120d oder 123d Cabrio

Dieses Thema im Forum "BMW 1er Cabrio" wurde erstellt von bash0rn, 25.11.2011.

  1. #1 bash0rn, 25.11.2011
    bash0rn

    bash0rn 1er-Fan

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    71131 Jettingen
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Baujahr:
    03/2012
    Vorname:
    Philipp
    Hallo. Solche Threads gab es bereits zuhauf denke ich, jedoch hat jeder Fahrer andere Ansprüche an ein Auto.


    Kurz zur jetzigen Situation: Im Moment besitze ich einen Alltagswagen (Mitsubishi Colt BJ99 mit Autogasanlage), der sehr günstig im Unterhalt ist
    [​IMG]

    sowie einen Porsche 944 Turbo Baujahr 1987 mit rund 300PS.
    [​IMG]

    Für den Porsche musste vor 2 Jahren mein BMW 118d vfl gehen, der schon ganz nett war, jedoch zu wenig Leistung hatte und der war mir dann irgendwann doch "zu vernünftig". Ich habe bereits eine abgeschlossene Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker und im Sommer 2012 bin ich fertig mit meinem Studium und ich würde gerne ein vernünftiges Alltagsauto haben.

    Der erste Gedanke war, einen 5- oder 3-Türigen 1er Hatch anzuschaffen und den Porsche zu behalten als Spassmobil. Beim Umschauen bin ich nun schon mehrfach am 1er Cabrio hängengeblieben und spätestens seit ich letzte Woche ne runde bei nem 135i mitfahren durfte war es um mich geschehen. Der 135 und auch 125 sind mir von den laufenden kosten ein wenig zu hoch. Auf den Motorensound kann ich verzichten, ich freu mich dann gerne mal an der Tanke.

    Nun meine Frage an euch. Wenn ich den Porsche verkaufen würde, so wäre mein Budget nach einer kurzen Zeit des Sparens durchaus ausreichend für ein gebrauchtes 120d/123d Cabrio.
    Ich lege viel Wert auf die Ausstattung, da ich bei so einer beachtlichen Summe keine Kompromisse mehr eingehen möchte. Bedeutet für mich:

    Ab Baujahr Sommer 2009 (Besteuerung nach CO2-Emmision), M-Paket, Farbe sollte es Grau, Schwarz, Blau oder rot metallic sein - grau wäre aber mein favorit. Da cabrio wäre vollleder pflicht- xenon sowieso. Soundsystem sollte er das Hifi oder das h-c drin haben und das iphone sollte ich per bluetooth koppeln können. Achso und die M207 sind garnicht mein fall - auf den 1er gehören für mich 18er im Sommer :-)

    Macht es aus eurer sicht Sinn ein 123d cabrio zu nehmen? Oder hat jemand den vergleich zum 120d Cabrio eventuell sogar mit dem Performance kit? Das wäre aktuell aufgrund der längeren Übersetzung mein Favorit. Vermisst ihr den Sound sehr beim cabriofahren? Wie präsent ist das Motorengeräusch bei offenem verdeck?

    Meint ihr grundsätzlich ich sollte lieber 10.000€ sparen, den Porsche behalten und einen "normalausgestatteten" 118d/116d für den Alltag anvisieren oder was würdet ihr machen?

    Ich vermisse im Moment im Alltag einfach das Gefühl in ein "Auto" zu steigen - jeder der mal von seinem BMW auf ein 10 jahre älteres Alltagsauto umgestiegen ist kann mich sicher verstehen - keine Emotionen, eben ein reines Mittel zum Zweck der Beförderung von A nach B.

    Für Anregungen bin ich dankbar. Ich fahre übrigens natürlich nicht dauerhaft am Limit aber er sollte schon die Reserven haben um auch mal ne flotte Tour durch den schwarzwald zu fahren. Wäre es euch das Cabriofahren im nachhinein wert einen zugegebenermaßen sehr fahraktiven Porsche dagegen einzutauschen?

