116i mit 19 Zoll

Dieses Thema im Forum "BMW 114i / 116i / 118i / 120i" wurde erstellt von BmwFreak93, 01.08.2012.

  1. #1 BmwFreak93, 01.08.2012
    BmwFreak93

    BmwFreak93 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.09.2011
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2014
    Hallo,

    ich werde mir nun in den nächsten Tagen für meinen F20 116i 19" von AEZ holen. Meine Frage ist nun wird dadurch meine Leistung stark senken habe ja eh nicht so viel kraft mit "136PS"
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nicklas, 01.08.2012
    Nicklas

    Nicklas 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Velbert
    Fahrzeugtyp:
    M235i Coupé
    Motorisierung:
    M235i xDrive
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    04/2015
    Vorname:
    Nicklas
    Moin,

    Bist du schon die 116i Maschine gefahren ? Ich würd die Leistung & Anzug nicht unterschätzen ;)

    Und persönlich find ich den 116i mit 19Zoll Felgen bissl zu übertrieben,
    jenachdem welche Felgen du drauf packst ;)

    Und ja die Leistung geht ein Bisschen zurück aber echt nur ein Bisschen ;) ..


    MFG
     
  4. #3 BmwFreak93, 01.08.2012
    BmwFreak93

    BmwFreak93 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.09.2011
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2014
    Also große Felgen finde ich jetzt net so schlimm an einem kleinem Motor, M-Paket oder PP Optik finde ich da schon etwas "peinlicher" da denkste da kommt jetzt ein 125d von der Optik her dann ises aber nur ein 116i
     
  5. #4 eric0815, 01.08.2012
    eric0815

    eric0815 1er-Profi

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    2.336
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeugtyp:
    135i
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    also sorry aber schicke felgen auf ein auto zu machen ist doch nicht abhängig von der motorisierung :lach_flash:
     
  6. #5 BmwFreak93, 01.08.2012
    BmwFreak93

    BmwFreak93 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.09.2011
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2014
    Meine Meinung
     
  7. Thomas

    Thomas 1er-Süchtling
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2009
    Beiträge:
    10.919
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Stuttgart / Magstadt
    Vorname:
    nicht Max
    Spritmonitor:
    Die Frage ist doch nicht ob 19" oder 16", sondern ob 205er oder 265er. Gibt genug Leute die meinen dass sie unbedingt 10" auf der HA mit 265ern fahren müssen, auch wenn der Golf nur 90PS hat (oder noch schlimmer, 205er auf 9x16 "stretching", weil sieht cool aus). BMW selbst liefert die 17" und 18" M-Felgen mit 225/245 auf allen Modellen aus. Und ob er jetzt 225/245 auf 17, 18 oder 19" fährt, macht fast nichts aus, da nur die ungefederte Masse etwas größer wird, nicht der Rollwiderstand.
     
  8. #7 Kleiner Mann, 01.08.2012
    Kleiner Mann

    Kleiner Mann 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stralsund
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2012
    Rein von der Logik her sollte der Felgendurchmesser aber ne Rolle spielen. Je größer die Entfernung von Radnabe (Antrieb) zum äußersten Punkt der Felge ist (Quasi Radius), umso mehr Kraft muss aufgebracht werden, da der Weg bzw. Hebel länger ist. Insofern sollte neben dem Rollwiderstand durch Reifenbreite und das Felgengewicht das ebenso eine nicht unerhebliche Rolle spielen.
    Oder habe ich da nen Denkfehler?
     
  9. #8 ralle2000, 01.08.2012
    ralle2000

    ralle2000 1er-Fan

    Dabei seit:
    22.05.2012
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    im prinzip stimmt das schon. der größere radius der felge hebt sich dann aber durch denn niedrigeren querschnitt der reifen ja wieder ein bisschen auf.
     
