[E8x] 118d oder 123d?

Dieses Thema im Forum "BMW 123d" wurde erstellt von floh_1, 19.03.2013.

  1. floh_1

    floh_1 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.03.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    Ich bin der Flo, 19 Jahre alt und Medizinstudent.
    Wie ihr meinem Titel schon entnehmen könnt, stehe ich vor der Entscheidung, ob ich mir im Sommer einen 118d oder einen 23d zulegen soll.
    Ich weiß, dass beide Motor eigentlich total unterschiedlich sind und beide wenn dann mit dem 120d zu vergleichen sind.
    Mein Problem ist nur die Versicherungseinstufung. Das klingt komisch, aber da ich erst 19 Jahre alt bin und die Versicherung somit über meinen Vater läuft besteht jährlich eine Preisdifferenz von ca. 350 Euro zwischen 120d und 118d/123d.
    Zur Zeit fahre ich einen alten 320d Touring, der hat mittlerweile aber schon knappe 160 tsd gelaufen und ist mir prinzipiell auch nicht sicher genug, da noch kein ESP.
    Da ich ab nächstem Semester im Ausland studieren werde, brauche ich ein Stadtauto, weches aber auch mal für eine längere Fahrt geeignet ist ( ca. 600 km).
    In vielen Foren/ADAC/Spritmonitor ist der Kraftstoffkonsum zwischen beiden Motoren eigentlich vernachlässigbar. Beide Motor haben ein paar Schwachstellen, aber das hat jede Marke. :lol:

    Zu meiner eigentlichen Frage, ich hätte 16 tsd Euro zur freien Verfügung und wollte wissen, zu was ihr mir raten würdet?
    Ein gut ausgestatteter 118d (143ps, versteht sich ;) ) oder ein 123d, weniger gut ausgestattet, aber ein phänomenaler Motor :)
    Ich denke, dass sich beide von den Werkstattkosten wenig nehmen, die Versicherung ist sowieso vernachlässigbar, da der 123d sogar noch einen Ticken billiger ist und Reifenkosten sind denke ich auch ähnlich.

    Ich weiß, dass viele der Ansicht sind, dass man mit 19 noch nicht so ein teueres/gutes Auto fahren sollte, aber ich bin mittlerweile schon knappe 30 tsd km gefahren. Ich denke somit, dass ich durchaus in der Lage bin, solch ein Auto über längere Zeit auch ohne Unfall bewegen zu können.
    EIn Raser bin ich von Haus aus nicht, da mein Fahrschulauto ein Golf GTD war :P

    Na ja, ich hoffe, dass ich euch nicht zu sehr mit so viel Text langweile und würde mich über viele Antworten freuen.

    Übrigens gefällt mir der "alte" 1er sehr gut, deutlich besser als die Audi- und Volkswagenfraktion :D

    Viele Grüße

    Flo
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Portnoy, 19.03.2013
    Portnoy

    Portnoy 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    05.12.2011
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Michael
    Die ewig alte Frage, Ausstattung oder Leistung?

    Ich hab mich vor 18 Monaten für Leistung entschieden, 1 18d statt 1 16i/18i, brauchte mit meinen damals 18 Jahren nicht besonders viel Komfort und würde es aus heutiger Sicht wieder so machen. Budget bei 12k und musste ein FL sein.


    Bei langen Autobahnstrecken unterscheiden sich beide wesentlich:
    Der 1 18d, länger Übersetzt, also sparsamer, sehr viel ruhiger bei hohen Geschwindigkeiten (gute 2000rpm bei 125km/h), allerdings auch eben sehr viel träger. 210km/h Spitze schafft er dennoch entspannt.

    Der 23d das genaue Gegenteil. Schneller, spritziger, aber eben auch um einiges lauter wegen kürzerer Übersetzung. Und dieser braucht mind. 17 Zoll Alus wegen größerer Bremse.

    In der Stadt ist der 18d manchmal nervig, wegen seinem Turboloch und lässt sich nicht mit so niedriger Drehzahl bewegen wie der 123d.