    Die beste Lösung wären selbstverständlich beide Fahrzeuge - das ist aber nicht drin, da ich nicht nur für die Autos arbeiten möchte. Da hätte auch meine Freundin was gegen, mit der ich zusammenwohne.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maggus

    Maggus 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.09.2011
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wetzlar
    Fahrzeugtyp:
    120d Cabrio
    Spritmonitor:
    Empfinden ist natürlich rein subjektiv. Hatte einen 123d Sportcoupe gefahren und kurz danach einen 120d cabby. Der Leistungsunterschied ist doch (an alle 123d Fahrer-:bitte jetzt nicht schlagen) recht gering. Der Sprung von 118d auf 120d ist richtig groß dagegen.
    Von der Seite her würde ich dir zum 120d raten. Kann man sehr entspannt unter 6 L fahren und hat dabei trotzdem ordentlich Feuer im Kessel.
    Aber: Mit deiner Autogasanlage wirst du immer am günstigsten fahren. Und nicht zu vergessen die Entspannung beim volltanken. Hatte selbst Autogas. Einmal voll --> 60Liter Gas 40€ :mrgreen:
    Jetzt mit Diesel sieht es da schon anders aus, komme aber auch etwas weiter. Aber die Junx mit Benzin oder super??? Mein Dad fährt nen 325i. Einmal vollmachen 90 Taken. Da mag man nicht mehr an die blöde Tanke :crybaby:
     
  4. #3 oVerboost, 26.11.2011
    oVerboost

    oVerboost 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    15.964
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Spritmonitor:
    Wie waere es denn mit einem E46 320Cd Cabrio? Oder gar 330Cd?

    Sent from my HTC Desire using Tapatalk
     
  5. #4 olderich, 26.11.2011
    olderich

    olderich 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.07.2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    118i Cabrio
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    08/2011
    Cabrio oder nicht

    Hallo,

    Ob man wirklich Cabrio-Fan ist, merkt man meistens erst nach längerem Fahren mit einem Cabrio im Sommer. Hatte auch schon mal 3 Jahre ein Cabrio und wollte danach keines mehr. Viele Jahre später glaubte ich, ohne Cabrio nicht mehr richtig leben zu können und siehe da: habe jetzt 1 Cabrio (118iA) und einen Roadster (SLK) und kann mir ein Leben ohne nicht mehr vorstellen.
    Bei mir geht beim Offenfahren automatisch der Gasfuß zurück, Dahingleiten macht mir offen mehr Spaß als konzentiert schnell zu fahren. Wem es ähnlich geht, kann auf die paar mehr PS des 123D verzichten, selbst der 118iA ist mehr als schnell genug (und rel. sparsam mit 7,5 l). Also ich würde erstmal klären, ob ich wirklich eiserner Cabrio-Fan bin oder nur solala vor weiteren Entscheidungen.
    ciao olderich
     
  6. #5 bash0rn, 26.11.2011
    bash0rn

    bash0rn 1er-Fan

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    71131 Jettingen
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Baujahr:
    03/2012
    Vorname:
    Philipp
    Als Cabrio-Fan würde ich mich definitiv bezeichnen. Meine mum hatte als ich gerade 18 geworden bin ein VW Beetle Cabrio. Da ich noch kein eigenes Auto hatte, hab ich das Cabrio immer genommen, wenn ich irgend einen guten Grund hatte durch die Weltgeschichte zu fahren ;-)
    Das Beetle Cabrio hatte nur 100PS (1.6l) und war zugegebenermaßer ein Frauenauto. Mich hat das nie gestört. Einen E46 finde ich zwar schön, jedoch (ich möchte keinem zu nahe treten!) hat der hier den Ruf einer Türkenschleuder (der Name ist nicht auf meinem Mist gewachsen!) und kostet zudem als Diesel relativ viel Steuer. Die einser ab Baujahr 2009 (Sommer) werden ja schon nach Co2-Emmision bestuert, was das ganze dann sehr günstig macht. Versicherung läuft auf SF6 und ich denke mir mal, dass die VK eher günstiger wird als beim Porsche.

    Ein Benziner macht für mich als 4-Zylinder keinen Sinn. Da ich jährlich rund 20.000km fahre, rechnet sich der Diesel, der gebraucht genauso erschwinglich ist auf lange sicht definitiv. Auch würde mir einfach das Drehmoment fehlen. Der Porsche drückt über 420Nm mit Sperre auf die Hinterräder und wiegt dabei noch weniger als ein 1er .. im Alltag braucht die 420Nm zwar kein Mensch aber um mal flott ne Bergetappe zu meistern ist das schon ganz nett..

    Mir ist völlig klar, dass der 1er mehr verbauchen wird als mein Colt mit Autogas.. wenn ich aber auf den Porsche verzichte, dann relativiert sich das ganze ja auch wieder. Wenn tatsächlich im Alltag (und da fahre ich meist sehr entspannt und vorausschauend 6 Liter drin sind, dann wär das für mich völlig in Ordnung. Das Studium ist dann rum und ich werd an der Tanke sicherlich nichtmehr so schnell arm.

