[E8x] 116i aus 2009 nach 40.000 km Motorschaden wg. Stuerkettenproblematik

Diskutiere 116i aus 2009 nach 40.000 km Motorschaden wg. Stuerkettenproblematik im BMW 116i Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; In der letzten Woche bei einem Kurzausflug nach Holland stellte ich bei 125 kmh auf der linken Spur fest dass sich mein Bremspedal leider nicht...

  1. #1 Rallye_Pirelli, 02.07.2014
    Rallye_Pirelli

    Rallye_Pirelli 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    02.07.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    In der letzten Woche bei einem Kurzausflug nach Holland stellte ich bei 125 kmh auf der linken Spur fest dass sich mein Bremspedal leider nicht mehr betätigen lässt. Und mit gar nicht meine ich auch wirklich keinen Zentimeter selbst bei Aufwendung der gesamten Kraft. Zum Glück fahren die Holländer ja etwas entspanner als wir sodass ein einfädeln auf der rechten Spur und ein Ausrollen auf der Standspur problemlos verlief.
    Dann kam der freunliche Mobility Mensch direkt von BMW raus und meinte dass es wohl leider die Hydraulikpumpe wäre. Also war der Kurztripp direkt beendet und der Wagen wurde abgeschleppt.

    Gleich am nächsten Tag erhielt ich einen anruf vom (wie nennt ihr ihn immer noch so schön .. ) "Freundlichen", der den Austausch der Pumpe vorgenommen hatte. Er hatte nun die gute Nachricht dass die Bremse wieder funktioniere für mich :eusa_clap: und die weniger gute, dass mein Auto nicht mehr fahrtüchtig sei. Auf Nachfrage erklärte er mir dann dass mein Motor stark rasseln würde und er ein Steuerkettenproblem vermutet. Nach einigen Diskussionen dass ich dies hätte bemerken müssen habe ich dann angemerkt dass mein Auto erst vor zwei Wochen durch den TÜV gekommen ist und ein frendlicher Servicemitarbeiter auch eine Probefahrt gemacht hat und mir versichert hat das mein Wagen in einem TipTop Zustand sei. Dann wurde ich in eine allgemeine Diskussion über die Sinnhaftigkeit von TÜV Untersuchungen verwickelt die dann damit endete dass ich den Wagen auf eigene Kosten zu meinem ureigensten "Freundlichen" habe abschleppen lassen. Nach 40.000 km (leider in 5 Jahren) erwarte ich da schon etwas mehr Substanz in der Diskussion um den Schaden.

    Heute dann der Anruf nach der Motorinspektion dass die Stuerkette leider "gelängt" (also ausgeleiert) sei und somit quer durch den kompletten Motor geschlagen hat und somit alles zerissen hat was zu zereissen war. Hierbei sind Späne entstanden, die dann direkt ins Innere des Motors gelangt sind.
    Die anstehende Maßnahme ist nun also ein Austauschtriebwerk :motz:
    Es wurde ein Kulanzantrag gestellt dessen Entscheidung noch final aussteht.

    Kennt sich hier jemand aus, hat ähnliche Erfahrungen gesammelt oder hat Tipps zum weiteren Vorgehen?
    Ich würde mich sehr freuen :blumen:

    Ach so dass der Wagen komplett checkheft gepflegt ist muss ich wohl nicht extra erwähnen ;)
     
  2. #2 SilberE87, 02.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2014
    SilberE87

    SilberE87 1er-Profi

    Dabei seit:
    26.10.2012
    Beiträge:
    2.225
    Zustimmungen:
    550
    Ort:
    Norddeutschland
    Ich glaube, Du bist der Erste, der ein Problem mit der Steuerkette beim 116i hat.

    Nicht. Schau Dich doch mal im 116i Bereich um bevor Du postest, da gibt es massig Informationen. :roll:
     
  3. Dimi

    Dimi 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    es gab vor einigen Jahren bei Bmw Niederlassungen eine Technische Aktion, die das Wechseln des Kettenspanners veranlasst hat. Genau, um diesen Schaden vorzubeugen! Erkundige dich, warum es bei dir nicht gemacht wurde, wenn dein Auto wirklich via Serviceheft gepflegt wurde!
     
  4. #4 andyt2405, 11.08.2014
    andyt2405

    andyt2405 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Motorisierung:
    116i 2.0
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    05/2009
    Vorname:
    Andy
    Die Aktion war aber nur für den VFL (Motorschaden BMW 116i Steuerkette - autobild.de)

    Das war u.a. einer der Gründe für uns damals etwas zu warten und den 116i mit den 2 Liter Motor zu kaufen (EZ 05/2009), aber auch wir hatten bei ca. 49000KM das Problem mit der gelängten Steuerkette und Motorschaden.
    Der neue Motor wurde zu 100% Kulanz von BMW übernommen und 60% der Arbeitskosten. Der Spaß hatte uns trotzdem mit allem drum und dran ca. 1600 Euro gekostet :angry:
     
  5. #5 dalaimoc, 11.08.2014
    dalaimoc

    dalaimoc 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.05.2014
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2008
    Holländer fahren entspannter ? :shock:
     
Thema: 116i aus 2009 nach 40.000 km Motorschaden wg. Stuerkettenproblematik
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw 116i 2009 kaufen oder nicht www.1erforum.de

Die Seite wird geladen...

116i aus 2009 nach 40.000 km Motorschaden wg. Stuerkettenproblematik - Ähnliche Themen

  1. [E81] BMW 116i 2011 Kontrollleuchte

    BMW 116i 2011 Kontrollleuchte: Hey Leute, ich besitze einen 116i E81 aus dem Jahr 2011. Ich habe folgendes Problem: Ab und zu, meisten nachdem ich ein paar Meter gefahren bin...
  2. 116i Bj. 2005 Elektronikprobleme

    116i Bj. 2005 Elektronikprobleme: Moin, ich habe folgende Probleme mit der Elektronik...was könnte es sein? Batterie? Ich bin ganz ehrlich, ich bin ein absoluter Laie was Autos...
  3. Upgrade Turbolader 116i

    Upgrade Turbolader 116i: Hallo zusammen, Ich möchte mir nun einen Upgrade Turbolader zulegen, hat jemand hier schon Erfahrungen gemacht und kann mir etwas empfehlen?...
  4. F20 116i kurzzeitiger Leistungsverlust

    F20 116i kurzzeitiger Leistungsverlust: Erstmal Hallo zusammen bin neu hier und ein gutes neues Jahr! Ich habe aktuell ein kleines Problem mit meinem F20 116i BJ 2012/10 N13B16 1,6L VFL...
  5. 116i 3 Zylinder Softwaretuning

    116i 3 Zylinder Softwaretuning: Bin neu hier im Forum da ich nun Besitzer eines 116i Facelift bin BJ 2015 und wollte mal fragen ob es bereits Kennfeldoptimierungen gibt bzw...