    In der Stadt wird doch gerne mal hier und da angestubst, von daher auch ein paar Scheine zum Nachbessern auf die Seite legen.
    Habe bei mir das Gefühl, dass ich alle 6 Monate das mit Smartrepair machen lassen muss, das ist wirklich unschön was sich da ansammelt:haue:
     
  4. #3 Dignitas, 19.03.2013
    Dignitas

    Dignitas 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.02.2012
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2008
    Ähm, wie kommst du da drauf, dass beide gleich viel in der Versicherung kosten? VK 118D ist mit 21 eingestuft und die VK 123D mit 25. Das ist schon ne ordentliche Differenz.

    Gleiches gilt für den Spritverbrauch.
    Da der 118D länger als der 120D und noch länger als der sehr kurz übersetzte 123D übersetzt ist, liegt der Spritverbrauch auch deutlich niedriger.
    Meinen 123D mit Schaltgetriebe (Automatik säuft nochmal 1-1.5L mehr) kann ich nicht unter 6L fahren, trotz Tempomat 120 und vorrausschauender Fahrweise.
    Ich denke der 118D braucht je nach Situation zwischen 0.5- 1.5L weniger.

    Den 123D kann man erst ab 07/2008 empfehlen, da bei alle vorher gebauten Motoren die Möglichkeit eines Haarrisses bestand, was dann 06/2008 behoben wurde.

    Die Reifen sind beim 118D auch billiger, da die Bremsanlage des 123D so groß ist, dass mindestens 17 Zöller gefahren werden müssen.

    Außerdem gibts bei BMW Probleme mit der Steuerkette, dies betrifft ALLE N47-Motoren, deswegen ist lückenloses Scheckheft zu empfehlen und umbedingt auf Schleif- bzw. Scharbgeräusche achten.
    Am besten mal die Suche bemühen, da gibts zahlreiche Threads die das Thema Steuerkette behandeln.

    Bei deinem Budget würde ich mich eher nach einem gebrauchten 118D umsehen und keinen runtergerittenen 123D kaufen.

    LG

    Dignitas
     
  5. #4 snofru, 19.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.2013
    snofru

    snofru 1er-Fan

    Dabei seit:
    27.02.2013
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    04/2008
    Verabschiede dich bitte von dem Gedanken das du ein leistungsstarkes Auto wirklich spritsparend fährst. Auf der Bahn hab ich meinen jedenfalls noch nicht unter 8l bewegt auch wenn 6 locker machbar wären ...
    Wenn du es sowieso krachen lassen willst, dann werden sich beide beim Spritverbrauch nicht viel nehmen. Da verbaucht man mit dem stärkeren Motor meist nicht mehr, weil man einfach schneller die gewünschte Geschwindigkeit erreicht. Der 123d ist allerdings kurz übersetzt, wodurch er auf der Bahn etwas mehr nimmt.
    Macht richtig Spaß die 6er GTIs im 6. Gang einfach mal stehen zu lassen und A6 6Zylinderdieselfahrer gucken auch ziehmlich blöd aus der Wäsche wenn sie Vollgas beschleunigen und man dann mit nem 1er vorbei zieht :mrgreen:
    Nachm Kaltstart ist der 123d ein ziehmlich rauher Geselle, die Bezeichnung Renntrekker kommt nicht von ungefähr. Die Gasannahme ist für einen Turbodiesel aber einfach eine Wonne. Wenn auch nicht ganz so direkt wie bei einem Sauger Benziner. Schon ab 1300 u/min ist richtig Bums da wenn man drauf tritt und dann dreht der einfach hoch bis 4800. Von der sonst dieseltypischen Zähigkeit ab 3500/4000 weit und breit keine Spur

    Die Bremsen beim 123d sind teurer und du benötigst wegen ihnen zwingend 17Zöller. Wie oft du die wechseln musst hängt natürlich stark vom Fahrstil ab. Sollten bei sehr unvernünftigem Fahrstil/Rennstrecke wegen der größeren Scheiben dafür aber auch standfester sein. Ob man mit dem 123d mehr Reifenverschleiß wegen des höheren Drehmoments hat, kann ich schlecht sagen. Durch die gleichmäßige Leistungsentfaltung kann man das aber wunderbar steuern. Die Hinterachse dreht nicht plötzlich durch weil schlagartig die Turbokeule wie bei anderen Dieseln kommt.