    Ich denke, dass der 120d ganz gut passt.. mit dem PPK-Kit wäre da ja noch Luft nach oben und zum "Forentuner" Marcel habe ich gerade mal 7km Luftlinie ;-)

    Wie sieht es eigentlich mit den Platzverhältnissen im Cab aus? In den meisten Fällen bin ich allein unterwegs aber ab und an kommt außer der Freundin nochmal jemand mit und wenn ich da an meinen Porsche denke, da wird das schon sehr kuschelig...Also sind die hinteren Sitze auch noch was für Personen, sagen wir mal bis 1,80m und normaler Statur oder kann ich mir das gleich abschminken?
     
  7. #6 olderich, 27.11.2011
    olderich

    olderich 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.07.2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    118i Cabrio
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    08/2011
    Es geht mit dem Platz hinten

    Hallo,

    habe schon mal ausser meiner Frau ein befreundetes Paar mitgenommen. Er ist 1,80 die Frau ist kleiner (wie meine). Hinter mir saß die Frau des Freundes, meine Frau hat den Sitz etwas vorgeschoben und hinter ihr saß der Freund. Der Platz war nicht das Problem, eher der Sturm, der hinten tobt (etwas übertrieben, mir macht das nichts aus). Bin dann nur 80 gefahren (am Neckar entlang) für über eine Stunde und alle kamen ohne Schaden an. Zurück wieder eine Stunde, das war für alle ok. Es hatte auch keiner eine Erkältung (Unsere Freunde sind nicht so die Cabrio-Freaks). Für mich war der Platz hinten ein Kaufgrund (mal jemand mitnehmen und Gepäckablage auf Urlaubsfahrten), sonst wäre es ein Z4 geworden (der auch mindestens 6000 Euro mehr kostet).
    ciao olderich
     
  8. #7 bash0rn, 27.11.2011
    bash0rn

    bash0rn 1er-Fan

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    71131 Jettingen
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Baujahr:
    03/2012
    Vorname:
    Philipp
    :daumen: Vielen Dank. Das es hinten mal gerne "Stürmt" kenne ich schon aus dem Beetle meiner Mum - das sollte in Ordnung gehen. Zur not kann man das Verdeck ja immernoch schließen oder die Mitfahrer eben zu Fuß die Heimreise antreten lassen. Genau der Platz ist für mich auch ein Argument. Ich wollte ganz gerne auch mal mit dem Wagen Skifahren gehen und da wäre es eben von Vorteil (Skisack vorausgesetzt), wenn man nicht nur den relativ kleinen Kofferraum zur Verfügung hat.

    Hat jemand von euch eine Skidruchlademöglichkeit und hat diese auch schonmal genutzt? Zu zweit kann man da durchaus mal Skifahren gehen oder? Und gleich noch eine Frage diesbezüglich: kann man bei 17" Winteralus Schneeketten montieren oder ist das nur bei 16" erlaubt?

    Ich denke meine Entscheidung festigt sich immer mehr, vielen Dank schonmal für eure Zahlreichen Antworten. Ich denke es sollte dann doch der 120d werden, hab nochmal spritmonitor bemüht und der 123d liegt da im Durchschnitt nochmal 0,8l über dem 120er. Die Fahrleistungen sind völlig ausreichend denke ich. Ab Freitag kann ich mich schonmal an den Motor gewöhnen - mein Vater bekommt da seinen neuen 320d Touring mit Schaltgetriebe und der hat ja ebenbürtige Fahrleistungen dank 7PS und 30Nm mehr :-) - Aber vielleicht darf er sein neues Auto auch mal selbst fahren wenn er Glück hat :D

    Eine abschließende Frage hätte ich noch:
    Was würdet ihr mir empfehlen?
    Option 1: Jungen gebrauchten von Privat
    Option 2: Jahreswagen (evtl. sogar Vorkonfiguriert über dieses BMW - Mitarbeitergeschäft)
    Option 3: Neuwagen.

    Beim Neuwagen habe ich bedenken wegen dem hohen Wertverlust in der Anfangsphase
    Beim Jahreswagen weiß man nie wie der behandelt wurde (kenne nur die Daimler-jahreswagen und die werden oft geschändet ohne Ende)
    Beim Gebrauchten fällt von Privat die Garantie weg, allerdings wirds auch deutlich günstiger in den meisten Fällen.

