählt erst recht der Motor dazu.
     
  6. WEM

    WEM 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    1
    Übrigens, der Test ist auch Online:

    AMS - Testbericht

    Mein Kommentar (als ex. 120i-Fahrer) dazu:
    Durchzugswerte 60-100 im 5. Gang ... das mach beim 120i keinen Sinn; bzw. es für mich ein Fahrfehler. Ich bin nach wie vor für Durchzugswerte im optimalen Gang. Der Verbrauch ist für mich nicht erklärbar - meine Erfahrung waren realistische 8l/100km.
     
  7. #6 M to the x, 16.01.2009
    M to the x

    M to the x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    4.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Die Durchzugswerte werden aber klassischerweise so gemessen - schon immer. Und sie zeigen ja auch ganz klar den Vorteil der aufgeladenen Motoren bzgl. schaltfaulen Fahrens. Wer gerne schaltet, kann das auch beim Turbo tun, wer ungerne schaltet, ist bei nem 1er Benziner mit 4 Zylindern verloren. Muss einen nicht stören (mir wär's egal), aber wenn das Ding oben rum auch nicht knackig dreht, dann ist es schon doof.

    Der Testverbrauch liegt übrigens 1,2 Liter über dem (leider sparsam bestückten) spritmonitor Wert (dort 9,13).

    Im spritmonitor stellt sich das ganze so da:
    BMW 9,13
    Audi 8,57
    VW noch keine Daten
     
  8. WEM

    WEM 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    1
    Das ist richtig. Die Aussagekraft ist allerdings eben nur, dass der Turbo-Motor schaltfauler fahrbar aber nicht notwenigerweise schneller ist.
    IMHO: Geschwindigkeitswerte sind harte Fakten - Schaltfaul oder nicht ist Geschmakssache. Deswegen halte ich von diesen Speziellen Werden nichts.
    Das mit der Drehfreude ist wieder ganz ne andere Sache - ich gebe der AMS vor allem darin recht, dass der Motor bei hohen Drehzahlen angestrengt klingt. Ich rede hier ausdrücklich vom Sound. Es passiert aber doch einiges bei hohen Touren - so wie man es auch fühlt.
    Auf jeden Fall müsste der Golf falls Turbo und Drehzahlstark noch wesentlich schneller sein, dass er aber nicht ist. Daraus schließe ich, dass der 20er doch nicht so schlecht ist.

    Werner
     
  9. #8 Alpinweiss, 16.01.2009
    Alpinweiss

    Alpinweiss Guest

    Realistisch für die wenigsten Fahrzeugnutzer siehe auch spritmonitor wo sich überwiegend die Verbrauchssparfüchse tummeln ;)
     
  10. #9 M to the x, 16.01.2009
    M to the x

    M to the x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    4.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Also ich finde die Fahrleistungen des Golf (lassen wir den Durchzug mal weg, nur Beschleunigung) schon beeindruckend - weniger Leistung, schlechteres Leistungsgewicht und trotzdem ab 80 km/h schneller als der 1er und der Vorsprung wird nach oben hin immer größer.... wobei ich wieder mal nicht verstehe, dass die BMW-Werksangaben nicht annähernd erreicht werden. Die sollten mal einen BMW-Testfahrer dazu holen :wink:
     
  11. #10 subsicxx, 16.01.2009
    subsicxx

    subsicxx 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Balingen
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    09/2014
    Vorname:
    Philipp
    Also ich hab mein 1er gekauft weil ich äußerlich mehr gelungen finde und auch fahrtechnisch mir besser gefiel. Auch der Heckantrieb brachte mich dazu. Golf und A3 sind für mich normale langweilige Autos. Und der 1er, wie ich ihn hab etwas anderes.

    Kla ist, das die 170PS nich die Bombe sind beim 120i aber zum sportlich fahren reichts allemal, und ich find des toll wenn man ein Auto drehen muss... Und das ist auch ein Punkt, die Schaltung ist perfekt in meinen Augen, das flutscht durch wie nichts...

    ;)

    Ich würde jederzeit wieder zum 1er greifen.

    Grüße phil
     
  12. #11 exhorder, 16.01.2009
    exhorder

    exhorder 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    3.764
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Naja, ich will den 120i-Motor nicht schönerreden als er ist - durch die Höchstleistung erst bei 7000U/min und sonst ähnlicher Charakteristik wie ein 118i hat er natürlich im subjektiven Durchzug keine Chance gegen die aufgeladenen Motoren mit nominell ähnlicher Leistung.

    Dennoch, das meiste im Test war typisches ams-Geschwafel, BMW sind denen IMMER zu hart und zu sportlich, das ist schon so seit ich die ams lese. Ansonsten ist es halt einfach Fakt dass der 1er ein objektiv unpraktisches Auto ist, das auch im Test gelobte Handling sowie eben subjektive Emotionen spielen da halt keine Rolle.

    Im Übrigen würde ich mal die Probefahrt eines S-line-gefederten A3 empfehlen, dann sieht man mal was ein unausgewogen hartes Fahrwerk ausmacht.
    Ich bleibe dabei - die ams ist insgesamt recht informativ, in Summe jedoch ein MB/VAG-Propagandablatt.
     
  13. #12 M to the x, 16.01.2009
    M to the x

    M to the x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    4.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Das wollte ich nicht bestritten haben :D

    Im gleichen Heft wird C 250CDI gegen 330d getestet - da dachte ich erst "Hoppla, die nehmen den 330d mit 245 Pferden, ich hätte erwartet, die nehmen den 325d". Die haben wirklich fair die preisgleichen Modelle genommen.

    Im Ergebnis kommt ein knapper Mercedessieg bei raus und das der BMW den Benz in den Fahrleistungen einstampft interessiert keine Sau... naja.
     