    Für 16k € bekommt man schon einen 123d mit komplettem Sportpaket, Leder, Xenon und 18" mit ~100tkm wenn man von privat kauft. Ob man das Risiko eingehen will, muss jeder selbst wissen. Vor allem mit Hinblick auf die Steuerkettenproblematik (haben alle N47 Motoren) und die Gefahr von gerissen Motorblöcken bei den ersten 123d. Meiner hat schon einen ATM drin ...
    Zwei neue Sätze Reifen kann man dann meist auch gleich noch mit einplanen. (bin ich aber sogar happy drüber - weg mit den bockharten RFT!)

    Edit: zur Versicherung: Keine Ahnung was der 118d da kostet. Mit SF11 kostet mich die VK nur ~250€ Aufpreis im Gegensatz zu nur KH + TK, Gesamt ~760€ p.a.
    In deinem Alter und als Student hätte ich die Versicherung für einen 123d nicht bezahlen wollen und können. Da haste Schwein wenn dein Paps noch eine Schadensfreiheitsklasse von einem alten Vertrag über hat.
     
  6. deus

    deus 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.07.2012
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    07/2011
    Wie der Vorredner Dignitas schon schreibt ist der 23d um einiges im Unterhalt teurer.

    Die Werkstattkosten von einen 23d sind deutlich teurer als ein 18d.
    Der 23d hat eine größere Bremsanlage und diese kostet auch einiges beim Wechsel mehr.
    Reifenverschleiß ist Leistungsbedingt auch höher und Spritverbrauch liegst auch 1,5l bei ruhiger Fahrt über dem 18d
     
  7. #6 CSchnuffi5, 19.03.2013
    CSchnuffi5

    CSchnuffi5 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    03.10.2011
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Unterfranken + Leipzig
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Vorname:
    André
    Spritmonitor:
    warum nicht einfach die Mitte wählen?

    120d mit guter Ausstattung
    und wenn Später wieder Geld da ist PP rein und glücklich sein
     
  8. Loverz

    Loverz 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.05.2012
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2005
    So hab ich's auch gemacht.
    Die goldene Mitte.

    Das PP Kit brauch ich nichtmal, da die Leistung völlig reicht.

    Okay, ein GTI zieht mich vielleicht ab, aber mit einem 123d würde mich dann halt der R-Golf abziehen.

    Wenn man ein Rennauto will, sollte man zu anderen Kalibern greifen.
     
  9. provo

    provo 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    3.420
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    Mühlacker und Offenburg
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2007
    Vorname:
    Andi
    der 23d ist im Unterhalt sicherlich teurer aber als Vielfahrer aufjedenfall das Wirtschaftlichste 200PS Fahrzeug. Die Charakteristika zwischen 18d und 23d sind sehr unterschiedlich. Wenn man kein Autobahnfahrer ist, dann kann der 23d im Verbrauch recht günstig bewegt werden. Wer aber gerne Leistung abruft, braucht deutlich mehr als im 18d oder 20d, aber im Vergleich zur Benziner Konkurrenz wiederum deutlich weniger.

    Ich habe mich mit 20 FÜR den 23d entschieden, und bin auch Kompromisse eingegangen in Sachen Ausstattung und habe einen 2007er, würde es aber wieder tun. bin Seit November 11 jetzt etwas über 25tsd km mit dem Wagen gefahren und ca 1500€ in Wartung investiert (großer KD und Beläge VA/HA + Kleinkram) meinen Reifenverbrauch setze ich jetzt mal nicht als Standard voraus, das wäre noch der ein oder andere Euro. Meine Versicherung ist außerdem letztes Jahr gestiegen, obwohl meine Prozente gesunken sind. Die HP und VK Einstufungen sind angestiegen.
     