    Vielen Dank nochmal für eure geduldige Mithilfe
     
  9. Maggus

    Maggus 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.09.2011
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wetzlar
    Fahrzeugtyp:
    120d Cabrio
    Spritmonitor:
    Ich würde zu einem jungen Gebrauchten raten. Schließlich gibt es ein Jahr Garantie bzw. Gewährleistung. Wenn das Auto richtig "eingefahren" ist, geht er auch richtig gut. Und wenn was dran ist, sollte es sowieso in dem ersten Jahr entdeckt werden. Die Motoren sind doch recht robust und wenn der Service immer gemacht wurde, würde ich mir da auch nicht so viele Gedanken machen.
    Aber das ist halt auch nur meine Meinung. Du musst einfach ein gutes Gefühl bei dem Wagen haben.
    Drücke dir die Daumen. Habe selbst nen 120d und kann mich überhaupt nicht beschweren. Allerdings beim Cabby gaaaaanz wichtig:PDC hinten!! Man sieht fast nix.
     
  10. #9 michel80, 28.11.2011
    michel80

    michel80 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg

    den vorschlag kann ich nur unterstützen! der e46 hat - aus meiner sicht - ein besseres fahrwerk und eine bessere verarbeitung als jeder 1er. der sechszylinder in meinem 330cd tröstet über den dieselsound locker hinweg, und mit ca. 7 bis 7,5 litern verbrauch kann man das grinsen sowohl beim beschleunigen als auch an der tankstelle aufsetzen!

    tuning- oder prollschleuder ist ein 3er nur dann, wenn man ihn dazu macht! klick mal das kleine bild unten in meiner sig an. keine tieferlegung, keine chromfelgen, nichtmal m-paket. das macht den e46 zu einem der zeitlosesten cabriolets, die ich kenne. und gottlob hat der wagen noch nicht diesen pummelarsch wie viele neue cabbys.

    meinen werd ich wohl spätestens im frühjahr hergeben, da ich derzeit wieder studiere und mir während der kommenden zwei jahre ein auto mit meiner frau teile. ein inserat diesen herbst hat leider nicht zum erfolg geführt, deswegen wird er im frühling wieder inseriert, zu einem höheren preis natürlich.

    wenn du magst, kannst du den wagen zum winterkurs haben, was dann übrigbleibt, reicht im vergleich zu nemm 123d auf jeden fall, um den porsche trotzdem zu behalten, trotz der höheren steuern (was spielen 200 euro mehr im jahr in dieser liga für eine rolle?). 87.000 checkheftgepflegte, unfallfreie km hat er drauf, du hast die auswahl aus leder- oder sportsitzen. und in deiner lieblingsfarbe ist er auch noch! :wink: garantiert günstiger als jeder bei mobile.de, der von alter, km und ausstattung her rankommt!
     
  11. #10 bash0rn, 28.11.2011
    bash0rn

    bash0rn 1er-Fan

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    71131 Jettingen
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Baujahr:
    03/2012
    Vorname:
    Philipp
    Also das angebot ist sicherlich nicht schlecht - aber so in den Himmel würd ich den E46 auch nicht loben. Ich war mit der Verarbeitung meines 118d VFL schon top zufrieden, da gab es kein Knarzen und nichts.

    Der 330cd kostet in den Steuern um die 500€ wenn ich das richtig weis? Das sind immerhin 350€ mehr als ein vergleichbarer 1er. Dazu verbraucht ein 330d mit Automat rund 2 liter mehr, ohne immernoch einen mehr als ein vergleichbarer 1er. Macht bei meiner Jahresfahrleistung dann nochmal einen ganzen Satz Reifen, den ich beim 1er sparen kann. Wenn der Porsche bleiben würde, dann würde ich mich für einen günstigen 120d entscheiden, 5- oder 3-türiger Hatch mit gerne auch vielen Kilometern.
    Da aber der Porsche verkauft werden soll (Im Frühjahr, da er momentan eingemottet ist) , ersetzt mir das nächste Auto diese 2-Auto-Nummer und muss deshalb ein gesunder Kompromiss aus beidem sein.

    Ein 1er Cabrio BJ 2009-2011 ist für micht einfach da mordernere Auto. Das fängt mit der Freisprecheinrichtung an, die im originalradio erhältlich ist und hört nich zuletzt mit dem Navi auf, falls das Auto über ein solches verfügt. Geld muss ich ja sowieso ausgeben - und da ich mir in der Preisklasse keine "Übergangslösung" suche, werd ich mich eher auf was neues konzentrieren. Dein Cab sieht richtig toll aus - mir wär er aber gar eine Spur zu brav. Ich bin mir sicher, dass du dafür (wenn du tatsächlich solch gute Konditionen hast) schnell einen Käufer findest.