  10. Thomas

    Thomas 1er-Süchtling
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2009
    Beiträge:
    10.919
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Stuttgart / Magstadt
    Vorname:
    nicht Max
    Spritmonitor:
    Korrekt. Da ich von eintragungsfähigen oder sogar originalen (PP 19") Größen ausgehe, bewegen wir uns hier im Rahmen von 4% Toleranz beim Abrollumfang. Wie gesagt, es ist sicherlich ein kleiner Unterschied da, aber dieses ewige "Wie kannst du nur 19" auf den 16er schnallen, der bleibt doch stehen" ist totaler Blödsinn. Vor allem kommt sowas eben gern von Leuten die dann 9 und 10x18 mit 245/265 fahren (verallgemeinert, ich meine jetzt keinen hier).
     
  11. #10 Kleiner Mann, 01.08.2012
    Kleiner Mann

    Kleiner Mann 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stralsund
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2012
    Ah ja klar. Stimmt....der Abrollumfang bleibt ja nahezu identisch durch den niedrigeren Reifenquerschnitt. Die 4% Toleranz sind aber glaube ich etwas sehr tolerant. Habe zufällig heute erst mit unserem Dekra-Onkel wegen solch einem Thema gesprochen. Der sagte was von nur 1%.
    In nem Onlinereifenrechner, den ich ganz gern nehme, steht was von 1,5% bzw. ab 2% Tachoangleichung.

    Reifenrechner - BMW-Treff - der Treffpunkt fr alle BMW-Fans und -Fahrer

    "Die Werte stellen lediglich theoretische Maße für neue Sommerreifen dar. Die Berechnung erfolgt auf Basis der Richtlinien der ETRTO (European Tyre and Rim Technical Organisation - Vereinigung europäischer Reifen- u. Felgenhersteller, Brüssel). Die Reifenart (Sommer-, Winter-, Notrad) hat ebenso wie hersteller- und ausführungsspezifische Abweichungen geringfügige Auswirkungen auf die Reifen-Abmessungen. Auch die Radlast, der Luftdruck sowie Profilverschleiß haben Einfluß auf den tatsächlichen Abrollumfang eines Reifens.

    *) Der Richtwert bei der Abweichung von der Seriengröße liegt bei - 1,5% bis +1,5%, da ansonsten Fehlfunktionen im Bereich der Regelsysteme (z.b. ABS, ASC, DSC, DTC) möglich sind. Eine Abweichung über 2% erfordert eine Tachoangleichung.

    Der Tachometer darf nach der EG-Richtlinie ECE-R39 maximal 10% + 4 km/h voreilen (Stand 08/05).
    Beispiel: tatsächliche Geschwindigkeit = 100 km/h - maximale Tachoanzeige = 114 km/h
    Die Anzeige einer geringeren als der tatsächlichen Geschwindigkeit ist nicht zulässig.
    "
     
  12. #11 Poldi79, 21.11.2012
    Poldi79

    Poldi79 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.09.2012
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Ich habe nun 205/50/17er Winterräder rundum auf einer 7x17 Zoll Felge und ich merke einen Unterschied zu den originalen M-Felgen mit 225/245er Sommerbereifung. Ich habe das "Gefühl", dass er besser beschleunigt.
    Daher scheint der Rollwiderstand doch erheblichen Einfluss zu haben.
     
  13. #12 jack_daniels, 21.11.2012
    jack_daniels

    jack_daniels 1er-Profi

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Schaffhausen
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2015
    Vorname:
    Daniel
    Der Rollwiderstand hat mit der Felge und dessen Durchmesser doch radikal gesagt, absolut nichts zu tun.

    Das Stichwort hier lautet: Massenträgheitsmoment.
    Grössere Felgen haben meist nicht nur ein höheres Gewicht, es liegt zudem auch weiter aussen. Diese sehr ungünstigen Faktoren bewirken gerade bei kleineren Motorisierungen spürbare Leistungseinbussen beim Umstieg auf grössere, schwerere Felgen.