  10. snofru

    snofru 1er-Fan

    Dabei seit:
    27.02.2013
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    04/2008
    Ist normal bei einem leistungsstarken Auto das langsam auch für junge Leute erschwinglich wird. Ich glaube nicht das wir beim 123d da schon die Spitze des Eisberges erreicht haben.
    Die Versicherung für einen 328i E36 war zu meinen Fahranfängerzeiten damals in astronomischen Höhen ...
     
  11. floh_1

    floh_1 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.03.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die vielen Antworten! :)

    Also zunächst einmal zur Versicherung, ich habe jetzt schon eine Weile wild rumkonfiguriert auf den gängigen Portalen. Wenn man nur die Haftpflicht anschaut, dann kommt für meine Eigenschaftsmerkmale für den 118d ein jährlicher Preis von 670 Euro, für den 123d 640 Euro und für den 120d 1006 Euro raus. Das wären im Jahr knappe 350 Euro, welche ich dann wieder in die Werkstattkosten/Spritkosten investieren könnte.

    Ich würde mir wenn dann ein Fahrzeug vom BMW-Händler kaufen, mit Garantie und Checkheftgepflegt. Natürlich ist klar, dass es für mein Budget viel mehr Auswahl bei den 118d's gibt.

    Zu der Fahrweise nochmals: ich bin, wie schon gesagt, kein Raser. Ab und zu gebe ich auch gern Gas, wenn man den passenden Untersatz hat versteht sich ;) Jedenfalls wollte ich nur wissen, ob eingefleischte Spritfanatiker hier im Forum anwesend sind und mir vlt so ihren Referenzwert geben könnten?
    Also mit dem Cls 350 meiner Mutter schaffe ich auf längeren Autobahnetappen ca. 7,9 Liter. Klar ist, dass er dann nicht sachgemäß bewegt wird :D

    Kann man den 123d also auch langsam und demnach wirtschaftlich fahren? Ich spreche nämlich von einer Fahrleistung von knappen 9 tsd Km im Jahr. Ein Benziner wäre da auch fast vernünftiger, aber ich liebe das Niedrigtourigfahren und den Schub, welchen man aus dem Drehzahlkeller hat.
    Das Auto sollte auch länger halten, ich würde es nämlich schon gerne 5-6 Jahre fahren:)

    Sind die aufgeführten Kosten auf der Internetseite "Autokosten" vergleichbar oder weichen diese stark ab? Dort und auch auf der Seite vom ADAC sind aufgeführten Kosten vom 118d und 123d vor allem im Wertverlust stark unterschiedlich.

    Alternativen zum 1er wären: Alfa Romeo Brera 2,4 JTDM, Seat Leon FR oder ein Audi A3 2.0 TDi Quattro. Jeder dieser Fabrikate hat so seine Schwachstellen, somit mache ich mir eig. relativ wenig Sorgen um die Steuerkettenproblematik des 1er's. Wenn es ein 123d werden sollte, dann sowieso einer ab Baujahr 2009. Somit hätte ich keine Probleme mit den Rissen im Motorblock ;)
     
  12. #11 CSchnuffi5, 19.03.2013
    CSchnuffi5

    CSchnuffi5 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    03.10.2011
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Unterfranken + Leipzig
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Vorname:
    André
    Spritmonitor:
    Fahranfänger
    Fahrzeug Neuer gleich 2009
    BMW

    und dann nur Haftpflicht?

    Ehm nöö das passt nicht und sollteste nicht nur machen.
    Mind. Teilkasko
    Und schon mal überlegt über deine Eltern zu versichern?

    Und die 9tkm sind der Tod für jeden Diesel. Du wirst scheinbar das Fahrzeug nie richtig warm fahren und der DPF wird sich nie richtig freibrennen können.