    MfG

    Phil
     
  12. #11 michel80, 28.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.2011
    michel80

    michel80 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    ist ja alles kein problem, und es ist ohnehin geschmackssache, welches auto man fährt. aber ein paar fakten muss ich schon noch richtigstellen.

    kfz-steuer

    selbst ein co2-besteuerter zweiliter diesel mit euro 5 und EZ ab 07/2009 kostet immerhin noch 228,- EUR steuern im jahr. (quelle: co2db - Kfz-Steuer, CO2-Datenbank und mehr. Ganz einfach!)

    der dreiliter reihensechszylinder im e46 mit handschaltung (und euro 4) kostet an steuern derzeit 463,- EUR im jahr.

    macht einen unterschied von 235,- EUR jährlich - nicht 350,- EUR, wie von dir geschrieben.


    verbrauch

    wie bereits geschrieben brauch ich mit dem 330cd zwischen 7 und maximal (!) 7,5 litern diesel. ich bin jetzt auch schon mit mehreren 123d gefahren (allerdings noch nie einem cabrio, das sollte ja eher ein wenig mehr brauchen), in der realität hab ich damit noch nie verbräuche unter 6 litern erzielt. insofern würde ich einen liter verbrauchsunterschied für realistisch halten, viel mehr ist glaub ich nicht rauszuholen. EDITH sieht gerade, dass die zwei liter auf automatikgetriebe bezogen waren - das kann durchaus sein, kann ich aber nicht beurteilen!


    ergo: klar ist der 330cd etwas teurer im unterhalt, allerdings fährt er eben dank nem liter hubraum und zwei zylindern mehr in einer ganz anderen klasse als ein 123d. auch wenn letzterer wahrscheinlich sportlicher zu bewegen und deswegen für dich eindeutig die bessere alternative ist, wenn der porsche definitiv weg soll. ich hatte gemeint, rauszulesen, dass du doch noch ein bisschen an ihm hängst, und da hätte ich die kombination aus dem porsche und einem (in der anschaffung deutlich günstigeren) e46 cabby als sinnvoll angesehen. wenn das schon durch ist, dass beide autos wegsollen, ist der e46 dir wahrscheinlich eh ein wenig zu "kommod". denn ein kurvenreißer ist er nicht, trotz sportlicher fahrwerksabstimmung. oder anders: einen 300 PS porsche kann er zweifelsohne nicht ersetzen. aber ich bezweifle auch, ob das ein vierzylinder diesel im 1er cabrio kann, ganz egal, wie viele PS der hat :P

    dass ich das cabrio im frühling gut loswerde halte ich für absolut sicher - ich find´s nur schade, dass der wagen im moment immer die ganze woche rumsteht und nur am wochenende ab und zu mal rauskommt, damit er überhaupt bewegt wird. hoffentlich kriegt er keine standschäden! :shock:
     
  13. #12 Paganini, 28.11.2011
    Paganini

    Paganini 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.07.2010
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dachau
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    10/2008
    Vorname:
    Flo
    Spritmonitor:
    kann mich nur anschließen, ein 6 zylinder spielt wirklich in einer anderen Klasse!
    die 2 Liter Diesen haben ordentliche Fahrleistungen leider kommen diese nicht so richtig beim Fahrer an, das haben leider alle neuen Autos so an sich.
    Wenn ich das z.b. mit dem Golf II GTI meines Kumpels vergleiche!
    Da kommen die 110PS noch richtig geil rüber, obwohl die Fahrleistungen unter denen meines 120d liegen.

    Ich wüde erstmal ausgiebig Probe fahren.
    Wahre Raketen sind der 120d oder 123d meiner Meinung nach nicht.
    Viel mehr eine gesunde Mischung aus Vernunft + Leistung.

    die 300PS deines Porsche würde ich vielmehr durch einen 130 Hatch oder 125 cabrio ausgleichen! diese fahren sich wesentlich sportlicher, allerdings ist natürlich auch der Unterhalt höher.
    Zuerst würde ich klare Prioritäten setzen, die, wie ich hier so rauslese, noch nicht klar gesetzt sind!