  14. Gambit

    Gambit 1er-Fan

    Dabei seit:
    12.01.2009
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    TR, vorher MZG/SLS
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Vorname:
    Alex
    Aber mal ganz ehrlich:
    Einen VW mit einem BMW und einem Audi zu vergleichen ist IMHO der erste Fehler vorweg. Einen 1er BMW vs. Audi A3 zu testen oder aber VW Golf vs. Ford Focus vs. Honda Civic ist sinniger... Sich nur auf die Leistung der Motoren oder aber das gleiche Preisniveau o.ä. zu beziehen läßt einen hinkenden Vergleich entstehen. Ich will ja nicht großkotzig klingen (wie soll ich auch als derzeit Ford Focus Fahrer ;) ), aber VW gehört doch nicht in die "Interessenklasse" eines BMW-Fahrers...
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 M to the x, 16.01.2009
    M to the x

    M to the x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    4.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Ich will auch nicht großkotzig klingen, aber wenn ich den vFL 1er nehme, dann liegt ein 1er BMW wohl in der Innenraumanmutung unter dem von einem Golffahrer erwarteten Niveau... :whistle:

    Ich habe noch in keinem Golf VI dringesessen und vielleicht ist das alles nur mediale Inszenierung, aber ich kann mir gut vorstellen, dass der Golf VI von der Wertigkeit her 1er FL Niveau hat.

    Ich würde auch (meine persönliche Einschätzung) ganz massiv widersprechen, dass 1er Fahrer im Durchschnitt klassische BMW-Fahrer sind. Die Dinger gehen im Leasing als direkte Konkurrenz zu VW Golf und Audi A3 raus und die ganzen 116i Stadtwagen, die ich jeden Tag sehe, davon sind sicher vorher viele Golf gefahren. Da fahren auch so viele Frauen dieses Auto, da weiß die Hälfte nicht mal, welche Achse angetrieben ist (soll jetzt nicht frauenfeindlich sein :wink: ). Die finden (zurecht) toll, dass der 1er nen kleinen Wendekreis hat, fertig.

    Da müßte man mal eine Analyse von BMW finden, wo die ~ 75.000 1er Käufer pro Jahr so herkommen autotechnisch...
     
  17. TobiB

    TobiB 1er-Fan

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Fahrzeugtyp:
    120i (FL)
    Ich schon... und ich muss sagen :klo_kotzen:
    Von der Optik ist's noch ganz OK, Qualität sehe ich nicht wenn ich mal 5 Minuten drin sitze, das merkt man erst nach einiger Zeit, ob das was knackt / knistert oder abblättert.
    ABER: Der Golf hatte Sportsitze... jedenfalls das was VAG als Sportsitz deklariert :shock:
    Ich dachte ich sitz auf'm Klo. So stell ich mir einen Sportsitz für meinen Opa vor... und der ist 79! So besch..ssen hab ich bis jetzt in keinem Auto gesessen :!:
    Und wie einige vor mir auch schon sagten: Den Test hat der 1er verloren, hab als AMS-Abo-Besitzer den Test auch zuerst gelesen und bin dann mal zu VW gefahren um mir vor Ort ein Bild zu machen. Kann ja sein, das da auf einmal ein tolles Auto entstanden ist. Mitnichten!
    Ein Golf ist und bleibt ein Golf, absoluter Mainstream, nix, aber auch gar nix was Emotion rüberbringen würde. In meinen Augen ist jeder Euro, der in einen Golf investiert wird ein verlorener Euro.
    Mit dem AMS-Testergebnis kann ich leben. Ich freue mich jeden Tag wieder einen 1er und eben nicht einen Golf zu fahren!
    Es war schon immer etwas teurer einen besonderen Geschmack zu haben :wink:
    Außerdem: Mit 'nem Golf im 1er-Forum aufzutauchen wäre mir auch peinlich... und ein Golf-Forum... also bitte :rote_karte:
     
Thema: 120i E87 im AMS Test vs. VW und Audi
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Kofferraum-Zugänglichkeit 1er bmw

Die Seite wird geladen...

120i E87 im AMS Test vs. VW und Audi - Ähnliche Themen

  1. E87 118d - welche Reifengröße ist optimal

    E87 118d - welche Reifengröße ist optimal: Hallo, aktuell fahre ich auf meinem 118d zwei Reifensätze (Sommer/Winter) jeweils auf Stahlfelge, aber das soll sich ändern. Beides sind rft...
  2. BMW 1er 3er E81 E82 E87 E90 E91 E92 E93 HiFi Lautsprecher System

    BMW 1er 3er E81 E82 E87 E90 E91 E92 E93 HiFi Lautsprecher System: Hallo Ich verkaufe Hifi-Lautsprecher im Top Zustand: Hifi-Lautsprecher Viel Spaß beim bieten! Grüße
  3. Suche Rückleuchten E81/E87

    Suche Rückleuchten E81/E87: Hi zusammen, ich suche Rückleuchten links und rechts vom E87/E81. Zustand ist nicht so wichtig, solange es keine Brüche gibt. Am liebsten so...
  4. SUCHE BMW e87 M Front

    SUCHE BMW e87 M Front: Guten Abend, ich suche eine BMW M Front für den E87. Die Farbe ist egal nur der Zustand ist wichtig(keine dellen oder gebrochene Halter) :) MfG...
  5. BMW 116i E87 vFL

    BMW 116i E87 vFL: Hallo Zusammen, mein Name ist Fynn, 18 Jahre alt. Ich bin seit Ende August (2016) stolzer Besitzer eines BMW 116i E87 vFL mit 115ps und hab meine...