    Was spricht denn gegen nen gescheiten Benziner?
    Leon FR oder Cupra
    oder nen 130i
     
  13. floh_1

    floh_1 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.03.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mit der Haftpflicht bin ich bisher nicht schlecht gefahren, also mit meinem 320d. Ich hatte bisher auch noch nie einen Unfall und wenn ich mir so die Leistungen einer Teilkasko anschaue, dann frage ich mich, wofür man den mehr Geld bezahlen soll. Da wäre fast eine Vollkasko fast besser. Aber ich lasse mir das nochmals durch den Kopf gehen mit der Teilkasko, danke!:)

    Hmm, also ehrlich gesagt schrecken mich ein wenig die Spritkosten bei den Benzinern ab. Weil 10 Liter in der Stadt dann schon doch recht habig sind, wahrscheinlich sind es noch mehr für den 130i.

    Ich habe den 123d gesehen und dachte mir, so viel Leistung, so wenig verbrauch und so ein schönes Design das wärs. Wenn ich ihn aber in der Woche mal eine längere Strecke bewege, damit sich der DPF freibrennt, dann sollte er doch länger halten, oder? Autos in der sogenannten "Golf-Klasse" werden doch eher für Stadtmenschen gebaut, oder täusche ich mich?
     
  14. floh_1

    floh_1 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.03.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Die obengenannten Preise beziehen sich schon darauf, dass ich bei meinen Eltern mitversichert bin ;)
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Reinhold, 19.03.2013
    Reinhold

    Reinhold 1er-Fan

    Dabei seit:
    29.09.2011
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeugtyp:
    123d Coupé
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    03/2012
    Vorname:
    Reinhold
    Hm warum nicht einen gut ausgestattet 123d ;-).
    Mein Tip lieber noch sparen...
     
  17. #15 R1-Rider, 19.03.2013
    R1-Rider

    R1-Rider 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Wedel
    Vorname:
    Olli
    Spritmonitor:
    Standardmäßig regeneriert der DPF im Stadtbetrieb alle 250km, bei mir einmal pro Woche. Ich fahre zu mindestens 95% Stadt und habe keine Probleme damit, da er auch in einer 30-Zone regeneriert, wenn es sein muß. Wichtig ist nur, dass man auch mal ein paar Kilometer gleichmäßig ohne anzuhalten fährt, während er regeneriert, was bei meinem Streckenprofil zum Glück auf der Ausfallstrasse morgens und abends dabei ist. Hat man diese Möglichkeit nicht, wird es irgendwann Probleme geben.

    Gruß
    Olli
     
Thema:

118d oder 123d?

Die Seite wird geladen...

118d oder 123d? - Ähnliche Themen

  1. [E82] 123D aus Hessen :)

    123D aus Hessen :): Hallo, nun lese ich schon eine ganze Weile hier mit und habe mich entschlossen meinen 1er auch mal vorzustellen. Nachdem ich von einem e46 320d...
  2. E87 118d - welche Reifengröße ist optimal

    E87 118d - welche Reifengröße ist optimal: Hallo, aktuell fahre ich auf meinem 118d zwei Reifensätze (Sommer/Winter) jeweils auf Stahlfelge, aber das soll sich ändern. Beides sind rft...
  3. [E8x] 123d - Ölverbrauch und Fahrprofil

    123d - Ölverbrauch und Fahrprofil: Hi zusammen, Ich hab bei meinem 123d vor einer Weile etwas Ölverbrauch festgestellt (Größenordnung 1000ml / 10.000 km). Testweise hab ich dann...
  4. 120d/123d E81/E87LCI mit Sportsitzen, Schiebedach

    120d/123d E81/E87LCI mit Sportsitzen, Schiebedach: Hallo, ich such schon seit Wochen verzweifelt einer ordentlichen 1er-Diesel für mich und erweitere meine Suche nun auch auf Privat und damit...
  5. Problemchen am 118d

    Problemchen am 118d: Servus, habe ein paar Probleme mit meinem 2009er 118d. 1. Die "aufblasbare" Sitzverstellung (Teilleder, M-Sportsitze) kann den Druck nicht...