    Viele Grüße Flo
     
  14. #13 bash0rn, 28.11.2011
    bash0rn

    bash0rn 1er-Fan

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    71131 Jettingen
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Baujahr:
    03/2012
    Vorname:
    Philipp
    Also ich habe gerade nochmal nachgeschaut, nicht, weil es mir auf jeden cent ankommt - eher weil ich doch nochmal nachdenklich wurde. Der 330cd liegt bei spritmonitor knapp über einem Liter über dem 120d - der 123d ist wegen seiner kürzeren Übersetzung etwas durstiger.

    Bei Jährlich 20.000 km macht das rund 200l Spritersparnis = +/- 280€ - Steuerlich trennen die wagen nochmal rund 240€ - insgesamt kommen als Jährlich schon rund 500€ mehrkosten zusammen. Ich würde am liebsten den Porsche behalten und den Colt (also das Alltagsauto) ersetzen. Da die Kosten für 2 Autos aber immer höher sind und ich das dauernde Gerenne mit Verischerung/Anmeldung usw. einfach satt bin, wollte ich gerne einen Alltagswagen, der mich ein wenig für den Verkauf des Porsche entschädigt ohne dabei gleich ein Loch im Geldbeutel zu hinterlassen.

    Mir ist völlig klar, dass weder ein 1er noch ein 3er den Fahrspass ersetzen, da man sich da schon einen 135i suchen müsste um Leistungsmäßig in einer Liga zu spielen. Bei 20.000km im jahr lohnt sich aber der Diesel aber schon und deshalb die Tendenz zu einem stärkeren Diesel... Ich schlaf glaub nochmal n paar Nächte darüber... :D
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 michel80, 28.11.2011
    michel80

    michel80 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    +1 genau darum geht´s! :daumen:

    einfach nochmal revue passieren lassen, welches auto du für den porsche in den wind geschossen hast und warum. und genau überlegen, ob ein vierzylindriger diesel (egal in welcher karosse und egal mit welchem dach) dir diesen spaß und diese emotionen geben kann. mal völlig weg von meinem auto und dem zugehörigen angebot - wenn du den porsche auch nur ansatzweise ersetzen willst, musst du dir schon ein bisschen was gönnen, sonst nervts dich in nem halben jahr dann doch wieder an...
     
  17. toni59

    toni59 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    17.08.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    den 1er coope 120d ist mein achtes neue auto, muss sagen das ist bei weitem das beste
    was ich je hatte,sehr sparsam und macht auch locker 250 sachen,habe mir jetzt 18 zoller
    drauf gemacht,siht einfach super aus.
    Wenn du dir ein einzer hollen wilst würde ich dir zu den 120d ratten,den wie schon im forum gesagt wurde der unterschied zu den 123d ist eingentlich nur der preis.

    Ps. bitte meine rechtschreibung zu entschuldigen, bin (Portugiese)

    Gruss
    toni59
     
Thema:

120d oder 123d Cabrio

Die Seite wird geladen...

120d oder 123d Cabrio - Ähnliche Themen

  1. [E88] 135i Cabrio N55 DKG sehr gepflegt

    135i Cabrio N55 DKG sehr gepflegt: Hallo zusammen, mein Vater plant seinen BMW 135i N55 Cabrio mit DKG zu verkaufen. Das Fahrzeug ist unfallfrei, sehr gepflegt und wurde immer gut...
  2. Windgeräusche 2er Cabrio

    Windgeräusche 2er Cabrio: Seit einigen Monaten bin ich stolzer Besitzer eines M240i Cabrio. Von dem Auto bin ich sehr begeistert. Wirklich super! Es ist mein erstes Cabrio....
  3. E87 120D - Ersatzteile gut und günstig?

    E87 120D - Ersatzteile gut und günstig?: Hallo Ich besitze einen E87. Ich möchte meine Heckklappe zu einer automatisch öffnenden Hecklappe umbauen. Die Federn hab ich schon eingebaut....
  4. E87 120d Fahrer - neu

    E87 120d Fahrer - neu: hallo, Mein Name ist Burak, ich bin 17 Jahre alt, werde ich Sommer 2017 18, habe meine Führerschein seit 5 Monaten. Bis jetzt bin ich zum größten...
  5. E87 120d vFL Ersatzteile? Gut und Günstig?

    E87 120d vFL Ersatzteile? Gut und Günstig?: Hallo Ich besitze einen E87. Ich möchte meine Heckklappe zu einer automatisch öffnenden Hecklappe umbauen. Die Federn hab ich schon eingebaut....