    Das Radgewicht zum Fahrzeuggewicht hat einen Faktor von 1:7 (empirische Grösse).
    1 kg mehr Felgengewicht wirkt sich also wie 7 kg mehr Fahrzeuggewicht aus.
    Bei bereits 4 kg schwereren Felgen haben wir also gefühlte 4x4x7k = 112 kg Mehrgewicht.
     
  14. #13 Poldi79, 21.11.2012
    Poldi79

    Poldi79 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.09.2012
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Das Thema Massenträgheit habe ich schon in diversen anderen Foren durch. Darum geht es mir ja jetzt auch gar nicht. Mir ist den o.g. Kombonationen aufgefallen, dass bei identischer Größe (17 Zoll) und fast gleicher Breite der Felge ein deutlicher Unterschied zu spüren ist. Entweder sind meine Winterfelgen nun wesentlich leichter als die Original M-Felgen oder es liegt an der Breite des Reifens. (wobei je breiter der Reifen desto mehr Gewicht, aber ich glaube bei den Reifen macht das nicht viel aus).
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 jack_daniels, 21.11.2012
    jack_daniels

    jack_daniels 1er-Profi

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Schaffhausen
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2015
    Vorname:
    Daniel
    Servus Poldi, der Rollwiderstand hat hauptsächlich mit der Reifenbreite, dem Luftdruck und dem Profiltyp zu tun. Man kann ja auch bei grossen Felgen schmale Reifen montieren.

    17 Zoll mit 225 rundum
    18 Zoll mit 225 rundum
    19 Zoll mit 225 rundum

    Der Rollwiderstand wird bei den genannten Kombinationen gleich sein.

    Trotzdem werden die 17-Zöller den anderen beiden davonfahren, da sie das kleinere Massenträgheitsmoment haben. Das hat aber nichts mit dem Rollwiderstand per se zu tun.
     
  17. #15 Poldi79, 21.11.2012
    Poldi79

    Poldi79 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.09.2012
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Das ist schon klar, das ist mir auch bekannt. Jedoch fahre ich im Winter 205 rundum und im Sommer 225/245. Beides auf 17 Zoll. Am Massenträgheitsmoment wird es also wohl eher nicht liegen, dass ich weniger "leistung spüre".
     
Thema: 116i mit 19 Zoll
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw f20 19 zoll zulässig

    ,
  2. bmw f20 116i anzug

Die Seite wird geladen...

116i mit 19 Zoll - Ähnliche Themen

  1. Suche M 405 Performance BiColor 19"

    Suche M 405 Performance BiColor 19": Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Satz M405 Performance BiColor Felgen in 19" passend für F20. Entweder ohne Reifen oder mit non-Runflat...
  2. BMW 116i E87 vFL

    BMW 116i E87 vFL: Hallo Zusammen, mein Name ist Fynn, 18 Jahre alt. Ich bin seit Ende August (2016) stolzer Besitzer eines BMW 116i E87 vFL mit 115ps und hab meine...
  3. BMW E87 116i tacho

    BMW E87 116i tacho: Hallo Zusammen, kann mir wer sagen ob ich diesen Tacho theoretisch bei meinem bmw 116i nutzen kann und ob er ins Amaturenbrett passen würde?...
  4. Biete: Gerauchten Endtopf BMW 1er E87 116i

    Biete: Gerauchten Endtopf BMW 1er E87 116i: Hallo zusammen, ich verkaufe hier meinen Gebrauchten Endtopf für den BMW E87. Dieser ist original von BMW und für den 116i. Preis ist...
  5. 116i (BJ 2007) Motorschaden mit 51.000 km

    116i (BJ 2007) Motorschaden mit 51.000 km: Hallo zusammen, meine Frau und ich haben vor gut einem Monat einen gebrauchten 1er gekauft: 116i (122PS) EZ: 11/2007 50.000 km...